Sieger Energiewendepreis: Frischhaltedosen im Kühlschrank senken Energiekosten

Leserbewertung:

Großes Finale beim Energiewendepreis der Sparkassen: Nachdem die Online-Community die TopTen  bestimmt hatte, entschied sich die Jury nun für die ersten drei Preisträger. Der erste Preis geht an Cathrin Eichbaum aus Dortmund. Ihre Empfehlung: Mit leeren Frischhaltedosen  das Eindringen von warmer Luft verhindern, den Kühlschrank dadurch dauerhaft kühl halten und Energie sparen. Das Projekt hat die Jury überzeugt, weil diese Idee verblüffend einfach, effektvoll und von Jedermann ohne großen Aufwand umsetzbar  ist. Cathrin Eichbaum wird nun das Gesicht der Anzeigenkampagne „Meine Energiewende“. Der zweite Platz geht an Christoph Jugel. Um den Energieverbrauch nachhaltig zu senken, hat der Berliner ein kostenloses Webtool zur Erfassung des Energieverbrauchs entwickelt, welches  kostenlos genutzt werden kann. Dritter Gewinner ist die Initiative „Licht gestalten“ aus Stuttgart. Sie will Licht fokussiert dorthin lenken, wo es tatsächlich gebraucht wird. Nicht nur die TopTen, alle der im Wettbewerb eingereichten 76 Beiträge zeigen, dass die private Energiewende kinderleicht und vielfältig sein kann.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Rio de Janeiro: Kicken für Licht

Brasilien ist nicht nur das Austragungsland der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft gewesen – es ist auch das...

Beleuchtung bald noch energieeffizienter – und günstiger

LED gehört die Zukunft. Schon heute sind diese Leuchtdioden am sparsamsten im Stromverbrauch. Nicht umsonst...

Nur die Hälfte: Stromverbrauch von Klimaanlagen reduzieren

Mit dem zunehmenden Klimawandel steigen die Temperaturen auf der Erde – und damit wird das...

Grün investieren – in nachhaltige Geldanlagen

Weniger als zehn Prozent der Deutschen haben ihr Geld bislang nachhaltig angelegt – obwohl 70...

Klimawandel: Was kostet uns das?

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...