Seniorin lehnt an einer Küchenzeile und hält eine Katze auf dem Arm.

Katzenversicherungen

  • Katzenkrankenversicherung mit umfangreichen Leistungen

  • Katzen-OP-Versicherung für Operationen

  • Hoher Kostenschutz – günstige Tarife

Für die Gesundheit Ihrer Samtpfote

Damit Ihre Katze für alle neun Leben bestens versorgt ist

Wenn Katzen krank oder durch einen Unfall verletzt sind, leiden sie ebenso wie Menschen. Als Katzenhalter oder Katzenhalterin wollen Sie Ihrem Stubentiger dann natürlich die beste Versorgung zukommen lassen. Doch das kann teuer werden. Unsere Katzenversicherungen schützen Sie vor hohen Tierarztrechnungen.

Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten: Eine Katzen-OP-Versicherung zahlt im vereinbarten Umfang, wenn Ihre Katze operiert werden muss. Im Vergleich zur OP-Versicherung haben Sie mit einer Katzenkrankenversicherung einen noch umfangreicheren Schutz. Denn diese beinhaltet oft die Leistungen der OP-Versicherung und zusätzlich ambulante und stationäre Behandlungen bei Tierärzten oder Tierärztinnen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Tarifen mit unterschiedlichen Leistungen, verschiedener Selbstbeteiligung und variierender maximaler Erstattungshöhe pro Jahr.

Tipp: Eine Katzen-Haftpflichtversicherung müssen Sie nicht abschließen. Denn anders als Hunde sind Katzen meist automatisch über die private Haftpflichtversicherung Ihrer Halterinnen und Halter gegen Personen- und Sachschäden bei Dritten mitversichert – unabhängig davon, ob Ihre Katze Freigängerin oder eine reine Wohnungskatze ist. Die private Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Wir beraten Sie gern für einen optimalen Schutz.

Vorteile unserer Katzenversicherungen¹

Wann ist eine Katzenkrankenversicherungen sinnvoll?

Niemand kann in die Zukunft sehen. So kann Ihnen niemand vorhersagen, ob Ihre Katze bis ins hohe Alter gesund bleiben oder früh erkranken und vielleicht dauerhaft auf Medikamente angewiesen sein wird. Ob sie stets glücklich auf Ihren vier Pfoten landet oder Unfälle erleben muss. Daher ist es ungewiss, ob es für Sie rein finanziell günstiger ist, eine Katzenversicherung abzuschließen oder bei anfallenden Krankheiten, Unfällen oder Operationen die Tierarztkosten selbst zu bezahlen.

Dennoch: Für die Katz' ist eine Katzenkrankenversicherung garantiert nicht, sondern vielmehr gut für die Katze und für Sie. Denn sie bietet Ihnen die Sicherheit, dass Sie – mit dem passenden Tarif – stets für Ihr Haustier da sein und ihm die nötige Behandlung beim Tierarzt oder der Tierärztin zukommen lassen können. Damit die Chancen so groß wie möglich sind, dass Ihre Katze ihr Leben genießt und das Beste daraus machen kann. Eine Katzenkrankenversicherung bietet Ihnen einen Kostenschutz und eine finanzielle Kalkulierbarkeit für ungewisse Ereignisse, die Ihre Katze erleben könnte.

Letztendlich ist die Entscheidung für eine Katzenversicherung eine persönliche Abwägung zwischen den Kosten der Absicherung und dem potenziellen Nutzen, den sie bietet. Wenn Sie abwiegen, ob eine Katzenversicherung für Ihre Katze sinnvoll ist, können Ihnen folgende Überlegungen möglicherweise weiterhelfen:

Die 3 häufigsten Operationen an Katzen – samt ungefährer Tierarztkosten

Platz
Art der Operation
Prozentsatz in Relation zu allen Operationen an Katzen
Kosten
1
Zahnbehandlungen
54,6 %
Bis zu etwa 750 Euro
2
Wundnaht (Wundversorgung, keine OP im engeren Sinn)
9,5 %
Etwa 100 Euro
3
Tumor-Operation
8,4 %
Etwa 1.000 Euro

Quelle der häufigsten Operationen:
   Uelzener Allgemeine Versicherungsgesellschaft a.G ., 2022.

Quelle der Kosten dieser Operationen: Ein Herz für Tiere , 2022.

