Die Sparkassen-App gehört zu den besten Banking-Apps

Mehrfach ausgezeichnet: Die Sparkassen-App ist in jeder Situation für Sie da

Banking ohne Öffnungszeiten, Überweisungen von der Couch und Kontobewegungen immer im Blick: Die Sparkassen-App gehört zur absoluten Spitze unter den Apps. Nutzen auch Sie ausgezeichnetes Banking und erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz einfach nebenbei. 

file
Alle Bankgeschäfte bequem steuern
file
Einfach einzurichten
file
Hohe Sicherheit

Das sind Ihre Vorteile mit der Sparkassen-App:

  • jederzeit und überall das eigene Konto checken
  • beliebig viele Online-Bankkonten über das Smartphone verwalten
  • schnell und einfach Überweisungen und Daueraufträge einrichten 
  • mit dem Kontowecker sofort über alle Kontobewegungen Bescheid wissen

Das kann die Sparkassen-App

Die Apps der Sparkassen sind in allen Lebenslagen für Sie da. Egal ob Sie von der Couch aus einen Dauerauftrag einrichten, Ihre Rechnung am Frühstückstisch mit der Fotoüberweisung begleichen oder Ihren Kontostand sowie Ihre Kreditkartenumsätze checken. Lästiges Ausfüllen eines Überweisungsscheins oder extra den Computer hochfahren, um sich in das Online-Banking einzuloggen, entfallen. Stattdessen können Sie alles einfach und schnell mit Ihrem Smartphone erledigen.

Doch nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch unterwegs sind die Sparkassen-Apps für Sie da. Mit dem Kontowecker werden Sie rund um die Uhr zeitnah über Kontobewegungen informiert. Sie entscheiden: Möchten Sie einmal täglich wissen, was auf dem Konto ist? Dann richten Sie sich den Kontostandswecker ein. Der Gehaltswecker benachrichtigt Sie, wenn Ihr Lohn auf dem Konto eingeht und der Limitwecker lässt Sie wissen, wenn ein festgelegter Kontostand über- oder unterschritten wird.

Außerdem: Ein gemütlicher Abend mit Freunden beim Lieblingsitaliener ist doch etwas Schönes. Wir erzählen, lachen, schwelgen in Erinnerungen und schmieden Pläne. Und selbst das Teilen der Rechnung ist jetzt ganz einfach. Mit giropay | Kwitt senden Sie ohne Verzögerung Geld von Handy zu Handy. Das geht auch, wenn Sie sich Geld bei einem Bekannten leihen oder gemeinsam für ein Geschenk sammeln.

Wichtig: Sollten Sie Apple Pay nutzen wollen, stellt die S-App eine Voraussetzung dar. Mit ihr aktivieren Sie Ihre digitalen Karten für die Wallet App. 


Hohe Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit

Wenn Sie eine hochwertige Banking-App auf dem neuesten Stand in Verbindung mit einem aktuellen Betriebssystem und einer sicheren Internetverbindung nutzen, müssen Sie sich beim Mobile Banking keine Gedanken um Ihre Daten machen. Die von der Sparkasse veröffentlichten Apps unterliegen generell hohen Sicherheitsrichtlinien und erfüllen die erforderlichen Sicherheitsstandards.

Capital Siegel für "Beste Banken-Apps" und Börse Online Siegel "Testsieger Banking-Apps"

Das bestätigen auch externe Bewertungen. Denn die Sparkassen-App ist ausgezeichnet – und das im wörtlichen Sinne: Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ hat in ihrem Banking-Apps Test 2021 die S-App mit fünf Sternen als eine der besten Banking-Apps ausgezeichnet. Das Börsenmagazin „Börse Online“ und das Deutsche Kundeninstitut (DKI) kürten die S-App bei den Banking-Apps zum Testsieger 2021. 

Sie möchten die Sparkassen App nutzen und die Vorteile genießen? In der folgenden Übersicht erfahren Sie alles, was Sie über die Nutzung der S-App wissen müssen. 


Konto einrichten leicht gemacht

Wählen Sie im Hauptmenü der S-App den Reiter „Einstellungen“ und anschließend „Konten/Zugangsdaten verwalten“ aus. Über das Plus in der linken oberen Ecke können Sie festlegen, welche Kontoart Sie hinzufügen möchten. Halten Sie Ihren Anmeldenamen und Ihre PIN bereit, um sich einzuloggen. Geben Sie beides ein und klicken Sie auf „Weiter“. Unsere Empfehlung: Speichern Sie die PIN nicht für kommende Sitzungen. Es ist sicherer, die PIN bei jeder Anmeldung neu manuell einzugeben. Ist das Konto eingerichtet, können Sie die Einstellungen zu TAN-Verfahren und TAN-Medien verwalten. 

Während der Einrichtung der Sparkassen-App werden Sie auch dazu aufgefordert, ein Passwort zu vergeben. Dieses sollte mindestens acht Zeichen lang sein. 

Unser Tipp: Machen Sie Ihr Passwort besonders sicher und verwenden Sie folgende Bestandteile: 

  • Eine Zahl
  • Ein Sonderzeichen 
  • Groß- und Kleinschreibung 

Eine farbliche Anzeige schätzt ein, wie komplex und sicher Ihr Passwort ist. Wiederholen Sie das eben festgelegte Passwort und klicken Sie anschließend auf „Fertig“. Bei Verlust des Passwortes gibt es keine Möglichkeit, die Daten wiederherzustellen. Im Fall der Fälle müssen Sie die App deinstallieren und neu einrichten.

Konto einrichten:

Passwort einrichten:


Mehrere Konten – bequem in einer App

Die Sparkassenauswahl finden Sie in den Einstellungen der App. Um Ihre Sparkasse auszuwählen, geben Sie entweder Ihre Bankleitzahl oder den Namen Ihrer Sparkasse ein und bestätigen mit „Weiter“. Für diejenigen, die gleich mehrere Konten bei der Sparkasse haben, ist die Sparkassen-App besonders praktisch. Sie können beliebig viele Konten in der App hinterlegen und sie bequem damit verwalten.

Öffnen Sie dazu die App und rufen Sie den Bereich „Finanzstatus“ auf. Unten links finden Sie die Möglichkeit, Ihre Konten zu bearbeiten. Es erscheint zunächst eine Übersicht aller Konten. Oben rechts können Sie über das Plus-Symbol ganz einfach ein neues Konto hinzufügen.

Das ist auch mit Konten vieler anderer Banken – so etwa der Genossenschaftsbanken, der Postbank und der Deutschen Bank – problemlos machbar. Nie wieder App-Wirrwarr oder zu wenig Speicherplatz.

Eine Sparkasse auswählen:


Überweisungen tätigen – so schnell wie noch nie

Für eine Überweisung mit der Sparkassen-App wählen Sie im Menü den Reiter „Banking“ und anschließend „Überweisung“. Füllen Sie dann die Felder mit den Daten des Empfängers aus: Name, IBAN, Betrag und Verwendungszweck. Klicken Sie anschließend auf den Button „Senden“. Manche Sparkassen bieten auch die Fotoüberweisung als Funktion an. Um diese nutzen zu können, stimmen Sie bitte im ersten Schritt der Datenschutzerklärung zu. Das ist notwendig, da alle Fotos, die Sie von Dokumenten machen, an einen Dienstleister übertragen werden müssen. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter „Einstellungen“. 

Als nächstes erteilen Sie die Erlaubnis dafür, dass die App auf Ihre Kamera zugreifen darf. Nur so können Sie in der App Fotos machen und sie an Ihre Transaktionen anhängen. Legen Sie nun das zu fotografierende Dokument flach auf den Tisch und halten Sie Ihr Smartphone parallel dazu. Fotografieren Sie so, dass das Dokument vollständig in den angedeuteten Rahmen passt. 

Sie haben außerdem die Möglichkeit, in der Rubrik „Banking" unter dem Menüpunkt „Vorlagen verwalten“ Überweisungsvorlagen zu erstellen. Von dem Reiter aus gelangen Sie in die Vorlagenliste, in der Sie eine oder mehrere Vorlagen erzeugen können. Geben Sie einfach den Namen, die IBAN und den BIC des Empfängers ein und bestätigen Sie mit dem Button „Vorlage speichern“.

Eine Überweisung tätigen:

Fotoüberweisung: So geht's noch leichter

Überweisungsvorlage erstellen:


Karte im Ernstfall sperren

Doch nicht nur in guten, sondern auch in schlechten Zeiten ist die S-App für Sie zur Stelle. Wie schnell ist es passiert – Ihre Sparkassen-Card ist weg und Sie können Ihre Kreditkarte nicht finden. Das Erste, was in dieser Situation zu tun ist: Melden Sie sich unverzüglich unter der Sperrhotline 116 116 und lassen Sie Ihre Karte sperren. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar. Noch einfacher geht das mit der Sparkassen-App: Mit ein paar Klicks ist alles erledigt. So sind Sie sofort auf der sicheren Seite.


