FAQ: Wichtige Fragen und Antworten zu Ihrem Antrag auf Corona-Hilfe

Alles was Sie zum Antrag auf einen Förderkredit im Rahmen des KfW-Sonderprogramms wissen müssen

Sparkassen unterstützen ihre Firmenkunden mit eigenen Mitteln und mit Förderkrediten aus KfW-Programmen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu Ihrem Antrag.   

Eine Frau liest einen Antrag.

Kann ich den Antrag auf meinen KfW-Kredit komplett online stellen?

Als Online-Kunde können Sie Ihren Liquiditätsbedarf schnell und unbürokratisch über einen Online-Antrag an Ihre Sparkasse übermitteln. Anschließend setzt sich eine Beraterin oder ein Berater mit Ihnen in Verbindung.

Wo bekomme ich Hilfe?

Bei Ihrer Sparkasse beziehungsweise Ihrer Hausbank. Sie prüft Ihren Antrag und kann schnell alles Notwendige in die Wege leiten.

Wie schnell bekomme ich Hilfe bei den Sparkassen?

Die Sparkassen setzen die Hilfsprogramme der KfW so schnell und unbürokratisch wie möglich um. Bei KfW-Krediten bis drei Millionen Euro erfolgt die Kreditwürdigkeitsprüfung allein durch die jeweilige Sparkasseoder Bank. Die Hausbanken entlasten mit diesem beschleunigten Verfahren die KfW. So gelangen die beantragten Gelder zügig zu den Unternehmen.

Welche Unterlagen muss ich vorlegen?

Die Unterlagen müssen grundsätzlich eine Bonitätsprüfung ermöglichen. Außerdem sollte daraus klar hervorgehen, inwieweit das Unternehmen von der Corona-Krise betroffen ist. Beispielsweise können gefordert sein:

  • Kurze schriftliche Beschreibung der Auswirkungen der Pandemie auf Ihr Unternehmen
  • Jahresabschlüsse / Einnahmen-Überschuss-Rechnungen 2017 und 2018
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung 2019 (inklusive Summen- und Saldenliste)
  • Ermittlung des Kreditbedarfs anhand einer Maßnahmen- und Liquiditätsplanung für die nächsten 12 Monate
  • Selbstauskunft
  • Vorschlag für den Eigenbeitrag des Gesellschafters
  • Beachten Sie bitte: Für den KfW-Schnellkredit ist diese Checkliste ausdrücklich nicht vorgesehen.

Welches Format müssen meine Dateien haben?

Haben Sie bereits einen Förderkreditantrag vorbereitet, kann dieser hochgeladen werden. Folgende Formate sind zugelassen: jpeg, jpg, doc, docx, opd, ods, odt, pdf, png, ppt, pptx, tif, tiff, xls, xlsx.

Finanzhilfen der Bundesländer

Neben der Bundesregierung arbeiten auch die Länder an Soforthilfen, die Unternehmen durch die Corona-Krise bringen sollen. Ob Sie in Ihrem Bundesland bereits Geld beantragen können, erfahren Sie hier.

Wie schnell erhalte ich mein Geld aus den KfW-Programmen?

In der Sparkasse findet eine beschleunigte Kreditprüfung statt. Bei Krediten bis drei Millionen Euro verlässt sich die KfW dabei auf die Prüfung der Sparkasse. Das macht den Prozess nochmals schneller. Durch gute Zusammenarbeit aller Beteiligten wird der Abwicklungsprozess enorm beschleunigt. Unser Ziel ist, dass Sie schon innerhalb weniger Tage über das Geld verfügen können.

Wie kann ich meinen Liquiditätsengpass wegen Corona nachweisen?

Die Erklärung, dass der Liquiditätsengpass auf Corona zurückzuführen ist und nicht schon vorher bestand, wird für Kredite von mehr als drei Millionen Euro benötigt. Sie erfolgt über eine Anlage zum Antrag, die Sie gegebenenfalls von ihrer Hausbank oder Sparkasse bekommen.

Kann die Sparkasse meinen Antrag ablehnen?

Jede Kreditvergabe beruht auf einer individuellen Prüfung der jeweiligen Bank oder Sparkasse. Auf der Grundlage dieser Prüfung, auf die sich bei Krediten bis drei Millionen Euro auch die KfW verlässt, erfolgt eine individuelle Kreditentscheidung. Es gelten weiterhin die für die Kreditvergabe einschlägigen Vorschriften wie §18 KWG. Und es bleibt – trotz der teilweisen Haftungsfreistellungen durch die KfW – ein Restrisiko aus dem Kredit für die Sparkassen.

Die KfW und andere Förderbanken verlassen sich auf die Prüfung der Sparkassen. Fehlt die Bonität des Antragstellers oder sind die Unterlagen nicht vollständig, kann der Antrag abgelehnt werden.

