Haushaltsbuch hilft beim Geld sparen

Leserbewertung:

Selbstgebaute Excel-Tabellen, alte Schulhefte mit Hilfslinien oder ein abgehefteter Stapel Kassenzettel – man kann auf verschiedene Arten ein Haushaltsbuch basteln. Es geht aber auch einfacher, den Überblick über sein Geld zu bekommen: Geld und Haushalt, der Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, bietet mit dem „Finanzchecker“ eine der wohl professionellsten kostenlosen Haushaltsbuch-Apps in Deutschland an. Sie steht in den App-Stores für Android und iOS.

In die App kann man seine Buchungen eingeben und dann mit Hilfe von Auswertungen die Einnahmen-Ausgaben-Balance überblicken. Damit lassen sich besonders „teure“ Monate erkennen. In Kürze hat man seine persönlichen Haushaltszahlen und sieht, wo sich das Sparen lohnt.

Experten schätzen, dass durch gutes Wirtschaften – je nach Einkommenshöhe – jährlich bis zu 3.000 Euro eingespart werden können. Aber auch die „Classic-Variante“ gibt es bei Geld und Haushalt kostenlos – ein gedrucktes Haushaltsbuch mit viel Platz zum Eintragen und Anregungen zum cleveren Geldmanagement.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Mit dem Smartphone die Kontrolle über das Geld behalten

Am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig? Mit der Finanzchecker-App auf Ihrem Smartphone...