Frau, die an einer Werkbank in einer Werkstatt steht. Sie hat die Hände aufgestützt und guckt in die Kamera.

Tagesgeldkonto

  • Sichere Geldanlage

  • Bequem online führen

  • Guthaben jederzeit verfügbar

Kurzfristig Geld parken, sparen und jederzeit flexibel bleiben

Das Tagesgeldkonto ist eine komfortable Lösung, wenn Sie Geld kurzzeitig parken wollen. Sie haben mit dem Tagesgeldkonto immer eine Reserve, falls unerwartete Ausgaben anfallen. Dann können Sie schnell auf Ihr Geld zugreifen, ohne dass Sie an eine bestimmte Kündigungsfrist gebunden sind. Ein Tagesgeldkonto ist damit die ideale Ergänzung zu Ihrem Girokonto.

Die Vorteile eines Tagesgeldkontos auf einen Blick:

Sie möchten ein Tagesgeldkonto eröffnen?

Ihr Tagesgeld ist täglich verfügbar – so bleiben Sie flexibel. Mehr Informationen und konkrete Konditionen finden Sie bei Ihrer Sparkasse. Bei Fragen sind wir auch persönlich für Sie da.
Tagesgeldkonto eröffnen

Schnell ans Geld

Im Vergleich zu Festgeldkonto und Sparbuch hat das Tagegeldkonto für Sparerinnen und Sparer einen großen Vorteil: Sie kommen zu jeder Zeit an Ihr Geld. Ohne Kündigungsfrist. Mit dem Tagesgeld sind Sie also besonders flexibel. Sie können immer über das gesamte Guthaben verfügen. Zum Beispiel, wenn Sie zu einer anderen attraktiven Geldanlage wechseln möchten.

Einfach und bequem

Das Tagesgeldkonto führen Sie ganz bequem online. So haben Sie alle Kontodetails und den aktuellen Kontostand stets im Blick. Das Girokonto rutscht mal ins Minus? Eine Rücküberweisung vom Tagesgeldkonto ist schnell gemacht. Sie möchten regelmäßig eine bestimmte Summe auf Ihr Tagesgeldkonto einzahlen? Richten Sie einfach einen Dauerauftrag ein.

Sichere Geldanlage

Sie suchen eine sichere Geldanlage? Mit einem Tagesgeldkonto gehen Sie kein Risiko ein. Das Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe garantiert Ihre Einlagen. Ihr Tagesgeld ist sicher. Darauf ist Verlass.

Tagesgeldkonto vs. Girokonto – was ist der Unterschied?

Tagesgeldkonten und Girokonten sind keine Konkurrenten, sondern werden zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt und ergänzen sich ideal.

Das Girokonto dient dem alltäglichen Zahlungsverkehr. Es ist bestens für laufende Geldeingänge und Abbuchungen – beispielsweise das monatliche Gehalt, Mietzahlungen oder das Begleichen von Rechnungen per Überweisung – geeignet. Das Girokonto ist zwar sehr flexibel, jedoch nur schwach bis gar nicht verzinst.

Ein Tagesgeldkonto dient ausschließlich dem Zweck, das momentan nicht benötigte Geld zu parken und Zinsen in Form von Tagesgeldzinsen dafür zu erhalten. Es ist somit eine Form des Sparens.

Überweisungen, Daueraufträge oder Zahlungen per Lastschrift, also alles was zum direkten Zahlungsverkehr gehört, können Sie nicht unmittelbar vom Tagesgeldkonto aus abwickeln. Brauchen Sie dennoch Geld vom Tagesgeldkonto, benötigen Sie ein Referenzkonto. In der Regel handelt es sich hierbei um das eigene Girokonto. Wollen Sie das Tagesgeldguthaben nutzen, müssen Sie den benötigten Betrag zuerst auf Ihr Girokonto überweisen, um dann wie gewohnt über das Geld verfügen zu können.

Legen Sie etwas Geld auf die hohe Kante

Wir beraten Sie gern, welche Sparmöglichkeit für Sie und Ihre Ziele am besten geeignet ist. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Jetzt informieren

Häufige Fragen und Antworten zum Tagesgeld

Tagesgeld ist wie bei einem Sparbuch angelegtes Geld, über das Sie frei verfügen können. Geld auf einem Tagesgeldkonto wird üblicherweise höher verzinst.

Entweder direkt in Ihrer Filiale. Sie brauchen ein gültiges Ausweisdokument. Oder über die jeweilige Website des Anbieters. Füllen Sie den Antrag aus und legen Sie ihn bei der Post vor Ort für das sogenannte Postident-Verfahren vor, alternativ geht das auch per Videochat, Foto-Ident oder eID-Service, um Ihre Identität zu bestätigen. In beiden Fällen müssen Sie ein Referenzkonto angeben.

Tagesgeldkonten sind in der Regel kostenfrei. Es können Gebühren für Zusatzleistungen anfallen.

Es gibt keine Obergrenze. Sie können mehrere Tagesgeldkonten haben.

