Klein, aber oho!

Der DAVID-Preis 2021 ehrt kleine Projekte mit großer Wirkung

Der Stiftungsförderpreis der Sparkassen-Finanzgruppe zeichnet jährlich Projekte aus, die mit kleinen Budgets einen bedeutenden Beitrag leisten: für die Menschen und das Gemeinwohl ihrer Region.

DAVID-Preis mit Sonderedition „Corona“

Auch am David-Wettbewerb ging Corona nicht spurlos vorbei. Die besonderen Umstände haben die Gesellschaft schon im vergangenen Jahr begleitet und auch 2021 lässt ein Befreiungsschlag auf sich warten. Deshalb schenkt der DAVID-Preis in diesem Jahr besonders den Projekten Aufmerksamkeit, die sich für ein besseres Überstehen der Krisenzeiten engagieren – zwei Gewinner wurden bisher ausgezeichnet. Diese möchten wir Ihnen vorstellen. 

„Wissensdurst – ein mobiles Informations- und Beratungscafé von und für Seniorinnen und Senioren“

Mobiles Informations- und Beratungscafe für Seniorinnen und Senioren

Das durch die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Vest Recklinghausen entstandene Projekt soll älteren Menschen dabei helfen, leichter Zugang zu Bildungsangeboten im digitalen Bereich zu erlangen. Schließlich ist der digitale Austausch in Coronazeiten oft die einzige Möglichkeit, am Sozialleben teilzuhaben.

In zwölf barrierefreien Räumen soll dafür gesorgt werden, dass digitale Kompetenz weitervermittelt wird – von SeniorInnen für SeniorInnen. Aktuelle Themen sind beispielsweise: „Wie finde ich durch den Pflege-Dschungel?“, „WhatsApp & Co – wie bleibe ich in Kontakt?“ oder „Onlinebanking & Shopping – einfach sicher für alle!“. 

„Tonie-Boxen für die Kitas“

Zwei Erzieherinnen halten eine Tonie-Box in die Höhe

Die Stiftung „Für unsere Jugend“ der Kreissparkasse Mayen wurde aufgrund der Pandemie ins Leben gerufen. Unter normalen Umständen würden die Auszubildenden der Kreissparkasse Mayen verschiedene Kindertagesstätten besuchen, um den Kindern dort vorzulesen und ihnen Bücher zu schenken. Dies ist jedoch leider nicht möglich. Als Ersatz erhalten 37 Kitas Tonie-Boxen als Geschenk.

Diese Boxen enthalten elektronische Speicherkarten, die mit Geschichten besprochen wurden und so den Vorleseaspekt ersetzen sollen. Außerdem gibt es für jede Kita ein Vorlesebuch und für jedes Kind ein Bambini-Büchlein zum Thema „Europa und die Welt“. Zusätzlich stärken die Tonie-Boxen den Nachhaltigkeitsaspekt, da sie austauschbar und erweiterbar sind. Einem schnellen Wegwerfen wird so effektiv vorgebeugt. In diesem Jahr sollen noch weitere Kitas mit dem Spielzeug ausgestattet werden.

Interessiert an einer Teilnahme? Das sind die Voraussetzungen:

Die Projekte werden von Stiftungen gefördert, die von einem der Institute oder Verbundpartner der Sparkassen-Finanzgruppe gegründet wurden.

  • Sie entfalten trotz eines Budgets von unter 25.000 Euro in ihrer Region eine große Wirkung und regen zur Nachahmung an.
  • Es ist ein laufendes Projekt, dessen Erfolg sich bereits abzeichnet. Oder ein kürzlich abgeschlossenes Vorhaben. Oder eine Maßnahme, die in eine verlängerte Phase geht.
  • Der Eigenanteil der Stiftung, wie Idee, Kooperationsform oder Einsatz eigener Mitarbeiter, sollte dargestellt werden.

Um die Einreichungen zu bewerten, stellt sich die Jury folgende Fragen:

  • Wie begegnet die Stiftung mit maßgeschneiderten Ideen den Bedürfnissen in der Region?
  • Ist das Projekt kreativ, innovativ beziehungsweise nachhaltig?
  • Ist es ausbaufähig oder übertragbar auf andere Regionen?
  • Geht bei Förderprojekten der Eigenanteil der Stiftung über die rein finanzielle Förderung hinaus?
  • Beweist das Projekt einen besonderen Einfallsreichtum?

Kategorie „Operatives Projekt“

Bei der Kategorie „Operatives Projekt“ ist die Stiftung Projektträgerin. Das heißt, sie hat das Projekt selbst durchgeführt. Oder sie hat die Projektidee entwickelt, das Projekt initiiert beziehungsweise war treibende Kraft bei der Umsetzung. Es können auch von Hilfspersonen durchgeführte Projekte eingereicht werden, die einem oder mehreren dieser Kriterien entsprechen.

Außerdem prämiert der DAVID noch die Kategorien „Gefördertes / kooperatives Projekt“ und „Sonderpreis“.

Kategorie „Gefördertes / kooperatives Projekt“

In dieser Kategorie reichen Stiftungen geförderte Projekte Dritter ein. Dabei ist ihr Eigenanteil aber erkennbar und ihre Sichtbarkeit sichergestellt. Mitwirkende Partner sowie deren Rollen beziehungsweise Beteiligung sind transparent dargestellt.

Kategorie „Sonderpreis“

Die Jury berücksichtigt jedes Jahr alle Einreichungen zum DAVID auch für den Sonderpreis. Er wird aber nur vergeben, wenn sich ein Projekt ihrer Einschätzung nach in besonderer Weise in seiner Wirkung für eine Sparkassenstiftung auszeichnet. In diesem Jahr entschloss sich die Jury, keinen Sonderpreis zu vergeben.

Lesen Sie auch diese Inhalte: