Preisniveau

Kurz & knapp:

Das Preisniveau ist der Durchschnittswert aller Güterpreise einer Volkswirtschaft.

Mehr zum Preisniveau:

Das Preisniveau lässt sich nicht direkt ermitteln und wird deshalb beispielhaft als Preisindex ausgedrückt. Das bedeutet, dass die Preisentwicklung der wichtigsten Güter und Dienstleitungen über einen bestimmten Zeitraum beobachtet werden. So ergibt sich ein Durchschnittspreis für die Gesamtmenge der Güter in einer Volkswirtschaft. Steigt  das Preisniveau einer Volkswirtschaft, sinkt die Kaufkraft. Ziel ist es, die Preise dieses sogenannten Warenkorbs möglichst langfristig konstant zu halten. Auf diese Weise soll die Inflationsrate niedrig bleiben.

Das Preisniveau misst die Kaufkraft des Geldes und ist ein Indikator für die Geldwertstabilität. Ein stabiles Preisniveau ist eines der Ziele des magischen Vierecks. Ein vollkommen beständiges Preisniveau ohne Schwankungen ist jedoch in einer Volkswirtschaft nahezu unmöglich.