Hier geht's zum Download:

Sie möchten auch bequem, sicher und modern all Ihre Bankgeschäfte erledigen? Laden Sie einfach die App  „Sparkasse“ im Google Play Store oder App-Store herunter. 


Noch Fragen? Hier finden Sie Antworten.


Weitere Fragen und Antworten zur S-App

1. Allgemeines

Die Apps „Sparkasse“ und pushTAN sind gratis. 

Die Nutzung ist auf dem iPhone, iPad und iPod touch sowie auf allen Android-Geräten möglich. Allerdings müssen Sie auf die Aktualität des Betriebssystems achten, um immer von den neuesten Updates zu profitieren. 

Die S-App ist auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Tschechisch und Polnisch verfügbar. 

2. Nutzung der App

Nein, Sie können die Sparkassen-App auch für Konten von Drittbanken nutzen. 

Nutzen Sie für das Einrichten eines Kontos Ihre Anmeldedaten (also auch Ihre PIN) aus dem Online-Banking. 

Viele Sparkassen bieten ihren Kundinnen und Kunden an, die S-App gemeinsam zu installieren und einzurichten. Fragen Sie einfach in Ihrer Filiale nach.

Mit giropay | Kwitt senden* Sie einfach und schnell Geld in Echtzeit von Handy zu Handy. Alles was Sie dafür brauchen, ist die Handynummer des Empfängers. Wählen Sie diesen aus Ihrer Kontaktliste aus und senden Sie ihm den gewünschten Betrag. Bis 30 Euro sogar ohne Freigabe (TAN)**.

* entspricht einer Überweisung nach standardisierter Zahlungskontenterminologie

** Regulatorische Vorgaben sehen grundsätzlich eine Freigabe vor. Unsere intelligenten Sicherheitssysteme ermöglichen, dass giropay Geld-Senden weitestgehend ohne Freigabe (TAN) bleibt.

Nein. Nutzen Sie dafür die S-Invest-App. Sie können in der S-App jedoch aktuelle Börseninformationen finden. 

Der Kontowecker  informiert Sie per SMS, E-Mail oder Push-Nachricht über Veränderungen auf Ihrem Konto. So meldet sich die App etwa, wenn das Gehalt da ist oder wenn die Miete abgebucht wurde.

Sie können Ihr Smartphone trotzdem in eine digitale Geldbörse verwandeln. Fügen Sie einfach Ihre Karte in die Wallet App Ihres Apple-Geräts hinzu, um Apple Pay zu nutzen. Oder laden Sie für Ihr Android-Smartphone die App „Mobiles Bezahlen“ herunter.

3. Sicherheit der App

Die S-App kommuniziert ausschließlich über geprüfte Schnittstellen mit den Systemen Ihrer Sparkasse. Das sorgt für einen sicheren Datentransfer nach den deutschen Vorgaben zum Online-Banking. Zudem sind die Apps durch ein von Ihnen gewähltes Passwort geschützt. Bei der Erstellung erhalten Sie durch eine grafische Anzeige Unterstützung, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Die Autolock-Funktion sperrt die App nach einer von Ihnen einzustellenden Zeitspanne. Alle Sicherheitsstandards werden jährlich neu vom TÜV geprüft.

Sobald Sie Ihre Bankgeschäfte erledigt und die App verlassen haben, werden Daten umgehend gelöscht. Eine dauerhafte Speicherung erfolgt also nicht.

Tipps für sicheres Mobile-Banking finden Sie hier.

Wählen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“ und nehmen Sie dort die Änderung Ihres Passwortes vor. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, müssen Sie die App deinstallieren und neu herunterladen. Dann melden Sie sich komplett neu an und richten die App mit Ihren Daten und einem neuen Passwort ein.

Sowohl der Zugriff auf die Kamera als auch auf das Adressbuch wird von der App benötigt, um bestimmte Funktionen ausführen zu können. Ohne Kamera funktioniert keine Fotoüberweisung. Ohne Adressbuch sind Geldüberweisungen mit giropay | Kwitt nicht möglich. 


Sie haben noch weitere Fragen rund ums Mobile-Banking? Kein Problem! Wir beraten Sie gern persönlich.