Zahlen mit der girocard – Diese Änderungen kommen auf Sie zu

Leserbewertung:

Egal ob beim Tanken, im Supermarkt oder beim Frisör: Nutzen Sie ihre Karte, wird in den meisten Fällen mit dem girocard-Verfahren bezahlt. Das können Sie auch in Zukunft so machen, müssen Sie aber nicht. Aufgrund einer neuen EU-Verordnung hat der Kunde die Wahl: Je nachdem, was Sie für eine girocard besitzen, können Sie neben dem girocard- auch das V Pay- oder Maestro-Verfahren auswählen.

Das steckt in Ihrer Karte

girocard, V Pay, Maestro? Kaum einer macht sich über die Logos auf seiner Karte Gedanken. Die meisten deutschen Banken und Sparkassen nutzen das girocard-Verfahren, um Zahlungen schnell und sicher abzuwickeln. Die girocard ist das dazugehörige Zahlungsmittel und wird von den meisten Kartenanbietern in Deutschland angeboten. Viele girocards sind außerdem mit weiteren Zahlungssystemen ausgestattet. V Pay, das Verfahren von VISA, macht das Bezahlen in ganz Europa und einigen anderen Ländern (z. B. in der Türkei) möglich, Maestro von MasterCard weltweit.

Das ist neu

Künftig können Sie entscheiden, welches Bezahlverfahren Sie nutzen möchten: girocard, V Pay oder Maestro? Sie treffen Ihre Auswahl ganz einfach am Kartenlesegerät. Die gute Nachricht: Egal welche Variante Sie auswählen: Für Sie fallen keine Kosten an. Der Hintergrund der Verordnung: Die EU möchte damit gleiche Wettbewerbsbedingungen unter den Zahlungsanbietern schaffen. Viele Händler werden Ihnen bereits eine Auswahl vorschlagen, denn für sie entstehen durch die Verfahren unterschiedlich hohe Kosten.

Das müssen Sie beachten?

• Bei Kartenzahlung haben Sie ab sofort die Wahl: zum Beispiel zwischen girocard, V Pay oder Maestro
• Sie benötigen keine neue girocard – alle Funktionen sind bereits vorhanden
• Keine Gebührenfalle: Für Sie entstehen keine zusätzlichen Kosten
• Viele Händler schlagen Ihnen eine Zahlungsvariante vor: Wenn Sie nicht wählen möchten, zahlen Sie wie gewohnt ohne Auswahl

Die Verordnung gilt bereits seit Juni 2016, aber erst wenige Händler setzen sie um. An Esso-Tankstellen zum Beispiel haben Sie bereits die Wahl. Alle anderen Händler befinden sich momentan noch in der Umstellung. Deshalb können Sie voraussichtlich erst ab dem kommenden Jahr wirklich überall selber entscheiden, wie Sie bezahlen.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Die wichtigsten Antworten zur girocard

Für die meisten von uns ist sie ein Bestandteil des täglichen Lebens: die girocard. Bargeldlos...

Rund ums Girokonto für Kinder und Jugendliche

Ein Schüler-, Kinder- oder Jugendkonto ist ein Girokonto für Minderjährige. Es besitzt fast dieselben Eigenschaften...

Ein Konto für alle Lebensphasen

Viele Menschen bekommen das erste Konto als Kind, um ihr Taschengeld zu parken und erste...

Einfacher zusammen mit dem Gemeinschaftskonto

Ein Gemeinschaftskonto macht das Leben für alle, die zusammenwohnen, etwas leichter. Gerade, wenn Miete, Einkäufe...