Sparkassen-Girokonto: Informationen für Flüchtlinge und Helfer

Leserbewertung:

Allgemeine Informationen finden Sie hier in folgenden Sprachen:

Arabisch

English

français

Deutsch

 

Sie können das Girokonto in einer Sparkassen-Filiale beantragen. Bitte legen Sie eines der folgenden Papiere vor:

  • Reisepass
  • Einen von einer deutschen Behörde ausgestellten Personalausweis
  • Eine vorläufige Aufenthaltsgestattung, wenn darin Angaben zur Person und ein Lichtbild enthalten sind
  • Eine durch eine deutsche Behörde ausgestellte Duldung, wenn darin Angaben zur Person und ein Lichtbild enthalten sind

Zu Ihrem Girokonto erhalten Sie eine Karte, die sogenannte SparkassenCard. Mit ihr können Sie an allen Sparkassen-Automaten in Deutschland kostenlos Bargeld abheben.

Alle Geldbewegungen auf Ihrem Girokonto sind auf dem Kontoauszug aufgelistet. Den können Sie in der Filiale ausdrucken, online einsehen oder sich per Post schicken lassen.

Für alle, die sich ehrenamtlich engagieren möchten: Auf Plattformen wie betterplace.org finden Sie Informationen über Hilfsprojekte, Geld-, Zeit- und Sachspenden. Eine Auswahl an Spendenkonten gibt es außerdem hier.

Artikel bewerten: