Ein warmes Zuhause genießen – auch als Mieter

Leserbewertung:

Nicht nur Eigentümer, auch Mieter haben die Möglichkeit, mit kostengünstigen Sparmaßnahmen oder Veränderungen im eigenen Verhalten den Energieverbrauch – und damit die Höhe ihrer Kosten – zu senken. Im ersten Schritt sollten sie dafür ihren Verbrauch messen. Dafür haben z. B. die Sparkassen Energiesparratgeber zur Verfügung gestellt. Damit können sie ermitteln, ob ihr Energieverbrauch zu hoch ist. Hilfreich ist zudem ein Heizgutachten auf dem co2online-Portal www.heizspiegel.de. Dort erhalten Mieter eine fachliche Stellungnahme, mit der sie ihren Vermieter auf konkrete Einsparpotenziale aufmerksam machen können. Ganz wichtig: Bei der Auswahl einer Wohnung oder eines Hauses sollten sich Mieter und Käufer immer den Energieausweis zeigen lassen. Dieses Dokument ist seit 2008 gesetzlich vorgeschrieben und informiert über den energetischen Zustand eines Gebäudes. So hilft es ihnen, noch vor dem Vertragsabschluss  Heizkosten  und Warmwasserkosten kalkulieren zu können.

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Klimawandel: Was kostet uns das?

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...

Eigentlich haben wir Glück im Unglück: Deutschland (und in weitesten Teilen Europa) befindet sich in...

Fracking: Muss das sein?

Angesichts des Schiefergasbooms in den USA wird das Interesse der Politik und verschiedener Wirtschaftsvertreter an...

Angesichts des Schiefergasbooms in den USA wird das Interesse der Politik und verschiedener Wirtschaftsvertreter an...

EEG-Novelle: Eine Erleichterung für Privathaushalte?

Im August tritt die Reform der Ökostromförderung in Kraft. Ende Juni hat der Bundestag die...

Im August tritt die Reform der Ökostromförderung in Kraft. Ende Juni hat der Bundestag die...

Krimkrise in der Ukraine = Gas-Krise in Deutschland?

Deutschland ist der größte Abnehmer von russischem Erdgas. Sechzehn Prozent der russischen Exporte fließen durch...

Deutschland ist der größte Abnehmer von russischem Erdgas. Sechzehn Prozent der russischen Exporte fließen durch...

100% Strom ohne Atom?

Bis 2022 sollen in Deutschland alle Atomkraftwerke stillgelegt sein. Dann sind zuverlässige Alternativen gefragt. Eine...

Bis 2022 sollen in Deutschland alle Atomkraftwerke stillgelegt sein. Dann sind zuverlässige Alternativen gefragt. Eine...