Sparbuch verloren – was tun?

Leserbewertung:

Auch wenn Sie ein Sparbuch verlieren, ist auf ihm gutgeschriebene Geld natürlich nicht einfach weg. Schwierig wird es, wenn das Dokument in falsche Hände gerät.

Ein verloren gegangenes Sparbuch sollten Sie schnellstmöglich der Sparkasse melden, die es Ihnen herausgegeben hat. Das Institut kann anschließend das Sparbuch sperren und ein Neues ausstellen. Nur so können Sie sicherstellen, dass niemand Unbefugtes Geld von dem Sparbuch abhebt.

Für die Bearbeitung können je nach Region und Sparkasse Gebühren anfallen. Wichtig zu wissen: Für eine Auszahlung muss bei einem Sparbuch keine Legimitationsprüfung stattfinden. Das heißt: Um Geld abzuheben, ist es ausreichend, einfach das Sparbuch vorzulegen. Sofern es nicht anders festgelegt oder das Sparbuch durch ein Passwort geschützt ist, müssen Sie sich nicht extra ausweisen. Auch wenn Ihr Sparbuch durch ein Kennwort geschützt ist oder an eine Prüfung der Identität gebunden ist, sollten Sie zur Sicherheit das Sparbuch sperren.

Ohne ein gültiges Sparbuch können Sie außerdem keine Auszahlung vornehmen.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Ist ein altes Sparbuch noch gültig?

Grundsätzlich ist das Sparbuch eine unbefristete Geldanlage, die ihren Wert nicht verliert. Das gilt auch,...

Kurz erklärt: Vertrag zugunsten Dritter

Bei einem Vertrag zugunsten Dritter wird vereinbart, dass die Rechte an einem Sparguthaben nicht auf...

Sparen für Enkel

Viele Großmütter und Großväter wollen für ihre Enkel das Beste, auch finanziell. Neben Bargeld zu...

Wer hat Zugriff auf mein Sparbuch?

Um Geld von einem Sparbuch abzuheben, muss es der Sparkasse vorgelegt werden, die es ausgestellt...

Vorsicht vor der Realzinsfalle

Die aktuellen Zinsen sind niedrig. Und die Europäische Zentralbank gibt aktuell keine Aussicht auf eine...