Sparbuch

Der beliebte Klassiker bei Sparern

Egal, ob Sie auf ein konkretes Ziel wie den nächsten Urlaub sparen oder etwas von Ihrem Geld für unerwartete Ausgaben beiseitelegen wollen: Das Sparbuch ist eine der einfachsten und sichersten Möglichkeiten zu sparen.

Sparbuch
Flexibel einzahlen
Sparbuch
Hohe Sicherheit
Sparbuch
Keine Gebühren

Darum ist das Sparbuch so beliebt

  • Unkomplizierte Sparmöglichkeit
  • Hohe Sicherheit
  • Flexibel einzahlen oder in festen Raten sparen       
  • Keine Gebühren
  • Bis zu 2.000 Euro monatlich verfügbar

Sie möchten ein Sparbuch eröffnen? Weitere Informationen und Konditionen erhalten Sie von Ihrer Sparkasse.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?


Ein rotes Sparkassenbuch

Sparbücher gibt es seit über 200 Jahren: Im Jahr 1818 hat der Rendant der damaligen Berliner Stadtsparkasse als Erster über die Ausgabe von „Quittungsbüchern“ berichtet. Nicht nur deshalb sind Sie wahre Klassiker unter den Sparformen: Sparen ist damit einfach und unkompliziert, zudem ist es sicher und es fallen keine Gebühren an.

Doch was ist das Sparbuch genau? Das Sparbuch, bei der Sparkasse – auch Sparkassenbuch genannt – ist eine Sparurkunde. In ihr werden alle Ein- und Auszahlungen sowie Zinserträge einer Sparerin oder eines Sparers vermerkt. Ganz klassisch ist es ist Papierform angelegt und sieht aus wie ein kleines Heft mit mehreren Seiten. Seit einigen Jahren gibt es auch die papierlose SparCard, die einer girocard gleicht. Auch darauf werden Ein- und Auszahlungen sowie Zinserträge gespeichert.

Zinsen erhalten Sie ab dem ersten Tag. Die Höhe davon richtet sich dabei stets nach dem aktuellen Leitzinssatz. Die Zinsen werden Ihnen jeweils am Jahresende auf Ihrem Sparbuch gutgeschrieben.

Übrigens: Bei einigen Sparkassen ist es möglich, das Sparbuch für das Online-Banking freizuschalten. Die Nutzung ist in der Regel jedoch eingeschränkt. Zumeist wird nur der Kontostand ohne Einzelbuchungen angezeigt. Zudem sind in den meisten Fällen nur Buchungen auf das Sparbuch möglich. Über das Guthaben verfügen können Sie weiterhin nur in den Filialen der Sparkasse.

Einfach sparen mit dem Sparbuch

Um mit dem Sparbuch zu sparen, können sie beispielsweise regelmäßig Raten von Ihrem Girokonto aufs Sparbuch überweisen. Oder Sie legen nur dann Geld auf Ihr Sparkonto, wenn Sie zum Geburtstag reich beschenkt wurden. Mit einem Sparbuch sind Sie flexibel und bestimmen selbst, wann und wie viel Sie sparen.

Eine Übersicht über Ihre Kontobewegungen bekommen Sie jederzeit problemlos in Ihrem Online-Banking, oder Sie drucken sich Ihre Kontoübersicht an einem unserer Selbstbedienungsautomaten aus. 

Ein Sparbuch eröffnen und auflösen

Das klassische Sparbuch und das dazugehörige Konto können Sie in der Regel nur in einer Sparkassen-Filiale eröffnen, da Ihnen die Sparurkunde (das Sparkassenbuch) in gehefteter Form direkt ausgehändigt wird. Bei einigen Sparkassen ist die Eröffnung eines Sparkontos auch online möglich. Informieren Sie sich dazu ganz einfach bei Ihrem Institut.

Auch Nicht-Kundinnen und -Kunden können bei der Sparkasse ein Sparbuch erhalten. Besuchen Sie dazu ganz einfach eine Sparkassen-Filiale in Ihrer Nähe und bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis mit. Einen Termin benötigen Sie dafür in den meisten Fällen nicht.

Sollten Sie Ihr Sparbuch wieder auflösen wollen, müssen Sie dies bei der ausstellenden Sparkasse tun. Ihr Guthaben wird Ihnen im Anschluss auf ein Konto Ihrer Wahl überwiesen. 

Geld ein- und auszahlen

Möchten Sie Bargeld auf Ihr Sparbuch einzahlen, geht das nur bei der Sparkasse, bei der Sie das Sparbuch angelegt haben. Das gilt auch für Auszahlungen. Bringen Sie dafür jeweils Ihr Sparkassenbuch mit.

Monatlich können Sie bis zu 2.000 Euro von Ihrem Sparbuch abheben – sofern Ihr Guthaben dies zulässt. Sollten Sie größere Beträge oder das gesamte Vermögen benötigen, können Sie Ihr Sparkonto auch mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten auflösen. Andere Beschränkungen gibt es nicht. Wenn Sie möchten, begleitet Sie Ihr Sparbuch Ihr ganzes Leben lang als zuverlässige Geldanlage.

Für Besitzerinnen und Besitzer einer SparCard gilt bei Auszahlungen ebenfalls das Limit von 2.000 Euro pro Monat. Mit der Karte erhalten Sie Ihr Geld am Geldautomaten, somit müssen Sie sich nicht an die Öffnungszeiten Ihrer Sparkasse halten. 

