Umschuldung war gestern – Optimierung ist heute

Kredite optimieren, Übersicht gewinnen und Zinsen sparen

Will man Geld sparen, hilft immer mal wieder ein Kassensturz. Das gilt auch für bestehende Kredite. Da die Zinsen zurzeit niedrig sind, ergeben sich häufig günstige Alternativen zu den alten Konditionen. Ganz nebenbei verschaffen Sie sich immer mehr Übersicht.

Schuldest du noch um, oder optimierst du schon? So oder so ähnlich könnte man den Unterschied zwischen früher und heute auf den Punkt bringen. Früher half die Umschuldung eines Kredits, Geld zu sparen. Denn mit ihr konnten die Kunden ihren alten Kredit schneller abzahlen.

Die Kreditoptimierung, wie die Sparkassen sie anbieten, geht noch einige Schritte weiter. Die Umschuldung ist natürlich ein wichtiger Teil davon – aber eben nur einer.

Bei der Kreditoptimierung handelt es sich in der Regel um ein ganzes Bündel an Maßnahmen und Veränderungen:

  • Alle Kredite werden in einem zusammengeführt.
  • So entsteht nur eine statt mehrerer Monatsraten.
  • Die schon bestehenden Zinssätze werden durch einen aktuellen – vor allem: günstigeren – Zins ersetzt.
  • Dank des niedrigen Zinsniveaus sinkt die monatliche Abzahlung spürbar.
  • Dadurch haben Sie mehr Geld auf dem Konto.
  •  Zugleich gewinnen Sie mit einer einzigen Rate einen besseren Überblick über Ihre Kreditsituation.
  • Besonders hilfreich: Lassen Sie die neue Rate direkt nach dem Gehaltseingang vom Konto abbuchen. Das ermöglicht eine viel bessere Finanzplanung für den restlichen Monat.

Hier erfahren Sie weitere hilfreiche Details zur Kreditoptimierung.

Optimieren Sie Ihren Kredit gemeinsam mit Ihrem Berater.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?