Für jeden Topf den passenden Deckel

Leserbewertung:

Kochen und Stromsparen sind kein Widerspruch – wenn man den Herd richtig zu nutzen weiß. Grundsätzlich gilt: Niemals im offenen Topf kochen, sonst verbraucht der Herd dreimal mehr Energie. Und: Der Deckel muss den Topf komplett verschließen, da sonst dennoch Wärme verloren geht. Ohnehin ist der Dampfkochtopf die Allzweckwaffe für sparsames Kochen: 30 Prozent weniger Energie verbraucht er im Gegensatz zu normalen Töpfen.

Auch beim Backen lassen sich Energie und damit bares Geld sparen. Das beginnt beim Verzicht auf das Vorheizen und endet bei der Nutzung der Restwärme. Übrigens hat der Gebrauch von Umluft gegenüber Unter- und Oberhitze den Vorteil, dass sich die Wärme im Ofen gleichmäßiger verteilt und die Temperatur niedriger eingestellt werden kann. Zudem können mehrere Bleche gleichzeitig beheizt werden.

Mit diesen Tricks sind Kochen und Backen deutlich günstiger, es schmeckt genauso lecker – und es ist klimafreundlicher. Für eine bessere Übersicht Ihrer Stromkosten: Machen Sie den StromCheck!

Artikel bewerten: