+++ Coronavirus: Was ich als Sparkassen-Kunde jetzt wissen muss +++

In Deutschland bleiben wegen des Coronavirus viele Einrichtungen geschlossen, die Grenzen sind dicht. Die Regierung will mit unbegrenzten Krediten großen und kleinen Unternehmen helfen, die Krise zu überstehen.

Corona-Infos: Das Wichtigste in Kürze

  • Die Sparkasse stellt die Bargeldversorgung und den Zahlungsverkehr sicher
  • Deka-Volkswirte raten Anlegern zur Besonnenheit
  • Sparkassen helfen mit KfW-Notkrediten

Freitag, 03.04.2020 15:00 Uhr

Streamen statt Ausgehen: Kultur in Zeiten von Corona

file

 

Seit dem Ausbruch der Corona-Krise hat sich vieles verändert: Die Bundesregierung hat Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen verhängt. Theater, Opern, Museen und andere Orte des kulturellen Lebens haben notgedrungen geschlossen. Aber: Um den Menschen die Quarantäne zu erleichtern, streamen viele nun ihr Angebot.

Genießen Sie das Wochenende und erleben Sie Kultur digital. 


Freitag, 03.04.2020 10:00 Uhr

Gemeinsam da durch: Mit Gutscheinen Gutes tun

Die Corona-Krise bedroht Unternehmen in allen Branchen. Daher haben die Sparkassen die Plattform helfen.gemeinsamdadurch.de ins Leben gerufen, um ihnen zu helfen. Mit dem Kauf von Online-Gutscheinen. Die Devise lautet: Jetzt kaufen. Jetzt retten. Später einlösen.

Erfahren Sie mehr zur Plattform und wie Sie mithelfen können.


Donnerstag, 02.04.2020 14:45 Uhr

Finanzielle Hilfen für Studenten

file


Nur jeder fünfte Student erhält BAföG, mehr als zwei Drittel der Studierenden sind erwerbstätig. Ob Barkeeper, studentische Hilfskraft im Maschinenbau oder Verkäuferin in der Buchhandlung – mit der Schließung von Geschäften und der Zwangspause für viele Unternehmen gingen über Nacht zehntausende Studentenjobs verloren. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Finanzhilfen und Arbeitsmöglichkeiten.

So können Studierende in der Corona-Krise ihren Lebensunterhalt sichern.


Donnerstag, 02.04.2020 08:00 Uhr

Vorsicht vor steigender Cyberkriminalität in der Corona-Krise!

Die Angst vor dem Coronavirus, die Arbeit im technisch meist wenig sicheren Homeoffice und ein soziales Leben, das sich durch die Krise fast ausschließlich im Netz abspielt - davon profitieren Cyberkriminelle. Warum Betrug im Internet aktuell dramatisch zunimmt, die Tricks von Hackern & Co. und wie Sie sich jetzt schützen können.

Schützen Sie vor den Tricks der Internetbetrüger.


Mittwoch, 01.04.2020 16:35 Uhr

Notfall-Kinderzuschlag (KiZ)

file

 

Wenn das eigene Einkommen nicht reicht, um damit sich und seine Kinder zu versorgen, können Familien und Alleinerziehende den sogenannten Kinderzuschlag erhalten. Bislang mussten Eltern dafür nachweisen, dass ihnen in den vergangenen sechs Monaten nicht ausreichend Geld zur Verfügung stand. Aufgrund der Corona-Krise wurde der Zugang nun gelockert. 

Erfahren Sie, wer Anspruch auf Notfall-Kinderzuschlag hat.


Dienstag, 31.03.2020 13:45 Uhr

Nachbarn helfen Nachbarn

Die Hilfsbereitschaft unter Nachbarn ist in der Corona-Krise riesengroß. Die Menschen rücken enger zusammen, auch wenn sie körperlich auf Abstand gehen müssen. Für viele Menschen ist Nachbarschaftshilfe gerade jetzt besonders wichtig, weil sie zur Risikogruppe gehören und zu Hause bleiben müssen.

Über Hilfsangebote rund um die Corona-Krise und wie Sie sich engagieren können.


Dienstag, 31.03.2020 13:00 Uhr

Börsenunruhe: Kurve der Hoffnung

Die Kurseinbrüche an den Aktienmärkten zehren an den Nerven der Anleger. Wie pessimistisch die Marktteilnehmer die Konjunktur aktuell bereits beurteilen, zeigen nicht nur wiederkehrende Kursverluste bei DAX und Dow Jones von mehr als 5 Prozent an einem Tag. Auch Indikatoren für die Stimmungslage der Anleger signalisieren große Angst, ja sogar Panik. Es gibt aber auch Gründe für Zuversicht – das Kurstal könnte bald erreicht sein.

Welche Kurve Anlass zur Hoffnung gibt, erklärt die Deka in ihrem Fondsmagazin.


Dienstag, 31.03.2020 11:10 Uhr

Kreditzahlung in der Corona-Krise aussetzen

file


Aufgrund der Corona-Krise gibt es in vielen Betrieben Kurzarbeit. Mitarbeiter verbuchen ein geringeres oder gar kein Einkommen. Kreditschulden werden zur Belastung. Jetzt erhalten Verbraucher Unterstützung – sie können die Rückzahlung von Tilgung und Zinsen bei Krediten unkompliziert aussetzen.

Wir erklären, wie Sie Ihre Raten aussetzen können:


Montag, 30.03.2020 13:45 Uhr

Soll ich jetzt Fondsanteile oder Aktien kaufen? Und wenn ja, wann?

Die Coronakrise ist nichts für schwache Nerven. Die Anleger am Aktienmarkt gehen derzeit durch ein wahres Wechselbad der Gefühle. Was Sie jetzt mit Ihrem Sparplan tun sollten und ob es sich lohnt, neu einzusteigen.

Alles über den Kauf von Wertpapieren und den richtigen Zeitpunkt.


Sonntag, 29.03.2020 12:10 Uhr

Kurzarbeitergeld: Das müssen Arbeitnehmer jetzt wissen

Mann nimmt Sprachnachricht auf.

 

Das Kurzarbeitergeld hat aktuell seinen großen Auftritt. Das Coronavirus setzt unzähligen Branchen in Deutschland schwer zu, einige Betriebe mussten die Arbeit bereits einstellen. Weil unser Artikel zu dem Thema eine enorme Resonanz erfahren hat, geben wir hier nochmal einen Überblick. 

Wir erklären, was das genau heißt und was Arbeitnehmer jetzt wissen müssen.


Samstag, 28.03.2020 10:10 Uhr

Insolvenzrecht: Sonderregeln für Unternehmen

Durch die Auswirkungen der Corona-Krise geraten immer mehr Unternehmen in existenzielle Not. Können Sie ihre Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllen, droht die Insolvenz. Änderungen im Insolvenzrecht sollen das verhindern.

Alles über Voraussetzungen und Auswirkungen der Änderungen.


Freitag, 27.03.2020 17:45 Uhr

Fokus an den Finanzmärkten rückt auf USA

In einer Woche wird der US-Arbeitsmarktbericht für März veröffentlicht. Auf ihn werden sich alle Augen der Finanzmarktteilnehmer richten. Gestern gab es erste Signale für die dramatischen Daten. Was bedeutet das für die Finanzmärkte?

Kommen Sie mit den Experten der Deka durch die unruhige Zeit:  Auf www.deka.de/corona finden Sie – teilweise täglich oder mehrmals wöchentlich aktualisiert – wichtige Informationen zur aktuellen Lage und Impulse für Ihre Geldanlagen mit Wertpapieren.

Aktuelle Daten und Ausblick auf die kommende Woche an den Finanzmärkten


Freitag, 27.03.2020 13:43 Uhr

Wird die Corona-Krise schwerer als die Lehman-Krise?

file


Ökonomen sind in Sorge. Viele Experten erwarten eine tiefe Rezession. Ist das mediale Übertreibung oder ein reales Szenario? Was unterscheidet die Corona-Krise von der Lehman-Krise? Wie geht Geldanlage in Zeiten von Corona? Antworten von Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank.

Über den Spagat zwischen medialer Übertreibung und echter Gefahr.


Freitag, 27.03.2020 13:19 Uhr

Die Sparkassen sind da – natürlich auch in der Corona-Krise

Corona verändert unsere Welt. Schulen, Kitas und viele Geschäfte sind geschlossen, soziale Kontakte eingeschränkt. Auch der Alltag in den Sparkassen ist nicht mehr der gleiche. Unser Versprechen: Wir sind weiterhin für Sie da und kümmern uns um Ihre Finanzen.

Wir zeigen Ihnen alle Wege zu Ihrer Sparkasse.


Donnerstag, 26.03.2020 20:58 Uhr

Maßnahmen in der wirtschaftlichen Krisensituation – eine Checkliste

Newsblog Coronavirus


Das Coronavirus stellt viele Unternehmen vor enorme Probleme. Die Krise bedroht Existenzen in fast allen Branchen – kleinere und größere Unternehmen, Freiberufler wie Konzerne. Wo gibt es Unterstützung? Welche Maßnahmen kann ich als Unternehmen jetzt schnell oder mittelfristig umsetzen?

Unsere Checkliste verschafft Ihnen einen Überblick in der Krise.


Donnerstag, 26.03.2020 10:54 Uhr

Soforthilfe für Soloselbstständige und kleine Unternehmen

Kleine Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe werden von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Ihnen hilft die Bundesregierung nun mit Zuschüssen.

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Soforthilfen.


Mittwoch, 25.03.2020 11:45 Uhr

10 Tipps, wie Sie trotz Corona die Zeit mit Ihren Kindern genießen

Kitas und Schulen sind geschlossen, die Unternehmen ordnen Homeoffice an und die Bundeskanzlerin ruft die Menschen zu Social Distancing auf – möglichst wenige soziale Kontakte. Gerade für Eltern von Kleinkindern kann diese Situation eine Herausforderung sein.

Mit unseren zehn Tipps bringen Sie Abwechslung in den von Covid19 geprägten Alltag.

 


Dienstag, 24.03.2020 11:44 Uhr

Wie die Bundesländer Unternehmen in der Coronakrise unterstützen

file


Zuschüsse, Darlehen oder eine Ausweitung von Bürgschaften: Die Bundesländer ergänzen die geplanten Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung mit Regionalprogrammen. Wir sagen, in welchen Bundesländern bereits Hilfsprogramme aufgesetzt wurden und wie die Antragstellung funktioniert.

Die Finanzhilfen der Bundesländer im Überblick


Montag, 23.03.2020, 07:15 Uhr

Corona-Krise: Sparkassen helfen Unternehmenskunden

Die deutschen Sparkassen und Landesbanken stehen bereit, den von der Corona-Krise betroffenen Unternehmenskunden und Selbständigen Hilfe durch Förderkredite und Liquiditätshilfen zu geben.

Ab Montag, 23. März 2020, sind über die Sparkassen Anträge aus der ersten Phase des Hilfspakets des Bundes und der Bundesländer möglich. Unter anderem die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat dazu die eingespielten bestehenden Programme erheblich erweitert. Die Sparkassen stellen dafür eigene Kreditmittel zur Verfügung.

Hier erfahren Sie mehr zu den Förderkrediten und zur Antragsstellung.


Sonntag, 22.03.2020, 17:25 Uhr

Milliardenschwere Notpakete der Bundesregierung sollen Firmen und Jobs schützen

Mit milliardenschweren Notpaketen wird die Bundesregierung in der Coronavirus-Krise Firmen und Jobs schützen. Ziel ist es, einen dauerhaften Schaden für den Wirtschaftsstandort zu verhindern. Das Kabinett wird am Montag, 23. März Zuschüsse für Kleinstfirmen und Solo-Selbstständige auf den Weg bringen.


Sonntag, 22.03.2020, 11:21 Uhr

Alles auf Abstand – Warum Social Distancing gerade jetzt so wichtig ist

Es ist das Gebot der Stunde: Social Distancing. In der Corona-Krise ist Abstand halten angesagt. Menschen sollen sich nicht zu nahekommen. Zu Hause bleiben, soweit es geht: Das ist derzeit der wichtigste Tipp, den jeder Einzelne im Kampf gegen das Coronavirus befolgen sollte. Je weniger Kontakt Menschen zueinander haben, desto geringer ist die Gefahr der Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2.

Wir erklären, was genau dahintersteckt und geben Tipps, wie Sie am besten Abstand halten können.

Newsblog Coronavirus

Corona-Hilfe: So kommen Sie jetzt schnell an Ihren Förder-Kredit

Samstag, 21.03.2020 18:45 Uhr

Die Bundesregierung und die Landesregierungen unterstützen mit Sofortmaßnahmen die deutsche Wirtschaft. Unternehmen und Selbständige sollen so möglichst unbeschadet durch die Krise kommen. Hilfskredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Förderinstitute der Bundesländer können ab 23. März 2020 bei der jeweiligen Hausbank beantragt werden. Dazu wurden die bestehenden KfW-Programme wegen der Corona-Pandemie erweitert. Die Bundesregierung stützt mit Sofortmaßnahmen die deutsche Wirtschaft. Unternehmen und Selbstständige sollen so gut durch die Krise kommen. Ab kommenden Montag können Anträge für die bestehenden und wegen der Corona-Pandemie erweiterten KfW-Programme gestellt werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Eine Reihe von bestehenden KfW-Programmen und solchen der Förderinstitute der Bundesländer werden wegen der Corona-Pandemie erweitert.
  • Ziel: Unternehmen und Freiberufler schnellstmöglich mit Liquidität zu versorgen.

Lesen Sie hier, wie Sie jetzt schnell an Ihren Förder-Kredit kommen.


Expertenrat: Anleger sollen die Nerven bewahren

Corona und kein Ende? Eine sachliche Analyse und der Blick in die Vergangenheit zeigen, wie es nach dem Kursrutsch an den Aktienmärkten weitergehen könnte.

Denn der DAX verlor seit Jahresanfang mehr als 30 Prozent (Stand: 13.03.) Doch wer langfristig und kontinuierlich sein Vermögen vermehrt, für den sind selbst solche zwischenzeitlichen Entwicklungen nicht unbekannt. Dieser Anleger weiß aber auch einzuschätzen, wie sie normalerweise in eine Gesamtentwicklung über mehrere Jahre passen.

Hier geht´s zur Kursentwicklung seit dem Start des DAX in 1988.


Freitag, 20.03.2020 10:58 Uhr

Was Sie über Smartphone-Hygiene wissen müssen

Händewaschen, Abstand halten und in den Ellbogen niesen: Das sind Verhaltenstipps, die hoffentlich alle Menschen bereits beherzigen. Wichtig ist aber auch der hygienische Umgang mit unserem ständigen Begleiter: dem Smartphone. Die Sparkassenversicherung Sachsen hat Tipps zum regelmäßigen Reinigen Ihres Handys zusammengestellt.

Lesen Sie hier die Tipps zur Smartphone-Hygiene.


Donnerstag, 19.03.2020 14:22 Uhr

Wie bekommen Sie finanzielle Unterstützung?

file


Viele kleine Firmen und Selbstständige trifft die Corona-Krise besonders hart. Die Regierung arbeitet deshalb daran, diese Gruppe besonders zu unterstützen – über Zuschüsse und über Kredite.

Grundsätzlich gibt es diese Möglichkeiten, den finanziellen Engpass zu überbrücken:

  1. Einen Kredit bei der Sparkasse
  2. Die bestehenden Programme der KfW
  3. Ein Hilfsprogramm der Regierung für Kleinstunternehmer, bestehend aus Krediten und Zuschüssen. Die Details des Programms werden noch bekannt gegeben.

Mehr Informationen zu den Soforthilfen finden Sie hier.


Donnerstag, 19.03.2020 13:55 Uhr

Sparkassen-Präsident Schleweis: „Alle Kräfte mobilisieren, um die Krise zu überwinden“

DSGV-Präsident Helmut Schleweis sieht „uns alle vor der größten Herausforderung der letzten sechzig Jahre – die Finanzkrise vor etwas mehr als zehn Jahren eingeschlossen.“ Bei der Bilanzpressekonferenz sprach er über die Herausforderungen und die Verantwortung der Sparkasse.

Hier die Aussagen von Helmut Schleweis zu Corona im Wortlaut.


