Fonds

Kurz & knapp:

Fonds, auch Investmentfonds genannt, sind von Fondsgesellschaften verwaltete Sammelvermögen. 

Mehr zu Fonds:

Fondsgesellschaften geben sogenannte Anteilsscheine aus. Durch den Kauf diese Anteilsscheine durch Anleger erhält die Fondsgesellschaft Kapital. Das von unterschiedlichen Anlegern erhaltene Kapital wird gebündelt und von einem Expertenteam bzw. einem Fondsmanager in verschiedenen Investmentprodukten angelegt. Die  Experten haben die Entwicklung der einzelnen im Fonds enthaltenen Werte im Blick und können bei Bedarf reagieren. Wie viel der Anleger investiert und wie lange, bestimmt er selbst. Fondsanteile sind in der Regel täglich handelbar. 

Durch die Verteilung des Vermögens auf unterschiedliche Finanzwerte verringern sich die Risiken, die bei einer einzelnen Anlageklasse bestehen, deutlich. Ein Anleger kann durch die Beteiligung an Fonds sein Vermögen breiter streuen und so sein Risiko minimieren.