Hinweis: Die Tabelle zeigt ungefähre Richtwerte für die jeweiligen Tierarztkosten. Die genauen Kosten hängen von zahlreichen Faktoren ab – unter anderem auch davon, ob Sie die Tierklinik während der regulären Öffnungszeiten oder während der Notdienstzeiten besuchen müssen. Welche Gebühren abgerechnet werden dürfen, hat die Bundestierärztekammer in der Gebührenordnung für Tierärzte  (GOT) festgelegt.

Wann die Katzenkrankenversicherung zahlt – und wann nicht²

Vorteile
Ihre Katzenkrankenversicherung zahlt beispielsweise dann, wenn ...
  • ... Ihre Katze einen Tumor hat, den Ihr Tierarzt oder Ihre Tierärztin operativ entfernen muss (im Rahmen der vereinbarten Leistungen und Deckungssumme, gegebenenfalls mit Selbstbeteiligung).

  • ... im vertraglich vereinbarten Rahmen Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen Ihrer Katze beim Tierarzt oder der Tierärztin anfallen.

  • ... Kosten für Impfungen, Wurmkuren und Zahnsteinentfernungen beim Tierarzt oder der Tierärztin entstehen. (Vorausgesetzt, das gewählte Paket deckt diese Leistungen ab)

Nachteile
Ihre Katzenkrankenversicherung zahlt in der Regel nicht, wenn ...
  • ... Operationen medizinisch nicht notwendig sind – zum Beispiel, wenn diese vor dem Hintergrund von Rassestandards durchgeführt werden sollen (einige Versicherer leisten hingegen einen freiwilligen Zuschuss für Kastration beziehungsweise Sterilisation des Haustieres).

  • ... die Wartezeit nach Abschluss der Versicherung noch nicht abgelaufen ist.

Checkliste: Diese Unterlagen brauchen Sie

In den meisten Fällen genügen wenige Angaben, um eine Katzenversicherung über Ihre Sparkasse abzuschließen. Dazu gehören die folgenden:

Wir beraten Sie gern

Wir helfen Ihnen bei allen wichtigen Fragen rund um die Versicherung Ihres Vierbeiners persönlich weiter. Erreichen Sie hier Ihre Sparkasse vor Ort.
Zu meiner Sparkasse

Häufige Fragen zu Katzenversicherungen

1

Was kostet eine Katzenversicherung durchschnittlich?

Die Kosten für eine Katzenversicherung (Krankenversicherung und OP-Versicherung) unterscheiden sich je nach Versicherer, Art der Versicherung, Leistungsumfang, gewähltem Tarif, Höhe der Selbstbeteiligung, gegebenenfalls jährlichen Erstattungslimits, dem Alter und der Rasse der Katze sowie weiteren Faktoren. Bei den folgenden Werten handelt es sich deshalb nur um ungefähre Richtwerte:

  • Katzenkrankenversicherung: Für eine umfassende Krankenversicherung für Katzen liegen die Kosten in der großen Spanne zwischen 20 und 120 Euro pro Monat. Diese Versicherungen decken häufig Tierarztkosten, Behandlungen, Medikamente und teilweise auch Vorsorgemaßnahmen ab. Die Spanne ist so breit, weil die Versicherungen unterschiedliche Leistungen bieten, die mit und ohne Selbstbeteiligung gewählt werden können und die Erstattungshöhe gedeckelt oder unbegrenzt sein kann. Die teureren Krankenversicherungen enthalten oft einen Vollschutz inklusive aller Operationen.
  • Katzen-OP-Versicherung: Diese konzentriert sich auf die Kosten für chirurgische Eingriffe an Ihrer Katze. Die Kosten hierfür sind normalerweise günstiger und können ungefähr zwischen 7 und 35 Euro pro Monat betragen.  

Die Kosten für eine Katzenversicherung, die auch Operationen einschließt, hängen von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören der gewünschte Leistungsumfang, das Alter und die Rasse der Katze sowie die gewählte Selbstbeteiligung. Eine genaue Preisangabe ist dadurch pauschal nicht möglich. Als ungefähre Richtwerte können Sie mit folgenden Kosten rechnen:

  • Katzenkrankenversicherung mit OP-Deckung: Diese deckt sowohl Krankheits- als auch Operationskosten ab und kann zwischen ungefähr 20 und 120 Euro pro Monat kosten. Die genauen Kosten hängen stark von den Leistungen, aber auch Ihrer Selbstbeteiligung, gegebenenfalls bestehenden Erstattungslimits sowie individuellen Faktoren Ihrer Katze ab. Einige Tarife bieten umfassenden Schutz, der auch teurere Behandlungen und Medikamente einschließt.  
  • OP-Versicherung für Katzen: Wenn Sie eine Versicherung suchen, die ausschließlich bei Operationen Ihrer Katze greift, können die Kosten geringer sein, typischerweise zwischen 7 und 35 Euro pro Monat. Diese Option ist meist günstiger, da sie nur Kosten im Zusammenhang mit chirurgischen Eingriffen übernimmt.