Donnerstag, 19.03.2020 11:35 Uhr

Gold als Krisenwährung? Das sagt der Deka-Chefvolkswirt

Soll ich jetzt Gold kaufen, um mich gegen eine Krise zu wappnen? Diese Frage stellen sich im Moment einige Menschen. Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater sagt klar „Nein“: 

„Als richtige Krisenwährung hat sich Gold bislang nicht bewährt, da es selbst von Verkäufen zur Liquiditätsbeschaffung betroffen war. Eine Goldbeimischung ist immer dann sinnvoll, wenn die Zinsen extrem niedrig sind und die Zinsen sind durch diese Krise nochmals gesunken. Aber ein Portfolio sollte sich hauptsächlich auf die Ertragskraft der Wirtschaft stützen. Auch wenn es gegenwärtig finster aussieht, bleiben doch die Aktien als die wichtigsten Hoffnungsträger auch in dieser Lage übrig. Denn die Wirtschaft wird auch diese Krise überstehen, wenngleich vielleicht nicht jedes einzelne Unternehmen. Die Börse hat die sich abzeichnende Weltrezession mittlerweile mehr als eingepreist. Nach den vielen Hiobsbotschaften der vergangenen Wochen sollten sich irgendwann auch wieder einmal Lichtblicke zeigen.“

Lesen Sie hier mehr zum "Mythos Gold".


Mittwoch, 18.03.2020 16:40 Uhr

Corona-Hilfe: So kommen Sie jetzt schnell an Ihren KfW-Kredit

file


Die Bundesregierung stützt mit Sofortmaßnahmen die deutsche Wirtschaft. Unternehmen und Selbständige sollen so gut durch die Krise kommen. Hilfskredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) können kurzfristig bei der jeweiligen Hausbank beantragt werden. Ab kommenden Montag laufen dann die Programme komplett an. Wie das funktioniert und wie Sie jetzt schnell Hilfe bekommen.

Wie das funktioniert und wie Sie jetzt schnell Hilfe bekommen, lesen Sie hier.


Mittwoch, 18.03.2020 16:02 Uhr

Bargeldloses Bezahlen – so verringern Sie das Infektionsrisiko

Wie bezahlen Sie hygienisch? Laut Robert-Koch-Institut sind derzeit keine Fälle bekannt, in denen das Coronavirus durch Gegenstände übertragen wurde. Für Geldscheine oder Münzen ist das nicht abschließend geklärt. Wir empfehlen: Bezahlen Sie Ihre Einkäufe kontaktlos mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) oder Sparkassen-Kreditkarte – oder mobil mit Ihrem Smartphone.

Hier unsere Tipps, wie Sie jetzt am besten bezahlen.


Mittwoch, 18.03.2020 14:02 Uhr

Coronavirus: Das müssen Reisende jetzt wissen

Newsblog Coronavirus


Die Corona-Krise schränkt das öffentliche Leben weiter ein: Bundesaußenminister Heiko Maas hat eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen und warnt vor allen touristischen Reisen ins Ausland. Angesichts der Ausbreitung des Virus verschärfen Staaten ihre Einreisebestimmungen für Deutsche. Gleichzeitig startet das Auswärtige Amt Rückholaktionen für gestrandete Urlauber. Deutschland selbst verhängt Einreiseverbote und führt umfassende Kontrollen an den Grenzen zur Schweiz, zu Österreich, Frankreich, Luxemburg und Dänemark ein. Zudem will die EU ihre Außengrenzen schließen.

Wir geben einen Überblick über die Rechte von Urlaubern.


Mittwoch, 18.03.2020 10:42 Uhr

Finanzmärkte: Deka-Volkswirte raten zur Besonnenheit

Die Deka-Volkswirte sehen die Wirtschaft angesichts der Corona-Krise vor einer weltweiten Rezession. Ähnlich tief wie bei der Finanzkrise 2008, aber kürzer. Anleger sollten trotzdem nicht die Nerven verlieren, raten die Experten.

„Wichtig ist, dass die Folgewirkungen der wirtschaftlichen Einschränkungen in Gestalt von Arbeitsplatzverlusten oder Firmenpleiten so gering wie möglich gehalten werden. In Deutschland hat die Bundesregierung hierfür die richtigen Weichen gestellt“, so Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater.

Lesen Sie hier die Einschätzung der Deka-Anlage-Experten.


Mittwoch, 18.03.2020 10:35 Uhr

„Shut-down der Volkswirtschaften überwinden und negative Zweitrundeneffekte begrenzen“

Die Chefvolkswirte der Sparkassen-Finanzgruppe begrüßen die Maßnahmen, die die Bundesregierung am 13.3.2020 angekündigt hat, als „wichtige Voraussetzung, um die Unternehmen in dieser Zeit wirkungsvoll zu unterstützen“. Uwe Burkert, Chefvolkswirt der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), blickt darüber hinaus: „Wir sind überzeugt, dass es zusätzliche sektorspezifische Lösungen brauchen wird, um Unternehmen in der Zeit des shut-down aufzufangen. Auch Erleichterungen für Banken müssen folgen. Zudem sind Schließungen von Börsen zu prüfen.“

Hier geht es zur Pressemitteilung des DSGV.


