Kommunen setzen verstärkt auf Elektromobilität

Leserbewertung:

Nicht nur für Unternehmen und Privatpersonen, auch für Kommunen ist Elektromobilität die bessere Alternative zu benzin- oder dieselbetriebenen Fahrzeugen. Gerade im Verbund mit den kommunalen Stadtwerken, die häufig schon einen großen Teil ihres Stroms aus erneuerbaren Ressourcen produzieren, können sie ihre Fuhrparks nachhaltig umstellen. Bei der Zusammenarbeit mit den kommunalen Unternehmen profitieren die Kommunen von deren Erfahrung als Netzbetreiber, ihrem technischen Knowhow und der engen Verbindung zu dem öffentlichen Nahverkehr. Denn sie beschäftigen sich in ihrem Dachverband, dem Verband kommunaler Unternehmen (VKU) schon seit einigen Jahren mit dem Thema Elektromobilität. Ohnehin belegt eine VKU-Umfrage aus dem Jahr 2013, dass viele Kommunen im Bereich Elektromobilität mittlerweile gut aufgestellt sind: 80 Prozent der in der Elektromobilität engagierten Unternehmen haben bereits Elektrofahrzeuge angeschafft, während es 2012 noch 45 Prozent waren.
Weitere Infos finden Sie unter http://www.vku.de/zukunftsthemen/elektromobilitaet.html.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Vorteile der Elektromobilität für deutsche Firmen

Schon seit Jahrzehnten gehören Autos zu den wichtigsten Exportgütern Deutschlands. Rund 20 Prozent aller Fahrzeuge...

Mobil, elektrisch und klimafreundlich: die Verkehrswende

Wenn es nach der Bundesregierung geht, soll Deutschland weltweiter Leitmarkt für eMobility, sprich Elektromobilität werden....

Elektromobilität – die sanfte Alternative

Der Elektromotor in Fahrzeugen hat sich noch nicht durchgesetzt. Die meisten Menschen fahren weiterhin benzin-...