Ukraine-Krieg: So reagieren Wirtschaft und Märkte

Die neue Podcast-Folge „Mikro trifft Makro“

Die Invasion in die Ukraine durch russische Truppen stellt die schärfste denkbare Eskalation in dem seit einigen Monaten an Dramatik gewinnenden Russland-Ukraine-Konflikt dar. Die westlichen Staaten haben bereits und werden weitere Sanktionen gegen Russland auf den Weg bringen. Negative Auswirkungen auf die weltweite Konjunktur sind absehbar und weiterhin hohe Schwankungen an den Finanzmärkten zu erwarten. 

Dr. Ulrich Kater mit Kopfhörern und Mikro

Über „Mikro trifft Makro“

Ob Corona, US-Wahl oder Brexit: Im Podcast "Mikro trifft Makro – Das Finanzmarktgespräch" sprechen Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater und Moderator Dirk Huesmann über alles, was die Welt und die Börsen aktuell bewegt. Dabei gehen sie auf tagesaktuelle Ereignisse aus den Medien ein, beleuchten aber auch die Hintergründe des Marktgeschehens. Grundlegende Marktmechanismen und -zusammenhänge werden immer wieder ein Thema sein.

Sonderfolge: Einschätzung zur Lage im Ukraine-Krieg

 In einer weiteren Sonderfolge des Podcast Mikro trifft Makro spricht Dirk Huesmann mit dem Chefvolkswirt der DekaBank, Dr. Ulrich Kater, zur aktuellen Einschätzung der Lage. Welche Sanktionen gegen Russland bringt der Westen auf dem Weg? Wie werden diese die Gesamtwirtschaft beeinflussen? Und wie werden sich die Kapitalmärkte weiterhin verhalten?


(Stand: 24.02.2022)


Mit mehr Abstand als gewohnt. Aber genauso nah. Erreichen Sie jetzt Ihre Sparkasse vor Ort.