Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer früh beginnt, zahlt niedrige Beiträge

Jeder fünfte Arbeitnehmer wird im Laufe seines Erwerbslebens berufsunfähig. Auch viele jüngere Menschen sind betroffen. Deshalb ist die Vorsorge mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig. Je früher Sie damit beginnen, desto besser.

Darum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig:

  • Sichert Ihren Unterhalt bei Berufsunfähigkeit aufgrund von dauernder Krankheit oder Unfall
  • Schließt die Lücke zwischen staatlicher Hilfe und gewohntem Lebensstandard
  • Greift bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit
  • Kombinierbar mit einer Lebensversicherung, dann können auch bei Berufsunfähigkeit weiter Beiträge zur Altersvorsorge fließen

Unterschätztes Risiko

Sie sind gesund und erfolgreich in Ihrem Beruf. Der Gedanke, dass Sie ihn vielleicht mal nicht mehr ausüben können, ist weit weg. Verständlich. Das Risiko besteht jedoch. Und es ist größer als meist gedacht. Nach Studien geht aktuell jeder vierte Arbeitnehmer vorzeitig in den Ruhestand, weil ihn Rückenleiden, Depressionen oder Krebs dazu zwingen.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Dünne Hilfe vom Staat

Fällt das monatliche Einkommen weg, müssen Sie Ihren Lebensunterhalt künftig anders bestreiten. Eine volle Erwerbsminderungsrente vom Staat bekommen Sie, wenn Sie keine drei Stunden pro Tag mehr arbeiten können. Eine halbe Rente ist drin, wenn Sie täglich noch mindestens drei Stunden, aber keine sechs Stunden schaffen. Für Arbeitnehmer, die vor 1961 geboren sind, gelten etwas großzügigere Regelungen.

Eine staatliche Hilfe bei Erwerbsunfähigkeit erhalten Sie nur dann, wenn Sie mindestens fünf Jahre versichert sind und in den letzten fünf Jahren mindestens drei Jahre Pflichtbeiträge bezahlt haben.

Lebensstandard privat sichern

Für Ihren gewohnten Lebensstandard reichen alle diese gesetzlichen Renten bei weitem nicht aus. Das macht die private Berufsunfähigkeitsversicherung zu einer der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Mit ihr sichern Sie für den Ernstfall Ihr Einkommen.

Aus einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten Sie eine vereinbarte monatliche Rente. Und zwar dann, wenn Sie wegen Krankheit oder Unfall voraussichtlich für einen längeren Zeitraum zu 50 Prozent berufsunfähig sein werden. Außerdem zahlt die Versicherung bei entsprechender Vereinbarung Ihre Beiträge für eine Lebens- oder Rentenversicherung. So ist auch Ihre Altersvorsorge gesichert.

Je eher, umso günstiger

Es lohnt sich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung schon in jungen Jahren abzuschließen. Zum einen sind Sie so schon früh geschützt. Unfälle und Krankheiten treffen auch junge Menschen. Zum anderen gilt: Je jünger und gesünder Sie beim Abschluss der Versicherung sind, desto niedriger sind Ihre Beiträge.

Auf Ihre Bedürfnisse abstimmen

Sie können Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung individuell gestalten: Sie bestimmen Laufzeit und Höhe der monatlichen Rente. Außerdem lässt sie sich bequem mit einer Lebens-, Renten- oder Risikolebensversicherung kombinieren.

Das Thema ist Ihnen wichtig? Wir beraten Sie gern.

Ihre nächsten Schritte

Ihre Sparkasse
Andere Sparkasse auswählen

E-Mail-Kontakt

Mehr Infos und Konditionen finden Sie auf der Webseite Ihrer Sparkasse

Passende Produkte