Dienstag, 17.03.2020 11:13 Uhr

Was auf Unternehmen und Sparer jetzt zukommt

file


Das Coronavirus trifft die Wirtschaft schwer. Die Finanzmärkte stürzen ab. Deutschland schließt seine Grenzen, Schulen und Kitas. Veranstaltungen sind abgesagt. Das Land wappnet sich gegen die Pandemie - und die wirtschaftlichen Folgen.

Lesen Sie hier, was Sparer und Unternehmer jetzt erwartet.


Montag, 16.03.2020 10:26 Uhr

Sparkassen stellen kreditwirtschaftliche Infrastruktur sicher

Die deutschen Sparkassen werden auch in der Corona-Krise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung und die Zahlungsverkehrsinfrastruktur sicherstellen. Das erklärte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) Helmut Schleweis heute in Berlin.

Derzeit werde die Umsetzung des von der Bundesregierung geplanten Programms für Liquiditäts- und Kredithilfen vorbereitet. Die Sparkassen werden entsprechende KfW-Programm an die betroffenen Unternehmen weitergeben. Sobald die Bedingungen feststehen, wird kurzfristig darüber informiert.

Hier geht es zur DSGV-Pressemitteilung.  


Montag, 16.03.2020 7:44 Uhr

Infos zu Filialschließungen

Newsblog Coronavirus


Die Unsicherheit der deutschen Bevölkerung wächst. Der Mittelstand steht vor großen Herausforderungen. Die Sparkassen stärken jetzt Unternehmen, Selbständige und Privatkunden – damit alle gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den Filialen und zu den Maßnahmen der Sparkasse.


Freitag, 13.03.2020 16:46 Uhr  

Sparkassen unterstützen Maßnahmenpaket der Bundesregierung

Anlässlich der Spitzengespräche mit dem Bundesminister der Finanzen und der Bundeskanzlerin heute in Berlin hat Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), das entschlossene und umsichtige Handeln der Bundesregierung angesichts der Corona-Krise unterstützt. „Wir begrüßen das Engagement der Bundesregierung, die volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise mit einer Reihe unterschiedlicher Maßnahmen abzufedern. Die Verringerung von Ansteckungswahrscheinlichkeiten und die Stabilisierung unserer Wirtschaft stehen jetzt an erster Stelle. Die Sparkassen unterstützen die Bundesregierung hierbei uneingeschränkt. Auch in schwierigen Zeiten gewährleisten wir die Funktionsfähigkeit der kreditwirtschaftlichen Infrastruktur und werden entscheidend dazu beitragen, dass Unternehmen, Selbständige und Privatkunden möglichst wenig beeinträchtigt werden.“

Hier geht es zur DSGV-Pressemitteilung.  


Freitag, 13.03.2020 14:34 Uhr

Sparkassen begrüßen Entschließung des Bundesrats zur Entlastung kleiner und mittlerer Banken und Sparkassen

Als einen „klaren Appell an die Europäische Union“ bezeichnete DSGV-Vorstand Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis die Entschließung des Bundesrats „EU-Bankenregulierung zielgenau verbessern- mit Fokus auf kleine und mittlere Banken sowie zum Nutzen der Realwirtschaft“, die heute im Plenum des Bundesrats mehrheitlich angenommen wurde. Der DSGV begrüßt die Entschließung. Der Bundesrat fordert die EU-Kommission hierin auf, die Umsetzung der Basel III-Finalisierung auf EU-Ebene dazu zu nutzen, kleine und mittlere Banken weiter zu entlasten und die Bedingungen für die Finanzierung der Realwirtschaft zu verbessern.

Hier geht es zur Pressemitteilung des DSGV.


Donnerstag, 12.03.2020 16:11 Uhr

Kann ich mich am Geldautomaten anstecken?

file


Das Coronavirus ist inzwischen in den meisten Bundesländern aktiv. Was bedeutet das für die Sparkassen und den Umgang mit Geld? Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Lesen Sie hier: Wie sich die Sparkassen auf das Coronavirus vorbereiten.