Klümpchen aus Silber- oder Platinerz auf einem Holzboden.

Silber kaufen

  • Große Auswahl beliebter Silbermünzen

  • Silberbarren in verschiedenen Größen

  • Professionelle Beratung

Edelmetalle als Geldanlage

Geld in Silbermünzen und -barren investieren

Keine Frage, Silber ist vielfältig. Es begegnet uns nicht nur als glänzender Schmuck im Alltag, sondern auch Industrie und Medizin greifen auf das wertvolle Edelmetall zurück. So ist es etwa in Smartphones und Solaranlagen enthalten sowie in medizinischen Cremes. Sie interessieren sich für Silber als Geldanlage oder besonderes Geschenk? Bei Ihrer Sparkasse bekommen Sie eine große Auswahl an Silberbarren und Silbermünzen.

Vorteile beim Kauf bei Ihrer Sparkasse

Münzen, Barren, Schmuck, Geschirr – verschiedene Formen von Silber

Silber gibt es in den verschiedensten Formen. Für die Geldanlage sind jedoch vorwiegend Silberbarren und -münzen relevant. Viele Anlegerinnen und Anleger verwenden diese, um ihr Anlageportfolio durch das wertvolle Edelmetall weiter zu streuen. Mit einer Geldanlage, die breit über mehrere Anlageklassen verteilt ist, reduzieren Sie das Risiko.

Dabei sollten Sie aber nicht vergessen, dass auch der Silberkurs schwankt. Verluste sind beim Verkauf von Edelmetallen möglich. Silber eignet sich schon aufgrund der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreisen sowie der Mehrwertsteuer beim Kauf ausschließlich für die langfristige Geldanlage.

Bei den Silbermünzen sind Bullion Coins für die Geldanlage in der Regel sinnvoller als Sammlermünzen. Zwar können einzelne Sammlermünzen durch eine hohe Nachfrage auch Preise oberhalb des Silber-Materialwerts erzielen. Doch Bullion Coins sind durch die enge Bindung an den Silberpreis wertstabiler. Ihr Verkauf ist außerdem oft einfacher, vor allem wenn Sie auf gängige Silbermünzen setzen, etwa die Maple Leaf oder die Wiener Philharmoniker.

Barren bekommen Sie ab etwa einer Unze (rund 31,1 Gramm) in ganz unterschiedlichen Stückelungen. Sie haben gegenüber Bullion Coins den Vorteil, dass der Preis aufgrund der geringeren Prägekosten noch enger am Materialwert liegt. Ein Nachteil ist, dass sie weniger fälschungssicher sind als Münzen.

Neben Münzen und Barren besitzen Sie Silber vielleicht bereits in Form von Schmuck oder Tafelsilber. Auch dieses können Sie verkaufen. Weil beim Verkauf in der Regel aber nur der Materialwert zählt und bei Silberschmuck oder Tafelsilber normalerweise ein großer Anteil der Kosten für die Bearbeitung anfällt, lohnt sich das in der Regel nicht zur Geldanlage.

Neben einer Investition ist Silber auch als Geschenk beliebt. Für Anlässe wie Taufe oder Hochzeit hat das Überreichen von Silbermünzen und Silberbarren eine lange Tradition. In Ihrer Sparkasse finden Sie eine große Auswahl an ansprechenden Geschenken aus Silber.

0,00US-Dollar

kostete eine Feinunze Silber durchschnittlich Anfang 2023

Sie möchten Ihr Geld in Edelmetalle anlegen, wie Münzen oder Barren?

Wir beraten Sie gern. Erreichen Sie hier Ihre Sparkasse vor Ort.
Zu meiner Sparkasse

Gegenüberstellung: Silber vs. Gold

Grundsätzlich müssen Sie sich als Anlegerin oder Anleger natürlich nicht zwischen Gold und Silber entscheiden. Sie können beliebig mischen. Dennoch kann eine Gegenüberstellung hilfreich sein, um sich Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden beliebtesten Edelmetalle zu verdeutlichen.

Die Vor- und Nachteile von Silber

Vorteile
Die Vorteile
  • Durch den geringeren Preis ist Silber vergleichsweise für fast jedes Budget erschwinglich. Auch ein Sparplan, bei dem Sie etwa jeden Monat in eine Münze investieren, ist denkbar.

