Bis wann muss man die Steuererklärung 2015 abgeben?

Leserbewertung:

Wenn Sie zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind, müssen Sie diese bis zum 31. Mai für das Vorjahr abgeben. Da der Stichtag in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, verlängert sich die Frist auf Montag, den 01. Juni 2015. Auf Antrag gewähren die meisten Finanzämter eine Fristverlängerung bis zum 30. September. Wenn Sie die Steuererklärung von einem steuerlichen Berater erstellen lassen, verlängert sich die Frist bis zum 31. Dezember.

Alle anderen können ihre Steuererklärung freiwillig innerhalb von vier Jahren (Stichtag 31.12.) einreichen. Oft lohnt sich der Aufwand. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes erhielten alle, die eine freiwillige Steuererklärung abgegeben hatten, durchschnittlich 823 EUR zurück.

Wenn Folgendes auf Sie zutrifft, sind Sie zur Steuererklärung verpflichtet:

  • Steuerpflichtige Nebeneinkünfte von über 410 EUR (z.B. aus Vermietung oder Kapitalanlagen)
  • Wenn in den „Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen” (ELStAM) Freibeträge eingetragen sind, wie z.B. der Kinderfreibetrag
  • Bestimmte Steuerklassen, z.B. bei verheirateten Paaren
  • Gleichzeitige Beschäftigung bei mehreren Arbeitgebern
  • Erhalt von Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosen- Kranken oder Elterngeld über 410 €

Hilfe bei der Steuererklärung bieten Programme, Steuerberater oder auch Lohnsteuerhilfevereine.

Artikel bewerten: