Bargeld einzahlen bei der Sparkasse

Am Schalter oder am Automaten: Münzgeld und Scheine auf Ihr Konto einzahlen

Wenn sich im Sparschwein mal wieder viel Kleingeld angesammelt hat, Sie zum Geburtstag ein paar Scheine bekommen oder auf dem Flohmarkt ordentlich verdient haben, lohnt es sich das häufi, das Geld aufs Girokonto einzuzahlen. Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte.

Wenn Sie bei Ihrer Sparkasse Geld einzahlen möchten, haben Sie dafür verschiedene Möglichkeiten. Sie können zum Beispiel an den Schalter gehen – mit sowohl Scheinen als auch Münzen. Es steht Ihnen zudem frei, einen der vielen Geldautomaten mit Einzahlfunktion zu nutzen. Hier können Sie Geldscheine einzahlen. Am Münzautomaten hingegen ist lediglich das Einzahlen Münzgeld möglich. 

Bargeld einzahlen am Schalter

Kommen Sie mit Ihrem Bargeld in eine Filiale Ihrer Sparkasse, können Sie dieses am Schalter einzahlen. Dazu händigen Sie sowohl Scheine als auch Münzen an Ihre Beraterin oder Ihren Berater aus. Daraufhin wird das Geld gezählt, Sie erhalten eine Quittung und das Geld ist sofort auf Ihrem Konto. Das Einzahlen von Bargeld am Schalter ist für Sie kostenlos.

Hinweis: Sollten Sie beispielsweise als Kundin der Sparkasse Saarbrücken zu einer anderen als Ihrer Sparkasse gehen, in etwa zur Sparkasse Trier, ist es möglich, dass dort eine Einzahlung am Schalter nicht möglich ist. Jede Sparkasse ist ein unabhängiges Institut, deshalb kann im Zweifel nur Ihre Sparkasse auf Ihr Konto zugreifen. Sollte das Einzahlen von Bargeld in diesem Fall möglich sein, fallen dafür voraussichtlich Gebühren an.

Bargeld einzahlen am Geldautomaten

Auch an vielen Geldautomaten der Sparkassen ist es möglich, Geld einzuzahlen. In welcher Filiale sich ein Automat befindet, an dem es jeweils eine Auszahl- und Einzahlfunktion gibt, können Sie über die

Filialsuche herausfinden. Über die Funktion „Suche verfeinern“ in der rechten oberen Ecke lassen sich genau die Geldautomaten finden, bei denen Sie Ihr Bargeld loswerden können.

Kosten fallen bei der Einzahlung nicht an, sofern Sie sich an einem Automaten Ihrer Heimatsparkasse befinden. Sollten Sie Bargeld bei einem Automaten eines anderen Instituts einzahlen – ja, das ist möglich – fallen Gebühren an, die von Sparkasse zu Sparkasse unterschiedlich hoch sind.

Auch beim Bargeld Einzahlen am Automaten ist das Geld sofort auf Ihrem Konto und Sie können den Betrag verwenden.

Übrigens: Aufgrund der Bestimmungen des Geldwäschegesetzes dürfen Sie an einem Einzahlautomaten pro Tag (und Kundin beziehungsweise Kunde) nicht mehr als 14.995,- Euro einzahlen. Beträge über dieser Summe müssen beim Finanzamt gemeldet werden. 

Bargeld einzahlen am Münzautomaten

Münzgeld kann an einem der zahlreichen Münzautomaten der Sparkassen eingezahlt werden. Auch diese finden Sie über die Filialsuche, indem Sie mit der Filterfunktion die entsprechende Auswahl treffen.

Die Münzautomaten zählen Kleingeld und schreiben die Summe direkt Ihrem Konto gut. Gebühren für das Zählen und Einzahlen von Münzgeld fallen in der Regel immer an. Denn das Betreiben und Warten dieser Geräte ist für die Sparkassen mit erheblichen Kosten verbunden. Wie hoch die Gebühren sind, ist von Sparkasse zu Sparkasse unterschiedlich.

Wichtige Fragen und Antworten

Pro Tag und Kundin bzw. Kunde dürfen am Einzahlautomaten maximal 14.995 Euro eingezahlt werden. Diese Grenze zieht das Geldwäschegesetz und gilt daher für alle Sparkassen und Banken bundesweit.

Eine Bareinzahlung ist in allen Sparkassen-Filialen deutschlandweit möglich. Scheine können sowohl am Schalter als auch am Geldeinzahlautomaten eingezahlt werden. Münzen wiederum am Schalter und dem Münzautomaten. Über die Filialsuche finden Sie ganz einfach heraus, wo sich ein Automat mit Einzahlfunktion oder ein Münzautomat befindet.

Die Bareinzahlung von Münzen und Scheinen am Schalter ist für Kundinnen und Kunden der Sparkasse kostenlos, genauso auch am Einzahlautomaten. Voraussetzung: Sie zahlen das Geld bei Ihrer Sparkasse ein. Die Einzahlung am Automaten bei einem anderen Institut ist mit Kosten verbunden. Diese unterscheiden sich je nach Sparkasse. Das Nutzen des Münzautomaten verursacht immer Gebühren.

Um am Schalter Geld einzuzahlen, müssen Sie sich identifizieren – zum Beispiel mit Ihrem Ausweis. Möchten Sie, dass jemand anderes Geld für Sie einzahlt, benötigt diese Person eine Vollmacht von Ihnen. Um Geld am Automaten einzuzahlen, wird Ihre PIN gebraucht. Diese können Sie jemand anderem, vertrauenswürdigen mitteilen.


Haben Sie noch Fragen zum Thema Bargeldeinzahlen? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Bitte wählen Sie Ihre Sparkasse aus:

Ist das nicht Ihre Sparkasse?