Kassieren mit der girocard kontaktlos

Dank NFC modern und sicher kassieren

Mit der neuen Kontaktlos-Funktion der Sparkassen-Card zahlen Ihre Kunden, indem sie ihre Karte an das Terminal halten – einfach, schnell und sicher. 

Diese Vorteile bietet die girocard kontaktlos für Händler:

  • Der Zahlvorgang dauert weniger als eine Sekunde – das verringert die Wartezeit für Ihre Kunden.
  • Sie reduzieren Ihr Bargeld und senken dadurch das Falschgeldrisiko sowie Ihre Kosten fürs Bargeld-Handling.
  • Kontaktlose Zahlungen sind hygienischer als Bargeld.
  • Durch eine größere Auswahl an Zahlungsarten bieten Sie Ihren Kunden einen größeren Service.
  • Die Kundenreichweite ist sehr groß: 95 Prozent der 16 bis 69-Jährigen besitzen eine girocard.
  • Sie stellen sich innovativ für den Zahlungsverkehr der Zukunft auf.

So funktioniert kontaktloses Zahlen und Kassieren

Lange Schlangen an der Kasse ade: Mit der neuen Kontaktlos-Funktion der Sparkassen-Card geht Bezahlen besonders schnell. Ihre Kunden halten die girocard einfach an das Kassenterminal – weniger als eine Sekunde später ist die Zahlung erfolgt. Bei Beträgen bis zu 25 Euro muss der Kunde nicht mal seine PIN eingeben*. Größere Beträge können natürlich auch kontaktlos bezahlt werden, hier ist dann aber die Geheimzahl nötig.

Das Bezahlen mit der girocard kontaktlos ist für Kunden also sehr einfach und bequem – sie können das Verfahren routiniert im Alltag verwenden. Der Betrag wird direkt vom Girokonto abgebucht. Ein vorheriges Aufladen der Karte mit einem Guthaben – wie bei girogo – ist nicht erforderlich.

Auch für Sie als Händler ist der Bezahlvorgang unkompliziert: Um eine kontaktlose Zahlung auszulösen, aktivieren Sie das Bezahlterminal. Hält der Kunde seine Kontaktlos-Karte wenige Zentimeter entfernt ans Terminal, erfolgt die Zahlung. Auf dem Display lesen Sie dann, dass die Transaktion erfolgreich war. Zusätzlich hören Sie und Ihre Kunden einen Piep-Ton oder sehen ein Blinken zur Bestätigung.

Kontaktloses Bezahlen ist auf dem Vormarsch

Viele Sparkassen-Cards sind bereits mit der neuen Kontaktlos-Funktion ausgestattet. Die zahlungsrelevanten Daten werden über eine NFC-Schnittstelle („Near Field Communication“) in der girocard und im Terminal übertragen. NFC ist ein weltweit führender Standard für kontaktloses Bezahlen.

Ihre Kunden können mit ihrer Karte kontaktlos bezahlen, wenn auf deren Vorderseite das Kontaktlos-Logo abgebildet ist. Bis Ende 2020 werden alle 45 Millionen Sparkassen-Cards über die neue Zahlfunktion verfügen.

Das Kontaktlos-Logo auf der Sparkassen-Card

Viele große Händler akzeptieren bereits die girocard kontaktlos in ihren Filialen – darunter beispielsweise Aldi Nord und Süd, Lidl, REWE, Penny, Kaufland, Norma, dm drogerie-markt, Rossmann, Hugendubel oder die Tankstellenkette Esso.

Die girocard kontaktlos ist sicher

Ein wesentlicher Vorteil der girocard kontaktlos für die Kunden ist die einfache Handhabung. Sie können beim Bezahlen nichts falsch machen. Erst wenn das Kassenpersonal das Terminal für eine kontaktlose Zahlung aktiviert hat, kann eine Zahlung ausgelöst werden. Es ist deshalb nicht möglich, dass ein Käufer ungewollt oder zwei Mal für einen Einkauf zahlt. Wenn versehentlich zwei Karten gleichzeitig an das Lesegerät gehalten werden, bricht das Terminal den Bezahlvorgang ab.

Das moderne Verfahren basiert zudem auf den gleichen hohen Sicherheitsstandards, die auch bei den gewohnten girocard-Zahlungen zum Einsatz kommen. Wichtige persönliche Daten wie Name, Geburtsdatum oder Adresse werden nicht übertragen.

So bieten Sie kontaktloses Zahlen an

Kontaktloses Bezahlen ist nur dann möglich, wenn Sie als Händler die aktuelle Hard- und Software einsetzen. Bereits heute sind deutschlandweit rund 600.000 von 816.000 POS-Terminals mit einem Kontaktlos-Leser ausgestattet. An diesen Terminals können Kunden bereits mit ihrer Kreditkarte kontaktlos bezahlen.

Besitzen Sie eines der NFC-fähigen Modelle, können Sie ein Software Update für die girocard-kontaktlos-Akzeptanz durchführen. 467.000 POS-Terminals im deutschen Handel sind bereits girocard-kontaktlos-fähig.

Ist Ihr Kassenterminal nicht mit einer NFC-Schnittstelle ausgerüstet, ist es notwendig, dass Sie sich eines der neuen Modelle anschaffen. Sie können dann neben der girocard kontaktlos auch andere kontaktlose Bezahlmethoden wie girogo, Kreditkarte kontaktlos und mobiles Zahlen mit dem Smartphone anbieten.

Bei girocard-Zahlungen fallen je nach Netzbetreiber und Zahlungsdienstleiter individuelle Händler- und Processing-Gebühren an. Die Höhe ist jedoch unabhängig davon, ob der Kunde kontaktlos oder kontaktbasiert zahlt.

Sie möchten Ihren Kunden kontaktloses Zahlen ermöglichen? Dann wenden Sie sich an uns. Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen bei der richtigen technischen Ausstattung.

* Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite Ihrer Sparkasse.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?

Passende Produkte

girogo

Kassieren Sie kontaktlos. Mit girogo können Ihre Kunden Beträge bis 25 Euro mit ihrer Sparkassen-Card ohne Unterschrift oder PIN bezahlen.

Kassieren Sie kontaktlos. Mit girogo können Ihre Kunden Beträge bis 25 Euro mit ihrer Sparkassen-Card ohne Unterschrift oder PIN bezahlen.

Kreditkarte kontaktlos

Mit allen neuen Sparkassen-Kreditkarten können Ihre Kunden an der Kasse kontaktlos zahlen – und damit deutlicher schneller und bequemer als vorher.

Mit allen neuen Sparkassen-Kreditkarten können Ihre Kunden an der Kasse kontaktlos zahlen – und damit deutlicher schneller und bequemer als vorher.

Mobiles Bezahlen

Portemonnaie vergessen? Kein Problem! Mit der App „Mobiles Bezahlen“ können Ihre Kunden einfach mit ihrem Smartphone bezahlen.

Portemonnaie vergessen? Kein Problem! Mit der App „Mobiles Bezahlen“ können Ihre Kunden einfach mit ihrem Smartphone bezahlen.