Versicherungen für ältere Katzen oder Rassen mit spezifischen Gesundheitsrisiken können teurer sein. Beachten Sie auch die Details der Police, wie zum Beispiel Deckungsgrenzen, Ausschlüsse und Höhe der Selbstbeteiligung. Wir beraten Sie gern.

Eine Katzenkrankenversicherung ist sinnvoll, wenn Sie privater Katzenhalter oder private Katzenhalterin sind und das Risiko hoher Tierarztkosten durch Krankheiten oder Unfälle Ihrer Katze nicht allein tragen wollen. Wichtig ist dabei, dass Sie den passenden Tarif für Ihre Bedürfnisse – und die Ihrer Katze – auswählen. Wir beraten Sie gern zu Ihren Möglichkeiten.

Wenn Sie eine Katzenkrankenversicherung abschließen möchten, kann es sich lohnen, dies möglichst früh zu tun. Denn bei vielen Versicherern wird der Prozentsatz, zu dem die Kosten im Versicherungsfall übernommen werden (Erstattungssatz), abhängig vom Alter der Katze bei Versicherungsbeginn festgelegt. Nachdem der Erstattungssatz einmal festgelegt wurde, bleibt er über die Vertragsdauer gleich. Wenn Sie die Katze in jungen Jahren versichern, bekommen Sie dann also im Versicherungsfall mehr Geld zurück. Allerdings haben Sie oft auch später die Möglichkeit, den Erstattungssatz gegen einen Mehrbeitrag zu erhöhen.

Ja, das geht. Wir bieten über unsere Versicherer verschiedene Möglichkeiten für einen umfassenden Versicherungsschutz Ihrer Katze bei Krankheit und Unfällen an – sowohl mit OP-Kostenschutz (OP-Versicherung) als auch einem zusätzlichen Schutz für zahlreiche ambulante und stationäre Behandlungen beim Tierarzt oder der Tierärztin (Krankenversicherung). Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

¹ Die Sparkassen arbeiten für eine optimale Absicherung Ihres Vierbeiners mit unterschiedlichen namhaften Versicherern zusammen. Ihr Sparkassen-Berater oder Ihre -Beraterin informiert Sie gern dazu, mit welchem Partnerunternehmen Ihre Sparkasse für die Katzenkrankenversicherung zusammenarbeitet. Die Versicherungen können Sie direkt über Ihre Sparkasse abschließen.

²Je nach Versicherer, Paket und Tarif können die Leistungen abweichen. Bitte prüfen Sie in Ihrem Versicherungsvertrag, was Ihre Katzenversicherung anbietet.

Passende Produkte zur Katzenversicherung


Ein junger Mann hält seinen nassen Laptop vom Tisch hoch. Auf dem Tisch wurde Kaffee verschüttet. Der Mann schaut besorgt seinen Laptop an.

Eine private Haftpflichtversicherung ist für jede und jeden ein Muss, da sie viele Risiken im Alltag abdeckt. Mit dem passenden Tarif Ihrer privaten Haftpflichtversicherung sind Sie auf der sicheren Seite.

  • Essentiell wichtig

  • Kleiner Beitrag

  • Umfassende Absicherung für die ganze Familie

Junge, lächelnde Frau überquert eine Straße mit einem Hund an der Leine.

Ein Hundeleben steckt voller Abenteuer. Dabei kann es manchmal auch zu Missgeschicken und Unfällen kommen. Wenn dabei Dritte oder deren Eigentum zu Schaden kommt, entstehen oft hohe Kosten.

  • Hundehaftpflichtversicherung: hohe Deckungssummen

  • Hundekrankenversicherung: umfangreiche Leistungspakete

  • Hunde-OP-Versicherung: bis zu 100 Prozent Kostenübernahme

Ein Kind versteckt sich unter Klettenblättern. Das Mädchen grinst frech in die Kamera und hält einen kleinen Blumenstrauß in der Hand.

Fast alles im Leben lässt sich versichern. Doch welche Absicherung brauchen Sie und welche nicht? Unsere Beraterinnen und Berater kennen sich aus und helfen Ihnen dabei, den optimalen Schutz für Sie und Ihre ganze Familie zu finden.

  • In Ihrer Nähe

  • Persönliche und individuelle Beratung

  • Ganzheitliches Angebot