Was tun, wenn in der Ferienwohnung etwas kaputtgeht?

3 Schritte, die Sie im Fall eines Schadens gehen sollten

Schnell ist es passiert: Ein Glas geht zu Bruch oder der Rotwein landet auf dem Teppich. Kein Grund zur Panik. Auch bei einem Urlaub in einer Ferienwohnung kann es passieren, dass mal etwas kaputtgeht. Erfahren Sie hier, was Sie im Schadensfall tun können.

1. Prüfen Sie, ob eine Reparatur oder Ersatz möglich ist

Wenn Ihnen in der Ferienwohnung etwas kaputtgeht, müssen Sie als Mieter grundsätzlich für den Schaden aufkommen. Prüfen Sie zunächst, ob der Gegenstand wirklich kaputt ist. Vielleicht ist es möglich, ihn mit ein paar Handgriffen zu reparieren? Gehen Sie aber keine Risiken ein, wenn Sie sich mit dem Schaden nicht auskennen.

Bei kleinen Schadensfällen lohnt sich die Reparatur oft nicht. Wenn Ihnen zum Beispiel nur ein Glas zu Bruch gegangen ist, kaufen Sie einfach ein neues. Geben Sie dem Vermieter bei Auszug kurz Bescheid. In der Regel ist es damit erledigt.

2. Werfen Sie einen Blick in den Mietvertrag

Lässt sich der Gegenstand nicht einfach reparieren oder ersetzen, sollten Sie in den Mietvertrag schauen. Dort stehen oft Informationen zu Schadensfällen in der Ferienwohnng. In der Regel behält der Vermieter einen Teil der Kaution dafür ein, sie für Sie zu beheben. Falls Ihnen etwas Wertvolles kaputtgeht, kann er auch fordern, dass Sie über die Kaution hinaus die Kosten übernehmen.

Schaden im Ferienhaus

3. Kontaktieren Sie Ihre Haftpflichtversicherung

Die Haftpflicht ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Denn sie kann Sie vor dem finanziellen Ruin schützen. Unter Umständen kommt sie auch für den Schaden in der Ferienwohnung auf. Voraussetzung: In Ihrem Versicherungsvertrag steht, dass „Mietsachschäden“ mitversichert sind. Ferienwohnungen dürfen dabei nicht ausgenommen sein. In diesem Fall bekommen Sie von der Haftpflichtversicherung die Kosten für das Missgeschick in der Ferienwohnung zurückerstattet. Rufen Sie am besten noch aus dem Urlaub beim Versicherer an und fragen Sie, welche Unterlagen er dafür braucht. Vielleicht ja sogar ein Foto, dann können Sie das noch vor Ort erledigen.

Tipp: Erkundigen Sie sich schon vor der Reise, ob Ihre Haftpflichtversicherung bei einem Schaden in der Ferienwohnung zahlt. Erweitern Sie – wenn nötig – Ihren Versicherungsschutz. Damit Ihnen nichts die schönste Zeit des Jahres verderben kann!