17/06/2015
Janine K.
Leserbewertung:
Warum kann man Verrechnungsschecks nur innerhalb von 7 Tagen einlösen und nicht 1 Jahr lang so wie es auf dem Scheck vermerkt ist ?

Hallo Janine, die Einreichungsfristen für Schecks sind gesetzlich geregelt. Die Vorlegungsfristen variieren hier zwischen 8 Tagen (für im Inland ausgestellte Schecks), 20 Tagen (für im europäischen Ausland ausgestellte Schecks) und 70 Tagen (für in überseeische Ländern ausgestellte Schecks). Der Verrechnungsscheck soll kein Kreditmittel sein und dem Kreditinstitut so schnell wie möglich vorgelegt werden. Weitere Informationen zu Verrechnungsschecks finden Sie in unserem Beitrag.

Artikel bewerten: