Neues im April

Leserbewertung:

Endlich April! Das bedeutet nicht nur den endgültigen Abschied vom Winter. Das sind auch gute Nachrichten für den Geldbeutel von Leiharbeitern. Außerdem wird es höchste Zeit, auf Sommerreifen umzusteigen. Und das ist neu im April:

Mehr Mindestlohn

Gute Nachricht für Leih- und Zeitarbeiter: Ab April steigt der Mindestlohn in dieser Branche. In Westdeutschland bekommen Arbeitnehmer zukünftig 26 Cent mehr. Das entspricht 9,49 Euro pro Stunde. In Ostdeutschland und Berlin erhöht sich der Stundenlohn von 8,91 auf 9,27 Euro.

Schnell noch von günstigen KfW-Baukrediten profitieren

Wer noch die besonders günstigen Kredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erhalten will, sollte schnell handeln. Denn ab dem 17. April gelten neue Konditionen.

Für die Programme „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ wird die bereitstellungszinsfreie Zeit von 12 auf 6 Monate verkürzt. Die kostenfreien Sondertilgungen entfallen komplett.  Die bisherige Zinsbindungsfrist von 20 Jahren für „Energieeffizient Bauen“ fällt ebenfalls weg.

Der 16. April 2018 ist Stichtag, also sollten Interessierte schnell noch davor zuschlagen! Für alle Anträge, die bis zu diesem Datum bei der KfW eingehen, gelten die alten Bedingungen.

Sommerreifen aufziehen

Ostern markiert üblicherweise die Grenze zwischen Sommer- und Winterreifen. Denn Sommer- und Winterreifen sind auf unterschiedliche Temperaturen optimiert. Werden Winterreifen in der falschen Jahreszeit gefahren, hat das nicht nur Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit. Auch der Geldbeutel leidet: Um den Spritverbrauch zu verringern und unnötigem Verschleiß vorzubeugen, sollten Sie jetzt unbedingt auf Sommerreifen umsteigen. Achtung: Achten Sie aber trotzdem auf den Wetterbericht. Der April ist bekanntlich launisch.

Automatischer Notruf in Neuwagen

Im Jahr 2016 sind europaweit mehr als 25.000 Menschen in Autounfällen ums Leben gekommen. Viel zu viele. Deshalb müssen ab April dieses Jahres alle Neuwagen in der Europäischen Union mit einem eCall-System ausgestattet sein. Dieses löst bei Unfällen einen automatischen Notruf aus, der Daten über Standort, Art und Schwere des Unfalls versendet. Die dadurch gewonnene Zeit rettet möglicherweise Menschenleben. Wenn Sie ein älteres Automodell fahren, können Sie dieses nachrüsten.

Farbwechsel bei der Sparkasse

Pünktlich zum Frühling: Grün ist das neue Rot! Die altbekannte Sparkassen-Farbe Rot weicht ab Mitte April einem frischen Grün. Grün gilt als Farbe des Wachstums. Die Sparkassen-Finanzgruppe wird deshalb zukünftig in grün auftreten. Dass solche Farbwechsel funktionieren, beweist die Bundespolizei, die mittlerweile in der Farbe Blau akzeptiert wird.

Glauben Sie nicht? Dann haben Sie recht. Denken Sie an Aprilscherze und lesen Sie die Schlagzeilen am 1. April lieber zweimal.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Weltneuheit: 5 Euro Münze „Subtropische Zone“ begeistert die Sammler

Die subtropische Zone - an was denken Sie da? Nord- und Südafrika, Australien, die italienischen...

Neues im Mai

Traditionell macht der Mai alles neu. Und auch dieses Jahr gibt es wieder einige Änderungen...

Sparen im Mai

Der Wonnemonat Mai lockt mit guten Angeboten. Hier können Sie es sich gut gehen lassen:...

Frühjahrsputz – So schaffen Sie finanziell Ordnung

Frühlingsgefühle dürften die aktuellen Temperaturen bei kaum jemanden entfachen. Lassen Sie sich nicht entmutigen! Der...

Sparen im April

Die Fastenzeit ist im April vorbei! Jetzt geht es an die schönen Dinge des Lebens,...