DAX 40 – der deutsche Leitindex wächst

Diese Unternehmen könnten mit der historischen Reform in den Dax aufsteigen

Bisher gehört der Dax zu den kleinsten der weltweit wichtigsten Leitindizes – doch das könnte sich bald ändern. Am 20. September steht die größte Reform der Dax-Geschichte an: Er soll um zehn Unternehmen wachsen und dadurch gestärkt werden. Die Umstellung von 30 auf 40 Unternehmen im Leitindex ist nicht nur historisch, sondern bietet auch neue Chancen für Anlegerinnen und Anleger. 

Bulle und Bär

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der deutsche Leitindex DAX wächst im September 2021 von 30 auf 40 Unternehmen.
  • Auslöser für die Reform ist der Wirecard-Skandal.
  • Der MDax, also der Index der mittelgroßen Unternehmen, verliert durch die Reform seine zehn wertvollsten Unternehmen.
  • Zu den möglichen neuen Dax-Unternehmen gehören große Namen wie Airbus und Zalando, aber auch junge Aufsteiger wie der Lieferdienst HelloFresh.

Wissenswertes zum Dax

Der Deutsche Aktienindex, auch DAX genannt, gehört weltweit zu den bekanntesten Aktienindizes. Er bildet sich aus den Börsenkursen der 30 großen börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Bereits seit 1988 bildet der Dax Unternehmen ab – herausgegeben wird er von der Deutschen Börse AG. Die meisten der abgebildeten Unternehmen sind schon lange im Dax, so zum Beispiel SAP, Siemens oder Volkswagen. Grundsätzlich ist es aber ein bisschen wie bei der Fußball-Bundesliga: Unternehmen können sowohl in den Dax aufsteigen als auch absteigen. Gemessen wird die Entwicklung des Dax in Punkten. Je mehr Punkte, desto wertvoller die darin versammelten Wertpapiere insgesamt. Der Dax ist eine Erfolgsgeschichte: gestartet ist der Dax mit 1.000 Punkten – diesen Monat knackte er zum ersten Mal die 16.000-Marke. 

Über MDAX, SDAX und TecDAX

Neben dem DAX gibt es den MDAX, den SDAX und den TecDAX. Der MDAX – so etwas wie die „2. Börsenliga“ – umfasst aktuell 60 kleinere börsennotierte Unternehmen, die in Deutschland tätig sind. Zu den MDax-Werten gehören wichtige und umsatzstarke Unternehmen, wie zum Beispiel Beiersdorf, Lufthansa oder Thyssen-Krupp. Der SDAX listet 70 kleinere Aktiengesellschaften. Börsennotierte deutsche Technologie-Unternehmen werden im TecDAX gelistet. Der TecDax umfasst 30 Werte. 

Der Auslöser für die Reform

Ausgelöst wurde die Reform hauptsächlich vom Skandal um Wirecard. Denn die starren Regeln für die Indexierung führten dazu, dass der Zahlungsdienstleister nicht sofort aussortiert wurde – obwohl klar war, dass Bilanzen manipuliert wurden. Die Deutsche Börse hofft mit der Neugestaltung auf einen neuen Start.

Das verändert sich mit der Dax-Reform

Der Dax hat – auch unabhängig von Wirecard – einige Schwachpunkte. Zum einen gibt es nicht genügend börsennotierte Unternehmen in Deutschland, um mit großen internationalen Indizes mithalten zu können. Der britische FTSE zum Beispiel umfasst 100 Aktien, der japanische Nikkei sogar 225. Zum anderen macht seine geringe Größe den Dax anfällig für Schwankungen. Denn aufgrund der Konzentration traditioneller Unternehmen aus Chemie oder Autobau ist der Leitindex stark konjunkturabhängig. Die Konsequenz: Die Performance des DAX hinkt sogar der der „2. Börsenliga“ hinterher. Denn der MDAX startete zwar auch bei 1.000 Punkten – liegt aber aktuell bereits bei knapp 36.000 Punkten. 

Diese neuen Regeln gelten

Mit der Aufstockung wird es neue Regeln für den Dax geben. Zum einen entscheidet in Zukunft nur noch die Marktkapitalisierung über eine Dax-Aufnahme oder die Dax-Zugehörigkeit. Zum anderen wird die Deutsche Börse die Zusammensetzung nun zwei Mal im Jahr überprüfen – einmal im September (wie bisher) und zusätzlich im März. Außerdem müssen Anwärterunternehmen zeigen, dass sie mindestens zwei Jahre lang Gewinne erwirtschaftet haben. Auch dies wird eine neue Voraussetzung für die Aufnahme in den Aktienindex sein.

Was die Neugestaltung für den MDAX bedeutet

Mit der Dax-Reform steigen die zehn wertvollsten Aktien aus dem MDAX in den DAX auf. So verliert zwar der MDAX rund die Hälfte seiner Marktkapitalisierung (und schrumpft von 60 auf 50 Aktien) – der Dax allerdings bekommt neuen Auftrieb. 

Was bedeutet Marktkapitalisierung?

