Steuererklärung 2016: Fristen und mehr

Leserbewertung:

Wenn Sie dazu verpflichtet sind, eine Einkommensteuererklärung für 2015 abzugeben, müssen Sie diese bis zum 31. Mai 2016 bei Ihrem Finanzamt einreichen. Oft können Sie diese Frist nach Rücksprache mit Ihrem Finanzamt verlängern. Dazu reichen Sie am besten einen schriftlichen Antrag ein. In der Regel wird die Frist dann auf dem 30. September 2016 verlängert.

Wenn Sie Ihre Steuererklärung mit Hilfe eines Steuerberaters oder eines Lohnsteuerhilfevereins erstellen, haben Sie bis zum 31. Dezember 2016 Zeit.

Wenn Sie nicht zu einer Steuererklärung verpflichtet sind, können Sie diese vier Jahre rückwirkend abgeben. Damit können Sie bis zum 31. Dezember 2016 noch die Steuererklärung für 2012 einreichen.

Arbeitnehmer müssen eine Steuererklärung einreichen, wenn eines der folgenden Dinge auf Sie zutrifft:

- Steuerpflichtige Nebeneinkünfte von über 410 EUR (z.B. aus Vermietung)
- Wenn in den „Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen” (ELStAM) bestimmte Freibeträge eingetragen sind, wie z.B. für Fahrten zur Arbeit
- Bestimmte Steuerklassen, z.B. bei verheirateten Paaren
- Gleichzeitige Beschäftigung bei mehreren Arbeitgebern
- Erhalt von Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosen-,  Kranken- oder Elterngeld über 410 Euro

Artikel bewerten: