Zinseszinseffekt

Kurz & knapp:

Der Zinseszinseffekt tritt ein, wenn ein Anleger Zinsen weiter investiert und sich diese ebenfalls verzinsen.

Mehr zum Zinseszinseffekt:

Beim Zinseszinseffekt tritt folgende Wirkung ein: Bereits verzinstes Kapital aus dem Vorjahr wird erneut mit Zinsen angelegt. Auf diese Weise erhöhen sich in jedem Jahr sowohl Anlagesumme als auch Ertrag. Der Wert des Vermögens steigt schneller. Je höher die Verzinsung und je länger das Investment, desto wirkungsvoller ist der Zinseszinseffekt.

Zinseszinseffekt-Beispiel:

10.000 Euro werden über 20 Jahre angelegt. Die Verzinsung liegt bei 3 Prozent. In dieser Zeit ergeben sich Erträge von rund 8.061 Euro. Das Endvermögen beträgt damit rund 18.061 Euro.