Gültigkeit von Sparbüchern

Ein Sparbuch ist so lange gültig, bis es offiziell aufgelöst wird. Das heißt: Finden Sie ein altes Sparbuch im Keller, kann das Guthaben darauf auch nach Jahrzehnten noch immer verfügbar sein. Wenn Sie sich etwas auszahlen lassen oder die angefallenen Zinsen nachtragen lassen möchten, legen Sie das Sparbuch einfach der ausgebenden Sparkasse vor. Achten Sie jedoch darauf, in welcher Währung das Sparbuch ausgeschrieben ist. Sind die Eintragungen in D-Mark, können Sie problemlos in Euro umgerechnet werden. Sparbücher in Reichsmark oder DDR-Mark sind dagegen nicht mehr gültig.

Wenn sich ein altes Sparbuch im Nachlass eines Verwandten befindet oder Jahre nach dem Tod gefunden wird, haben die Erben Anspruch auf das Guthaben. Dies regelt ein Testament oder die gesetzliche Erbfolge.

Sparbuch verloren, was nun?

Ein verloren gegangenes Sparbuch sollten Sie schnellstmöglich der Sparkasse melden, die es Ihnen ausgehändigt hat. Das Institut kann dann das Sparbuch sperren und Ihnen ein neues aushändigen. Nur so können Sie sicherstellen, dass niemand Unbefugtes Geld von dem Sparbuch abhebt. Denn theoretisch kann sich jeder, der im Besitz des Sparbuchs ist, das Guthaben auszahlen lassen. Für eine Auszahlung muss keine Legimitationsprüfung erfolgen. Das heißt, dass nicht überprüft werden muss, ob der Besitzer des Sparbuchs auch wirklich derjenige ist, der das Sparbuch vorlegt. 

Sparbuch für ein Kind eröffnen

file

Die Eröffnung eines klassischen Sparbuchs ist in der Regel in jeder Filiale möglich. Bitte bringen Sie hierzu einen amtlichen Lichtbildausweis und die Geburtsurkunde Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes mit. 

Übrigens: Je nachdem, welches Ziel Sie verfolgen, eignen sich andere Sparvarianten eventuell besser, um Geld für Ihre Kinder zurückzulegen. Tipps, wie Sie für Ihren Nachwuchs sparen können, bekommen Sie hier

Wichtige Fragen und Antworten

Auf ein Sparbuch sparen Sie regelmäßig oder unregelmäßig Geld und erhalten dafür Zinsen. Das Sparbuch ist als eine Art Sparurkunde zu verstehen, die es klassisch in Heftform, aber auch als SparCard gibt. 

Geld, das Sie auf ein Sparbuch einzahlen, wird auf einem dazugehörigen Sparkonto verwahrt. Zahlen Sie etwas auf Ihr Sparbuch ein, erhöht sich der Kontostand auf Ihrem Sparkonto. Buchen Sie etwas vom Sparbuch ab, sinkt der Betrag auf Ihrem Konto.

Um ein Sparbuch für Ihre Kinder zu eröffnen, kommen Sie in eine Sparkassen-Filiale in Ihrer Nähe. Bringen Sie den Ausweis Ihres Kindes und Ihren eigenen mit. Einen Termin benötigen Sie in der Regel nicht.

Spareinlagen auf einem Sparbuch sind sehr sicher. Das Geld, das Sie einzahlen, wird nur dann weniger, wenn Sie wieder etwas abheben. Zudem gibt es die sogenannte Einlagensicherung für Tagesgeld-, Festgeld- und Girokonten aber auch für Sparbriefe und Sparkonten. Das bedeutet, dass Bankeinlagen innerhalb der Europäischen Union (EU) bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank gesetzlich geschützt sind.

Bei einigen Sparkassen können Sie Ihr Sparbuch online einsehen. Das heißt: Sie sehen, wie hoch Ihr Guthaben aktuell ist. Verwalten, also einzelne Buchungen einsehen oder Geld abbuchen, können Sie es online jedoch nicht.

Geld vom Sparbuch können Sie in einer Filiale der Sparkasse abheben, die das Sparbuch ausgegeben hat. Mit einem gehefteten Sparbuch gehen Sie bitte an den Schalter. Haben Sie eine SparCard, können Sie auch am Geldautomaten Geld abheben.

Über das Geld auf einem Sparbuch können Sie nur in einer Filiale verfügen. Spareinlagen dienen – anders als Sichteinlagen – der Vermögensbildung, nicht dem Zahlungsverkehr.  


Sie möchten ein Sparbuch eröffnen? Weitere Informationen und Konditionen erhalten Sie von Ihrer Sparkasse.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?


Sparbrief

Rendite plus Sicherheit: Der Sparbrief bietet eine gute Verzinsung mit hoher Sicherheit bei mittel- und langfristiger Anlagedauer.

PS-Sparen

Beim PS-Sparen gehen Sie niemals leer aus. Der größte Teil Ihrer Einzahlung kommt auf Ihr Sparkonto, ein kleiner Teil kauft ein Lotterie-Los.

Festgeldkonto

Wenn Sie eine bestimmte Summe anlegen möchten und sich gute Zinsen sichern wollen, ist ein Festgeldkonto das Richtige für Sie.