  • Silber wird auch in der Industrie stark nachgefragt.

Nachteile
Die Nachteile
  • Beim Kauf fallen in Deutschland 19 Prozent Mehrwertsteuer an. Dadurch muss der Kurs zwischen Kauf und Verkauf stärker steigen, um einen Gewinn zu machen.

  • Prozentual betrachtet bezahlen Sie für eine Unze Silber einen höheren Aufpreis für die Prägung als für eine Unze Gold. Das gilt sowohl bei Münzen als auch Barren und liegt am höheren Wert einer Unze Gold.

  • Der Silberkurs unterliegt starken Schwankungen. Auch Verluste sind möglich.

  • Für Geld, das Sie in physischen Edelmetallen anlegen, bekommen Sie weder Zinsen noch eine Dividende.

Vor- und Nachteile von Gold

Vorteile
Die Vorteile
  • Der höhere Preis von Gold ermöglicht es, schon in einem kleinen Barren einen höheren Geldbetrag zu binden. So kann auf weniger Raum gelagert werden, etwa auch in einem kleinen Bankschließfach.

  • Anlagegold ist von der Mehrwertsteuer befreit.

  • Prozentual betrachtet bezahlen Sie für eine Unze Gold einen geringeren Aufpreis für die Prägung als für eine Unze Silber.

  • Die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank und andere Notenbanken legen Währungsreserven in Gold an.

Nachteile
Die Nachteile
  • Gold wird in der Industrie ebenfalls, aber weniger stark nachgefragt.

  • Der Goldkurs unterliegt starken Schwankungen. Auch Verluste sind möglich.

  • Für Geld, das Sie in physischen Edelmetallen anlegen, bekommen Sie weder Zinsen noch eine Dividende

Häufige Fragen zu Silber

1

Ist Silber eine gute Wertanlage?

Ob sich Silberprodukte für Ihre Geldanlage eignen, hängt von Ihren Anlagezielen und Ihrem Anlagetyp ab. Generell können Edelmetalle zur breiteren Streuung der Assets sinnvoll sein. Wichtig ist, dass das Portfolio bereits breit gestreut ist, wenn Sie Edelmetalle beimischen, da auch Silber, Gold & Co starken Schwankungen unterliegen. In unterschiedliche Assets zu investieren, stabilisiert das Portfolio und reduziert damit Risiken.

Jedoch ist physisches Silber wie auch Gold, Platin und Palladium nicht für die kurzfristige Geldanlage geeignet. Das liegt an der Differenz zwischen Ankaufs- und Verkaufspreisen, sowie an der Mehrwertsteuerpflicht: Sie können erst einen Gewinn machen, wenn der Preis nach dem Kauf so sehr gestiegen ist, dass er sowohl die Differenz aus An- und Verkaufspreis als auch – im Fall von Silber – die Mehrwertsteuer ausgleicht und darüber hinaus ein Plus verzeichnet.

Nicht zuletzt müssen Sie den Gewinn aus dem Verkauf versteuern, wenn zwischen Kauf und Verkauf weniger als ein Jahr vergangen ist. Der Silberpreis schwankt stark, auch Verluste sind beim Verkauf möglich.

Kommen Sie dazu einfach in Ihre Sparkassen-Filiale. Wir haben eine große Auswahl an Silberbarren und Silbermünzen. Unsere Edelmetallexpertinnen und -experten beraten Sie gern. Sie wissen schon genau, was Sie möchten? Dann können Sie Ihr Edelmetall auch online bei Ihrer Sparkasse bestellen.

Die Silberpreise ändern sich ständig. Wir empfehlen Ihnen die aktuellen Kurse stets zu überprüfen. Hier unterstützen wir Sie gerne.

Ob Silber für Ihre Geldanlage geeignet ist, hängt von Ihren Zielen bei der Geldanlage und Ihrem Anlagetyp ab. Wir beraten Sie gern und erstellen mit Ihnen gemeinsam eine passende Strategie für Ihre Vermögensplanung. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in Ihrer Sparkassen-Filiale.

