22/04/2016
Joachim M.
Leserbewertung:
Ist bei dem Gebrauch der Maestro-Karten, die wir von der Sparkasse erhalten, ein RFID-Schutz (Schutzhülle) notwendig?

Hallo Joachim, das kontaktlose Bezahlen (girogo) mit der Sparkassen-Card erfüllt die hohen Sicherheitsanforderungen des NFC-Standards.  „Aus Versehen“, etwa „im Vorbeigehen“ an einem kontaktlosen Lesegerät, lässt sich kein Geld von der Karte abbuchen. Ein Bezahlvorgang mit einer Karte kann nur von einem Terminal ausgelöst werden. Jede Transaktion muss im Kassen-Terminal einzeln ausgeführt werden, das heißt das Kassenpersonal muss den Bezahlvorgang aktiv initiieren, bevor der Kunde seine Karte zum Bezahlen an das Terminal hält. Zudem erschwert selbst in diesem Fall der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal unbemerktes Bezahlen deutlich, insbesondere wenn die Karte im Portemonnaie aufbewahrt wird.  Unbemerktes Bezahlen über die NFC-Schnittstelle auf Ihrer Sparkassen-Card ist nahezu ausgeschlossen. Wenn Sie dennoch eine Schutzhülle einsetzen möchten, erhalten sie diese bei vielen Sparkassen. Bitte sprechen Sie dazu bei Ihrem nächsten Besuch einfach die Berater Ihrer Sparkassen-Filiale an.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Neues zum Kontenwechsel

Das neue Zahlungskontengesetz ist da. Was das bedeutet? Für Konten in der Europäischen Union (EU)...

Die Gebührenfalle Geldautomat

Viele Reisende heben im Urlaub an ausländischen Automaten Geld ab oder bezahlen ihre Rechnungen mit...

Was ist der Unterschied zwischen einer girocard und einer Kreditkarte?

Die meisten Bank- oder SparkassenCards in Deutschland tragen das girocard-Logo der Deutschen Kreditwirtschaft und sind...

Karte weg – was tun?

Egal ob Bank- bzw. SparkassenCard, Servicekarte oder Kreditkarte: Sollte Ihnen eine Karte abhandenkommen oder gestohlen...

Geld im Automaten vergessen

Es kommt immer wieder vor, dass Geld nach dem Abheben im Automaten vergessen wird. Standardmäßig...