Clever BAföG zurückzahlen

Wie Sie Ihre Schulden am besten loswerden

Das BAföG hat das Studium erleichtert. Für viele ist die staatliche Finanzspritze eine wichtige Einnahmequelle während der eher geldschwachen Studienjahre. Doch das Darlehen müssen Sie später zurückzahlen. Sparen Sie dabei Geld! Wir verraten wie.

Fünf Jahre nach Ende der Förderungshöchstdauer fangen Sie an, Ihr BAföG zurückzuzahlen. In der Regel müssen Sie dann alle drei Monate 315 Euro abstottern. Das BAföG-Darlehen ist zinslos.

Ehemalige Studenten brauchen sich daher grundsätzlich nicht zu beeilen, ihre BAföG-Schulden zu begleichen. Doch wenn Sie Ihre Schulden auf einen Schlag oder zumindest teilweise früher zurückzahlen, bekommen Sie einen Nachlass. Wie hoch der ausfällt, ist abhängig von der Höhe des Darlehens. Mindestens beträgt er 8 Prozent, maximal 50,5 Prozent. Eine schnelle Tilgung macht sich daher bezahlt.  

Clever BAföG zurückzahlen

In vielen Fällen lohnt sich ein Kredit

So kann es sinnvoll sein, einen Kredit aufzunehmen, um das Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen. Denn der Nachlass ist oft höher als die Kosten für einen Kredit – besonders bei den aktuell niedrigen Zinsen. 

Ein Beispiel: Anne hat eine Darlehensschuld von 9.500 Euro. Wenn sie diese früher zurückzahlt, erhält sie 27,5 Prozent Rabatt. Sie muss im Endeffekt also nur 6.888 Euro zahlen. Da sie den Betrag allein nicht zusammenbekommt, nimmt sie einen Kredit auf. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre. Die Zinsen liegen bei fünf Prozent. Sie zahlt daher rund 911 Euro Zinsen für den Kredit, spart aber durch das schnelle Tilgen 2.612 Euro ein. Für Anne lohnt sich deshalb der Kredit für die Rückzahlung. Ob es bei Ihnen auch so ist, prüfen Sie am besten gemeinsam mit uns.

Die BAföG-Raten haben auch ihre Vorteile

„Umschulden“ ist nicht für jeden, der sein BAföG zurückzahlen muss, die beste Lösung. Das gilt beispielsweise für Berufseinsteiger mit einem sehr geringen Gehalt oder einem unsicheren Job. Der Vorteil beim BAföG-Abstottern ist, dass Sie die Raten zeitweise aussetzen können. Das geht bei einem normalen Kredit nicht immer. Je nach Vereinbarung müssen Sie die Raten auch bei einer finanziellen Durststrecke zahlen.

Tipp: Denken Sie immer daran, dem Bundesverwaltungsamt Ihre aktuelle Anschrift mitzuteilen. Wenn der Rückzahlungsbescheid nicht zugestellt werden kann, kommen unnötige Kosten auf Sie zu.