23/01/2015
Victor S.
Leserbewertung:
Welche Gebühren fallen an bei einer Überweisung nach Australien

Hallo Victor, bei Überweisungen in Länder, die nicht Teil des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sind, gibt es drei Möglichkeiten zur Entgeltregelung:

OUR: Überweisender trägt alle Entgelte,
SHA: Überweisender und Empfänger teilen sich die Entgelte,
BEN: Begünstigter trägt alle Entgelte.

Den Preis bestimmen unter anderen Faktoren wie die Überweisungssumme, die Umrechnung in die Fremdwährung oder die Art der Überweisung (z. B. online oder per Vordruck). Die jeweiligen Preise und Konditionen können Sie bei Ihrer Sparkasse erfragen oder dem jeweiligen Preis- und Leistungsverzeichnis entnehmen. Welche Daten Sie noch für Transaktionen außerhalb der  EU benötigen, haben wir für Sie auf sparkasse.de zusammengestellt.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Nationales Bargeld: Diese Währungen können Sie weiterhin umtauschen

Viele Vorgängerwährungen des Euro wie D-Mark, spanische Peseten und Co können bei den nationalen Zentralbanken...

Geld im Urlaub

Im Auslandsurlaub ist je nach Zielland und Reisedauer ein Mix aus unterschiedlichen Zahlungsmitteln sinnvoll. Insbesondere...

Sparsam in den Urlaub

Aus finanziellen Gründen verzichten viele Familien auf eine Urlaubsreise. Mithilfe dieser Tipps entlasten Sie Ihre...

5-Punkte-Notfallplan für Geldverlust im Urlaub

Karten sofort sperren lassen. Die Sperrrufnummern sollten im Vorfeld bei Ihrer Sparkasse oder Bank erfragt...

Sicherheitstipps für Geld im Urlaub

Für ein Wochenende im Nachbarland mag es ausreichend sein, einfach eine größere Menge Bargeld mitzunehmen....