Bei den meisten Banken benötigen Sie keine Mindestanlagesumme. Auch eine Maximalsumme ist in der Regel nicht festgelegt. Bei einigen Banken ist der höchste Zinssatz allerdings nur bis zu einer bestimmten Anlagesumme gegeben und sinkt, wenn diese überschritten wird.

Für ein Tagesgeldkonto benötigen Sie immer auch ein Referenzkonto. Das ist ein gewöhnliches Girokonto bei einer beliebigen Sparkasse oder Bank und dient dazu, die Vorgänge des Zahlungsverkehrs (Geld abheben, Überweisungen, Daueraufträge) mit dem Tagesgeldanbieter abzuwickeln, da ein Tagesgeldkonto über keine Zahlungsfunktion verfügt. Das Referenzkonto dient auch der Sicherheit. Tagesgeldguthaben kann nur auf das zugewiesene Referenzkonto überwiesen werden.

Eine Überweisung vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto als angegebenes Referenzkonto ist ganz einfach. Tagesgeldkonten werden in der Regel online geführt. Sie können Ihre Überweisung direkt in Ihrem Online-Banking vornehmen.

Ja. Unter Angabe der IBAN Ihres Tagesgeldkontos können Sie von jedem Konto aus Geld auf Ihr Tagesgeldkonto überweisen.

Da Sie das Tagesgeld zuerst auf Ihr Referenzkonto überweisen müssen, gelten die üblichen Überweisungszeiten.

Der Zinssatz für das Tagesgeld ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Er ist zudem variabel und orientiert sich an der allgemeinen Marktentwicklung. Da Sie jederzeit Einzahlungen und Abhebungen vornehmen können, kann auch das zu verzinsende Guthaben schwanken. Banken staffeln ihre Zinsen zudem oftmals nach der Anlagesumme. In der Regel ist der Zinssatz auch nicht für die gesamte Anlagezeit fest, sondern kann von Banken täglich angepasst werden. Darin unterscheidet sich das Tagesgeld auch vom Festgeld. Beim Festgeld gibt es feste Zinsen für die gesamte Laufzeit des Festgeldkontos. Den aktuellen Tagesgeldzinssatz finden Sie auf der jeweiligen Website.

Passende Produkte zum Thema Sparen

Schwangere Frau, die zu Hause eine Münze in ein Sparschwein steckt.

Egal, ob Sie auf ein konkretes Ziel wie den nächsten Urlaub sparen oder etwas von Ihrem Geld für unerwartete Ausgaben beiseitelegen wollen: Das Sparbuch ist eine der einfachsten und sichersten Möglichkeiten zu sparen.

  • Flexibel einzahlen

  • Hohe Sicherheit

  • Keine Gebühren

Eine junge Frau, die einige Kleider und ein Baby in ein Badezimmer trägt. Sie trägt einen Bademantel und lächelt mit geöffnetem Mund.

Egal, ob nächster Urlaub oder neues Auto, nicht immer ist sofort genug Geld da, um kleine und große Herzenswünsche zu erfüllen. Mit einem Sparplan kommen Sie Schritt für Schritt Ihrem Ziel näher.

  • Sichere Geldanlage

  • Spartempo selbst bestimmen

  • Flexible Laufzeiten

Foto eines lächelnden Mannes, der mit dem Finger auf einen aufgeklappten Laptop in einem Büro zeigt.

Wenn Sie Ihr Geld für eine bestimmte Zeit gewinnbringend anlegen möchten, ist ein Festgeldkonto eine gute Wahl. Denn Sie sichern sich damit feste Zinsen für die gesamte Laufzeit.

  • Sehr sichere Geldanlage

  • Frei wählbare Laufzeiten

  • Vom Zinseszinseffekt profitieren

Passende Ratgeber zum Thema Sparen

Frau in einem roten Kleid von hinten, trägt einen Korb mit Blüten durch Terrassenreisfelder.
Geldanlage
Geld anlegen auf vier Ebenen
Das Terrassenmodell der Geldanlage
Es gibt ein paar simple Tricks, mit denen Geldanlage bei jedem klappt. Wir verraten Ihnen, wie Sie systematisch ein komfortables Finanzpolster aufbauen – mit dem Terrassenmodell der Geldanlage.
Auf einem Holztisch liegen sortierte und unsortierte Holzklötze in verschiedene geometrischen Formen.
Alles wird teurer – ob Heizung, Miete oder Lebensmittel. Aktuell sollten Sie ganz besonders auf Ihr Geld achten. Höchste Zeit, in 5 einfachen Schritten Ordnung in Ihre Finanzen zu bringen, Kosten zu senken – und Sparziele zu erreichen.
Von oben fotografierter Cafetisch. Nahaufnahme einer Person die neben einem Kaffeegetränk ein Smartphone mit Böresnkursen auf dem Bildschirm in der Hand hält.
Basiswissen
10 Tipps für Aktien-Einsteiger
Investieren in Aktien – so geht es richtig
Viele Menschen überlegen, ihr Geld in Aktien anzulegen. Völlig zu Recht. Allerdings sollten Sie sich vor dem Einstieg gut informieren. 10 Tipps, wie Sie in Aktien einsteigen und das Beste aus Ihrem Geld herausholen können.