Sicher, sauber und günstig heizen

Leserbewertung:

Wenn der LKW mit dem Heizöl vorfährt und den alten Tank im Keller füllt, kostet das schnell über tausend Euro. Die Preise für fossile Brennstoffe steigen seit Jahren und betragen mittlerweile rund 40 Prozent der Wohnnebenkosten.

Da stellt sich schnell die Frage, ob es nicht günstigere – und klimafreundlichere – Brennstoffe gibt als das traditionelle Öl oder Erdgas. Immerhin entfallen fast 90 Prozent des häuslichen Energieverbrauchs auf die Wärmeerzeugung. Holz, Erdwärme oder Solar sind eine gute Alternative: Ihre Anschaffungskosten sind vergleichsweise niedrig und sie sind klimafreundlich.

Sicherlich bedeuten eine Solarthermie- oder eine Holzpelletanlage erst einmal eine größere Investition. Je nach Größe kosten sie 8.000 bis 12.000 Euro. Aber schon mittelfristig amortisieren sie sich. Und: Es gibt öffentliche Zuschüsse von Bund und Ländern sowie Gelder von den Energieversorgern, die sogar kombiniert werden können.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Klimawandel: Was kostet uns das?

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...

Fracking: Muss das sein?

Angesichts des Schiefergasbooms in den USA wird das Interesse der Politik und verschiedener Wirtschaftsvertreter an...

Angesichts des Schiefergasbooms in den USA wird das Interesse der Politik und verschiedener Wirtschaftsvertreter an...

EEG-Novelle: Eine Erleichterung für Privathaushalte?

Im August tritt die Reform der Ökostromförderung in Kraft. Ende Juni hat der Bundestag die...

Im August tritt die Reform der Ökostromförderung in Kraft. Ende Juni hat der Bundestag die...

Krimkrise in der Ukraine = Gas-Krise in Deutschland?

Deutschland ist der größte Abnehmer von russischem Erdgas. Sechzehn Prozent der russischen Exporte fließen durch...

Deutschland ist der größte Abnehmer von russischem Erdgas. Sechzehn Prozent der russischen Exporte fließen durch...

100% Strom ohne Atom?

Bis 2022 sollen in Deutschland alle Atomkraftwerke stillgelegt sein. Dann sind zuverlässige Alternativen gefragt. Eine...

Bis 2022 sollen in Deutschland alle Atomkraftwerke stillgelegt sein. Dann sind zuverlässige Alternativen gefragt. Eine...