Baukredit

Kurz & knapp:

Mit einem Baukredit finanzieren angehende Immobilieneigentümer ihr Haus, ihre Wohnung oder ihr Grundstück.

Mehr zum Baukredit:

Nur wenige Menschen haben genug Geld, um ein Eigenheim direkt vollständig zu bezahlen. Für alle, die dies nicht können, gibt es Baukredite. Anstelle von „Baukredit“ spricht man auch von Immobilienfinanzierung, Immobiliendarlehen, Immobilienkredit oder Hauskredit.

Ein Baukredit ist zweckgebunden. Das heißt, er wird nur zu einer bestimmten Verwendung ausgezahlt. Außerdem zeichnet er sich durch seine vergleichsweise lange Laufzeit aus. Denn die Finanzierung einer Immobilie ist in der Regel ein langfristiges Projekt.

Meist finanziert man beim Kauf oder Bau einer Immobilie nicht die vollständige Summe über den Baukredit. Experten empfehlen, 20 bis 30 Prozent der Kosten durch eigene Geldmittel zu decken. Man spricht in diesem Zusammenhang von der sogenannten Eigenkapitalquote.

Bei einem Baukredit wird der Zinssatz für einen bestimmten Zeitraum festgesetzt. Dies können sieben bis zehn Jahre oder länger sein. Anschließend muss im Rahmen einer Anschlussfinanzierung eine neue Vereinbarung getroffen werden.