girogo

Das kontaktlose Prepaid-Bezahlverfahren der Sparkassen

Drei Käsebrötchen hier, zwei Coladosen da. Mit girogo und Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) zahlen Sie kleine Einkäufe schnell und sicher kontaktlos. Dazu halten Sie Ihre Karte im Geschäft einfach kurz ans Lesegerät an der Kasse. In Sekundenschnelle ist der Betrag abgebucht. Ihr Guthaben laden Sie flexibel vom Girokonto auf.

Ihre Vorteile beim kontaktlosen Bezahlen mit girogo:

  • Sie bezahlen ohne Bargeld – schnell und bequem.
  • Sie müssen an der Kasse keine PIN eingeben oder den Bon unterschreiben.
  • girogo ist für Sie kostenlos.
  • Sie können Ihr Guthaben flexibel aufladen.
  • Durch moderne Verschlüsselungsverfahren ist girogo eine besonders sichere Bezahlvariante.

Bezahlen mit girogo – so geht’s

girogo ist eine kontaktlose Bezahlfunktion Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte). Damit können Sie kleinere Einkäufe bis 25 Euro schnell bezahlen. Sie halten einfach Ihre Karte nah an das Terminal an der Kasse. Innerhalb von Sekunden ist der Betrag bezahlt. Sie brauchen weder Ihre Geheimzahl einzugeben noch den Kassenbon zu unterschreiben. 

Jemand bezahlt beim Bäcker mit girogo

Möglich ist das, weil Ihre Sparkassen-Card mit einer NFC-Schnittstelle ausgestattet ist. NFC („Near Field Communication“) ist ein weltweit führender Standard fürs kontaktlose Bezahlen.

So laden Sie Ihr Guthaben auf

Bei girogo handelt es sich um ein Prepaid-Verfahren. Das heißt, Sie müssen zunächst ein Guthaben auf Ihre Sparkassen-Card laden, bevor Sie mit girogo bezahlen können. Sie haben verschiedene Möglichkeiten:

  • Sie können direkt beim Händler an der Kasse laden: Entweder Sie laden per PIN-Eingabe einen festen Betrag in Höhe von 35 Euro auf oder nutzen das automatische Ladeverfahren Ihrer Sparkasse.
  • Sie können mit Ihrer Sparkassen-App Beträge zwischen 20 und 50 Euro aufladen.
  • Sie können an rund 58.000 Geldautomaten in Deutschland bis zu 200 Euro aufladen. Wählen Sie einfach den Menüpunkt „Geldkarte/girogo“ aus.
  • Sie können an speziellen Ladeterminals (zum Beispiel in Sportstadien) bis zu 200 Euro aufladen – auch mit Bargeld.
  • Sie können online mit einem Chipkartenleser auf  www.girogo.de/aufladen bis zu 200 Euro aufladen.

Praktisch: Das automatische Aufladen

Wenn Sie Ihr girogo-Guthaben nicht manuell verwalten möchten, können Sie es auch automatisch aufladen lassen. Immer wenn Ihr Guthaben für die aktuelle girogo-Zahlung nicht mehr ausreicht, wird der Chip direkt am Händler-Terminal aufgeladen. Maximal einmal pro Kalendertag. Den Ladebetrag – zwischen 20 und 50 Euro – legen Sie selbst fest.

Wenn Sie das automatische Laden nutzen möchten, erteilen Sie Ihrer Sparkasse einfach einen Ladeauftrag. Das geht online oder in Ihrer Filiale.

Nachdem Sie bezahlt haben, wird Ihnen am Kassenterminal immer Ihr Restguthaben angezeigt. Sie können ihr aktuelles Guthaben auch am Geldautomaten, mit der Banking-App „Sparkasse“ oder mit einem Chipkartenleser abrufen. Dabei werden Ihnen auch die 15 letzten Bezahlvorgänge und die letzten drei Ladevorgänge angezeigt. So behalten Sie immer den Überblick.

Übrigens: Wenn Sie Ihre Karte wegen Verlust oder Diebstahl mal sperren lassen müssen, wird auch die Funktion „Automatisches Laden“ deaktiviert. Sie können dann Ihre Sparkassen-Card bis zu ihrer Entsperrung nicht mehr mittels des automatischen Ladeverfahrens aufladen.

Sicheres Bezahlverfahren

Die Sparkassen legen höchsten Wert auf Datensicherheit. Daher gelten für girogo die hohen und bewährten Sicherheitsstandards der Deutschen Kreditwirtschaft. Beim Bezahlvorgang wird nur die Höhe des Einkaufsbetrags und das Kartenguthaben übertragen. Wichtige persönliche Daten wie Ihr Name oder Ihre Kontonummer werden nicht übermittelt.

Und keine Sorge: Ein versehentliches oder unbemerktes Bezahlen beim Vorbeigehen am Kassenterminal ist nicht möglich. Der Kassierer muss jeden Bezahlvorgang aktiv im Terminal auslösen. Nur wenn Sie anschließend Ihre Karte im Abstand von wenigen Zentimetern an das Lesegerät halten, wird der Betrag abgebucht. Durch ein Piepen oder Blinken im Display wird die erfolgreiche Zahlung bestätigt.

Halten Sie Ihre Karte längere Zeit an das Terminal, können keinesfalls mehrere Bezahlvorgänge hintereinander ausgelöst werden.

Hier können Sie überall mit girogo bezahlen

Sie möchten girogo nutzen? Dann einfach Guthaben aufladen und los geht’s. Sie können in allen Geschäften mit girogo bezahlen, in denen Sie das girogo-Logo an der Eingangstür oder der Kasse sehen:

Das Kontaktlos-Logo und das girogo-Logo

In Deutschland akzeptieren aktuell über 19.000 Läden, Tankstellen, Restaurants und Co. Zahlungen mit girogo. Auch an vielen Automaten, in Stadien und Kantinen können Sie mit girogo bezahlen.

Mehr Infos und Konditionen finden Sie bei Ihrer Sparkasse.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?

Passende Produkte

Sparkassen-Card (Debitkarte)

Mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) können Sie Geld abheben und weltweit bargeldlos bezahlen. Sie ist sicherer als Bargeld und bietet viele Vorteile.

Mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) können Sie Geld abheben und weltweit bargeldlos bezahlen. Sie ist sicherer als Bargeld und bietet viele Vorteile.

girocard kontaktlos (Debitkarte)

Mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) zahlen Sie jetzt auch kontaktlos – einfach und schnell indem Sie die Karte an das Terminal halten.

Mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) zahlen Sie jetzt auch kontaktlos – einfach und schnell indem Sie die Karte an das Terminal halten.

Kreditkarte kontaktlos

Nirgendwo mehr lange an der Kasse anstehen und nach Kleingeld kramen: Mit der Kreditkarte kontaktlos zahlen Sie schnell, einfach und sicher.

Nirgendwo mehr lange an der Kasse anstehen und nach Kleingeld kramen: Mit der Kreditkarte kontaktlos zahlen Sie schnell, einfach und sicher.