Neues zum Kontenwechsel

Leserbewertung:

Das neue Zahlungskontengesetz ist da. Was das bedeutet? Für Konten in der Europäischen Union (EU) gibt es Schritt für Schritt drei Neuerungen. Bereits im Juni trat der erste Teil des Gesetzes in Kraft. Am 18.09.2016 folgt Schritt zwei der Gesetzesänderung. Ab dann wird der Girokontowechsel einfacher.

Der einfache Kontenwechsel
Möchten Sie mit Ihrem Konto zur Sparkasse wechseln? Kein Problem, das ist ab dem 18.09.2016 so einfach wie der Wechsel eines Handy- oder Stromanbieters. Auf Wunsch unterstützen Sie Ihre alte und Ihre neue Bank oder Sparkasse beim „Umzug“ Ihres Kontos.

So einfach funktioniert der Kontenwechsel

  1. Sie geben Ihrer neuen Sparkasse das schriftliche Einverständnis für Ihren Kontowechsel. Darin legen Sie fest, ab wann das neue Konto bestehen soll und das andere schließt. Die Sparkasse setzt sich dann mit Ihrem alten Geldinstitut in Verbindung.
  2. In einem Zeitraum von fünf Arbeitstagen schickt das alte Institut alle angeforderten Informationen. Das heißt: alles zu eingehenden Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträgen.
  3. Die Sparkasse hat weitere fünf Tage Zeit, um Daueraufträge einzurichten und Überweiser sowie Empfänger von Lastschriften zu informieren.

Das besagen die anderen Teilbereiche des Gesetzes
Seit Juni ist der erste Teil des Zahlungskontengesetzes gültig: Menschen, die sich in der EU aufhalten, haben das Recht auf ein Basiskonto. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei beispielsweise um jemanden ohne festen Wohnsitz oder einen Asylsuchenden handelt. Der Hintergrund: Ohne ein Basiskonto sind viele Dinge des täglichen Lebens nicht möglich. So können Menschen ohne Konto oft keine Wohnung mieten. Die dritte Neuerung steht im Sommer 2017 an. Dann soll es einfacher werden, Konten miteinander zu vergleichen. Leistungen werden einheitliche Bezeichnungen erhalten. Dadurch wird es leichter, diese und die zugehörigen Kosten gegeneinander abzuwägen.

Alles schön einfach, oder? Wir freuen uns auf Sie. Fünf gute Gründe, um zur Sparkasse zu wechseln, finden Sie hier.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Die Gebührenfalle Geldautomat

Viele Reisende heben im Urlaub an ausländischen Automaten Geld ab oder bezahlen ihre Rechnungen mit...

Was ist der Unterschied zwischen einer girocard und einer Kreditkarte?

Die meisten Bank- oder SparkassenCards in Deutschland tragen das girocard-Logo der Deutschen Kreditwirtschaft und sind...

Karte weg – was tun?

Egal ob Bank- bzw. SparkassenCard, Servicekarte oder Kreditkarte: Sollte Ihnen eine Karte abhandenkommen oder gestohlen...

Geld im Automaten vergessen

Es kommt immer wieder vor, dass Geld nach dem Abheben im Automaten vergessen wird. Standardmäßig...

Was bedeuten die Logos auf der Girocard?

Eine Bank- und SparkassenCard ist häufig mit Funktionen zum Bezahlen im Ausland ausgestattet. Außerhalb Deutschlands...