Gold und Silber haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. So spricht für Anlagegold etwa, dass es von der Mehrwertsteuer befreit ist. Auf Silber bezahlen Sie beim Kauf in der Regel 19 Prozent Mehrwertsteuer. Weil der Wert einer Feinunze Gold aktuell höher ist als der einer Feinunze Silber, sind die Kosten für die Prägung von Goldmünzen und -barren prozentual günstiger als von Silberbarren und -münzen.

Silber zeichnet gegenüber Anlagegold hingegen aus, dass es in der Industrie stärker nachgefragt wird. Dort wird es außerdem zu großen Teilen "verbraucht" und nicht recycelt. Dadurch wird es langfristig knapper – und steigt bei gleicher oder wachsender Nachfrage im Wert. Weil Silber aktuell wesentlich günstiger ist als Gold, eignet es sich auch, wenn Sie kleinere Beträge anlegen möchten.

Laut § 25a Umsatzsteuergesetz werden beim Kauf von Silber, Platin und Palladium in Deutschland 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig. Das gilt unabhängig davon, ob Sie Münzen oder Barren kaufen. In Deutschland können Sie Silber also nicht steuerfrei kaufen.

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Wir helfen Ihnen bei allen wichtigen Finanzfragen persönlich weiter. Erreichen Sie hier Ihre Sparkasse vor Ort.
Zu meiner Sparkasse

Passende Produkte zum Thema Silber


Golderz auf einem dunklen Steinboden.

Gold hat den Ruf, wertbeständig zu sein. Besonders in Krisenzeiten greifen Anlegerinnen und Anleger gern darauf zurück. Wenn Sie Ihrem Anlageportfolio das glänzende Edelmetall beimischen möchten, sind Sie bei uns richtig.

  • Große Auswahl

  • Online oder in der Filiale bestellen

  • Professionelle Beratung

Makro Nahaufnahme von silbernen kanadischen Ahornblatt-Anlagemünzen.

Edelmetalle wie Silber sind als Geldanlage, aber auch als Sammelobjekte beliebt. Silbermünzen gehören außerdem zu den klassischen Geschenken für bestimmte Anlässe, wie etwa Geburt, Taufe oder Hochzeit. Es gibt sie passend für jedes Budget.

  • Große Auswahl

  • Online oder in der Filiale bestellen

  • Professionelle Beratung

Nahaufnahme eines Platinbarrens

Gemessen an der geförderten Menge ist Platin seltener als Gold. Platinbarren und Platinmünzen können sich je nach Anlagetyp zum Beimischen in einem ausgewogenen Portfolio bei der Geldanlage eignen.

  • Große Auswahl

  • Online oder in der Filiale bestellen

  • Professionelle Beratung


Das könnte Sie auch interessieren


Goldmünzen und Goldbarren
Geldanlage
Goldpreis so hoch wie noch nie
Soll ich jetzt mein Geld in Gold anlegen?
Nach Golde drängt, am Golde hängt, doch alles! Anfang April 2024 markierte der Preis für das begehrte Edelmetall ein neues Allzeithoch bei 2.293 US-Dollar. Weitere Steigerungen sind gut möglich.
Nahaufnahme zweier Hände die eine eingepackte Sammelmünze halten. Links eine Lupe und Seite mit Münzen in einzelnen kleinen Taschen. Rechts eine Schachtel mit Sammelmünzen.
Geldanlage
Sondermünzen als Geldanlage
Sammlermünzen kaufen
Seit 2016 gibt das Finanzministerium pro Jahr eine 5-Euro-Münze aus. Aber auch Anlagemünzen sind als Geldanlage beliebt. Wir geben einen Überblick zum Thema Anlage- und Sammlermünzen.
Frau in einem roten Kleid von hinten, trägt einen Korb mit Blüten durch Terrassenreisfelder.
Geldanlage
Geld anlegen auf vier Ebenen
Das Terrassenmodell der Geldanlage
Es gibt ein paar simple Tricks, mit denen Geldanlage bei jedem klappt. Wir verraten Ihnen, wie Sie systematisch ein komfortables Finanzpolster aufbauen – mit dem Terrassenmodell der Geldanlage.