Welche Autoversicherung erfüllt welchen Zweck?

So sichern Sie Ihr Auto sinnvoll ab

Kommt es durch einen Unfall zu einem Schaden, wären die Kosten ohne Kfz-Versicherung in vielen Fällen kaum oder gar nicht tragbar. Doch nicht jede Versicherung ist für jedes Fahrzeug und dessen Halter geeignet oder notwendig. Wir geben Ihnen einen Überblick.

Die Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung ist eine der wenigen Versicherungen, die in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben ist. Die amtliche Zulassung eines Fahrzeugs erfolgt nur, wenn eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen wurde. Sie übernimmt sämtliche Kosten des Geschädigten, wie Reparatur oder Gutachter, wenn Sie den Schaden verursacht haben.

Die Beiträge zur Kfz-Haftpflichtversicherung sind unter anderem abhängig von Fahrzeug, Wohnort, dem Alter des Halters und seiner Schadenfreiheitsklasse. Daher ist der Beitrag für die Versicherung für jeden anders. Die Mindestdeckungssumme in der Haftpflicht, für die der Versicherer garantieren muss, beträgt für Personenschäden 7,5 Millionen Euro. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Für wenige Euro mehr können Sie eine Kfz-Versicherung mit unbegrenzter Deckung abschließen.

Welche Autoversicherung erfüllt welchen Zweck

Der Einfluss der Schadenfreiheitsklassen

Ihre Versicherung teilt Sie einer der sogenannten Schadenfreiheitsklassen zu – als Fahranfänger werden Sie in die Klasse 0 eingestuft. Auch wenn Sie häufig in Unfälle verwickelt waren, rangieren Sie in den unteren Klassen. Je länger Sie unfallfrei fahren, desto höher steigen Sie innerhalb der Klassen und desto weniger bezahlen Sie an Versicherungsprämie.

Die Kaskoversicherungen

Eine Kaskoversicherung ersetzt Schäden an Ihrem Fahrzeug, die durch Zerstörung, Verlust oder Beschädigung entstanden sind. Vorgeschrieben ist diese Art der Versicherung nicht. Sie bietet aber einen Schutz für Beschädigungen an Ihrem Fahrzeug, deren Kosten Sie selbst tragen müssten.

Es gibt zwei Varianten der Kaskoversicherung: die Teilkaskoversicherung und die Vollkaskoversicherung. Beide Versicherungen kommen für Schäden auf, die zum Beispiel durch Wetterereignisse wie Sturm oder Blitzschlag, Diebstahl, einen Marderbiss oder einen Wildunfall entstanden sind. Der Schutz der Vollkaskoversicherung umfasst außerdem noch weitere Schadensursachen wie Vandalismus. Der wichtigste Punkt: Sie übernimmt die Kosten für die Reparatur Ihres Wagens nach einem selbst verschuldeten Unfall.

Bei beiden Versicherungen können Sie durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung die Versicherungsprämie reduzieren. Die Selbstbeteiligung ist der Anteil, den Sie zum Beispiel im Falle eines Unfalls selbst zur Beseitigung des Schadens beitragen.

Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung?

Eine Vollkaskoversicherung lohnt sich vor allem bei einem Neuwagen oder einem teuren Fahrzeug. Auch wenn Sie Ihr Fahrzeug finanzieren, sind Sie mit einer Vollkaskoversicherung auf der sicheren Seite. Ansonsten liegt es ganz bei Ihnen, ob Sie diese umfassende Sicherheit brauchen. 

Bei der Vollkaskoversicherung wird, wie bei der Haftpflichtversicherung auch, ein Schadenfreiheitsrabatt berücksichtigt. So kann es sein, dass unter Berücksichtigung der Rabatte eine Teilkaskoversicherung nur noch unwesentlich günstiger ist als eine Vollkaskoversicherung.

Bei der Teilkaskoversicherung sind Rabatte nicht relevant, es wird jedoch bei Abschluss nach Vorschäden in den letzten 24 Monaten gefragt. Mögliche Unfälle in dieser Zeit beeinflussen die Versicherungsprämie.

Versicherungswechsel

Stichtag für den regulären Versicherungswechsel ist der 30. November eines jeden Jahres. Bis zu diesem Tag müssen Sie Ihre Versicherung kündigen, wenn Sie zum 1. Januar zu einem anderen Anbieter wechseln wollen.

Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit, den Versicherer zu wechseln. Wenn Sie Ihr Fahrzeug ersetzen – egal, ob mit einem Neu- oder einem Gebrauchtwagen – müssen Sie die bestehende Versicherung nicht übernehmen. Eine Gelegenheit für Sie, die Versicherung an veränderte Bedingungen anzupassen – zum Beispiel mit einer Vollkaskoversicherung. Bei jedem Fahrzeugwechsel haben Sie erneut die Möglichkeit, Ihren Versicherungsschutz so zu wählen, dass er zu Ihnen passt.

Bei Ihnen steht ein Neukauf oder ein Fahrzeugwechsel an? Dann wollen Sie sich bei der Wahl der richtigen Versicherung vielleicht mit einem Experten besprechen. Bei uns finden Sie immer einen kompetenten Ansprechpartner. Und die zu Ihnen passende Versicherung bekommen Sie auch.