Die Marktkapitalisierung (engl. market cap), oft auch Börsenwert genannt, gibt den Marktwert einer Aktiengesellschaft wieder. Anhand der Marktkapitalisierung ist es möglich, Unternehmen, deren Anteile an der Börse gehandelt werden, zu vergleichen. 

Diese 3 Unternehmen haben besonders gute Chancen auf einen Aufstieg

Es gibt eine ganze Reihe von Unternehmen, die im September auf einen der begehrten Neuplätze im Dax hoffen können. Dazu gehören einige große Namen, aber auch junge Aufsteiger.

1. Airbus

Das drittgrößte Luft- und Raumfahrtunternehmen der Welt, Airbus SE, gilt als nahezu sicherer Kandidat für einen Aufstieg in den Dax. Der Flugzeugbauer hat bereits vor dem Aufstieg eine Marktkapitalisierung, die deutlich größer ist als die vieler Unternehmen, die heute schon im Dax vertreten sind. Besonders Großinvestoren könnten sich für die Airbus-Aktie interessieren. 

2. Zalando

Der E-Commerce-Gigant Zalando ist ebenfalls ein heißer Anwärter auf den Aufstieg. Als Vorreiter gilt hier das weltweit tätige Unternehmen Delivery Hero. Denn auch der Essenslieferdienst hat es als Vertreter der sogenannten New Economy bereits in den Dax geschafft. 

3. Symrise

Der niedersächsische Duft- und Aromahersteller Symrise beliefert die bekanntesten Marken der Konsum- und Nahrungsmittelindustrie – unter anderem Unilever und Nestlé. Als wichtiges Unternehmen seiner Branche hat der Niedersachse ebenfalls eine sehr gute Chance auf einen Platz im neuen Dax 40. 

Dax-Reform – so werden die Aufsteiger ausgewählt

Wer entscheidet? Die Deutsche Börse legt fest, wer in den Dax kommt.

Wie wird entschieden? Als Grundlage dient die durchschnittliche Marktkapitalisierung der vergangenen 20 Handelstage.

Wann wird entschieden? Die zehn Aufsteiger werden am 3. September bekanntgegeben. 

Neben den großen Namen haben auch jüngere Aufsteiger Chancen

Einer der jüngsten Aufsteiger, der sich Chancen auf einen Dax-Platz ausrechnen kann, ist HelloFresh. Der Lieferdienst ist neben Medizintechnikproduzent Siemens Healthineers und QIAGEN, einer Biotech-Firma, ein weiterer guter Kandidat.

Ebenfalls hoffen kann auch das ehemalige Dax-Unternehmen Beiersdorf. Der weltweit bekannte Nivea-Hersteller könnte schon bald wieder einen prominenten Platz im Dax einnehmen. 

Grafik der 15 wertvollsten MDax-Unternehmen

Was sich für Anlegerinnen und Anleger ändert

Zunächst wird sich für Anlegerinnen und Anleger nicht viel ändern. Der Dax wird im September aller Voraussicht nach keinen großen Sprung nach oben machen, da sich mit der Neugestaltung lediglich die Gewichte im Index anders verteilen. Darauf reagieren werden in erster Linie passive Indexfonds oder Anlegerinnen und Anleger, die sich eng am Dax orientieren. Sie werden Aktien verkaufen und Dax-Neulinge dazukaufen. 

Häufige Fragen

Im September 2021 wird der Dax, der deutsche Leitindex von 30 Unternehmen auf 40 erweitert. Im Zuge dieser historischen Reform steigen die zehn wertvollsten Unternehmen des MDax in den Dax auf. Der MDax wird dann nur noch 50, statt 60 Werte beinhalten. 

Auslöser für die Dax-Reform war der Skandal um Wirecard. Aufgrund der starren Regelung bei der Indexierung wurde der Zahlungsdienstleister nicht sofort aussortiert – obwohl klar war, dass Bilanzen gefälscht wurden. Die Reform soll auch ein Neustart für die Deutsche Börse sein, die sich in diesem Zusammenhang erheblicher Kritik ausgesetzt sah. 

Die Entscheidung über die neue Zusammensetzung des Dax fällt am 3. September. An diesem Tag gibt die Deutsche Börse bekannt, welche zehn Unternehmen in den Dax aufsteigen. Inkrafttreten soll der neue Dax 40 am 20. September 2021. 

Nur die zehn wertvollsten Unternehmen des MDax haben eine Chance, in den deutschen Leitindex, den Dax, aufzusteigen. Denn die Grundlage für den Aufstieg bildet die Marktkapitalisierung der jeweiligen Anwärter. Zu den aktuell wertvollsten Unternehmen im MDax gehören große Namen wie Airbus und Zalando, aber auch jüngere Unternehmen wie der Lieferdienst HelloFresh. Auch Beiersdorf kann erneut auf einen Platz im Dax hoffen. 

(Stand 18.08.2021)


Sie möchten Ihr Geld gewinnbringend anlegen? Wir unterstützen Sie gern bei der Auswahl einer passenden Geldanlage.