Was ist, wenn ein Unternehmen so akuten Liquiditätsbedarf hat, dass die Antragsentscheidung der KfW nicht abgewartet werden kann?

Sofern ein Gespräch zum Vorhaben aktenkundig vermerkt wurde, kann die Sparkasse ad hoc temporär Liquidität vorab zur Verfügung stellen. Dazu muss der Antrag zeitnah gestellt werden. Die Zwischenfinanzierung bis zur Auszahlung der KfW-Mittel gilt dann wie üblich nicht als Umschuldung.

Wie erfolgt die Risikoprüfung der KfW?

Bei Krediten bis zu drei Millionen Euro übernimmt die KfW die Krediteinschätzung der Hausbank. Bei Krediten zwischen drei und zehn Millionen Euro arbeitet die KfW mit einem so genannten Fast Track. Das ist eine beschleunigte Prüfung mit reduzierten Unterlagen, sofern die notwendigen Voraussetzungen für einen Förderkredit erfüllt sind. Ansonsten sowie darüber hinaus erfolgt die übliche Risikoprüfung.

Kann ich nach zum Beispiel acht Wochen einen weiteren Antrag stellen, weil sich die Lage nochmals verschärft hat?

Ja. Der Verzicht auf die Risikoprüfung ist jedoch auf drei Millionen Euro pro Unternehmen begrenzt.

Wie viele Anträge können in diesem Programm pro Kunde gestellt werden?

Es gibt keine Beschränkung der Anzahl der Antragstellungen. Der Verzicht auf die Risikoprüfung ist jedoch auf drei Millionen Euro pro Unternehmen begrenzt.

Sind physische Unterschriften notwendig? Oder Akzeptieren Sparkassen auch E-Mails/Scans und Fax?

Ja, E-Mails/Scans und Fax werden akzeptiert.

Werden auch Umschuldungen im Rahmen der Betriebsmittelvarianten mit einer Haftungsfreistellung möglich sein?

Umschuldungen sind generell ausgeschlossen.

Zuschuss, Förderkredit & Co.

In der Corona-Krise gibt es unterschiedliche Arten von Unterstützung für Unternehmen. Was bedeutet was?

Kredit: Banken und Sparkassen leihen ihren Unternehmenskunden weiter Geld, um finanzielle Engpässe zu überbrücken – auch während das Wirtschaftsleben quasi stillsteht, um die Corona-Pandemie einzudämmen.

Förderkredit: Die Förderbank KfW hat mit Geldern aus einem Sonderprogramm des Bundes ihre Förderkreditprogramme für Unternehmen ausgeweitet. Unternehmen erhalten aus diesen Programmen vergünstigte Kredite. Zugleich übernimmt die KfW bis zu 100 Prozent der Haftung, wenn der Kredit nicht zurückgezahlt wird. Voraussetzung ist eine sorgfältige Kreditprüfung durch die Hausbank beziehungsweise Sparkasse.

Aussetzen von Kreditraten: Privatleute, denen durch die Corona-Krise Einnahmen fehlen und denen es momentan nicht zumutbar ist, Zins und Tilgung für ihren Kredit zu zahlen, können die Raten für drei Monate bis zum 30. Juni 2020 aussetzen. Ähnliches bieten viele Sparkassen auch ihren Firmenkunden auf freiwilliger Basis an.

Zuschuss: Viele Hilfsprogramme der Bundesländer sind als Zuschuss gestaltet. Im Gegensatz zum Kredit müssen hier die Gelder grundsätzlich nicht zurückgezahlt werden – vorausgesetzt natürlich, die Kriterien für die Vergabe der Zuwendung werden erfüllt. Einzelne Bundesländern gewähren die Hilfen allerdings auch als „rückzahlbare Zuschüsse“, die nach Ablauf einer bestimmten Frist zurückgezahlt werden müssen.

Bürgschaft: Bund und Länder haben zur Eindämmung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise auch Bürgschaftsprogramme ausgeweitet. Das bedeutet: Sie bürgen dafür, dass ein Unternehmen seinen Kredit zurückzahlt – und springen ein, wenn nicht. Mit diesem Rückhalt wollen Bund und Länder Banken und Sparkassen die Kreditvergabe in Krisenzeiten erleichtern.

(Stand: 04.11.2020)


Informieren Sie sich über Corona-Hilfe der KfW und der Bundesländer bei Ihrer Sparkasse.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?


FAQ Förderkredit Corona-Hilfe

So kommen Sie schnell an Ihren KfW-Kredit

Sparkassen helfen mit KfW-Notkrediten gegen die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus: Hier erfahren Sie, wie das funktioniert und wie Sie jetzt schnell Hilfe bekommen.

FAQ Förderkredit Corona-Hilfe

Die Finanzhilfen der Bundesländer im Überblick

Zuschüsse, Darlehen und Bürgschaften: Wie die Bundesländer Unternehmen in der Corona-Krise unterstützen.