20/07/2015
Pat L.
Leserbewertung:
Kann ich mein Girokonto für HBCI Banking sowie auch für chipTAN in online Banking freischalten?

Hallo Pat, Sie können sich für das Sicherungsverfahren HBCI (HBCI = Home Banking Computer Interface) bei Ihrer Sparkasse vor Ort freischalten lassen, wenn Ihre Sparkasse HBCI unterstützt. Ob ihre Sparkasse HBCI unterstützt, können Sie hier überprüfen. Für das Verfahren benötigen Sie zusätzlich einen Kartenleser und die HBCI-Chipkarte. Diese erhalten Sie ebenfalls von Ihrer Sparkasse oder im SparkassenShop. Neben dem Sicherungsverfahren HBCI bietet die Sparkasse auch das chipTAN-Verfahren an, um das Online-Banking sicher zu gestalten. Für das chipTan Verfahren können Sie sich selbst im Online-Banking freischalten. Hier  finden Sie eine Anleitung. Für das chipTan Verfahren benötigen Sie einen TAN-Generator. Diesen erhalten Sie von Ihrer Sparkasse oder im SparkassenShop. Ihre Sparkasse vor Ort berät Sie gerne ausführlich über beide Sicherungsverfahren. Eine Sparkassen-Filiale in Ihrer Nähe finden Sie über unseren Filialfinder

Artikel bewerten:

Verwandte Artikel

Das chipTAN-Verfahren im Sicherheits-Check

Das chipTAN-Verfahren bietet eine hohe Sicherheit beim Online-Banking. Da es nur in Verbindung mit der...

Kurz erklärt: chipTAN

Um eine hohe Sicherheit für Bankgeschäfte im Internet zu gewährleisten, gibt es das chipTAN-Verfahren. Bevor...

Kurz erklärt: TAN

Das Wort TAN steht kurz für Transaktionsnummer und ist ein Einmalpasswort. Das bedeutet, dass sie...

Die IBAN auf dem TAN-Generator

Durch die Einführung der neuen IBAN-Nummern im Zuge der SEPA Umstellung haben sich die bei...