Kurz erklärt: Genossenschaftsbank

Leserbewertung:

Genossenschaftsbanken sind ebenso wie die Sparkassen regional organisiert. Sie sind u.a. am Kürzel ihrer Rechtsform eG (eingetragene Genossenschaft) erkennbar. Typisch bei Genossenschaftsbanken ist, dass Kunden Anteile der Genossenschaft kaufen können. Dadurch werden sie Mitglied, bekommen Mitbestimmungsrechte und sind auch direkt an den erwirtschafteten Gewinnen beteiligt. Zu ihnen gehören bspw. Volks- & Raiffeisenbanken, Sparda-Banken oder PSD Banken.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Kurz erklärt: private Geschäftsbanken

Private Geschäftsbanken wie bspw. die Deutsche Bank oder Commerzbank sind im Gegensatz zu Sparkassen und...

Private Geschäftsbanken wie bspw. die Deutsche Bank oder Commerzbank sind im Gegensatz zu Sparkassen und...