Bankenunion – was ist das eigentlich?

Leserbewertung:

In der Finanzmarktkrise wurde deutlich, dass Risiken reduziert und die Banken für ihr Handeln stärker in die Verantwortung genommen werden müssen. In diesem Zuge sollte auch der Schutz von Sparern erhöht werden. Daher hat das Europaparlament die Europäische Bankenunion ins Leben gerufen.

Welche Inhalte sind konkret beschlossen worden?

  1. Es wird eine gemeinsame Bankenaufsicht für alle Kreditinstitute innerhalb der Europäischen Union geschaffen.
  2. Es werden Abwicklungsmechanismen aufgebaut, die die Steuerzahler besser davor schützen sollen, zukünftig für die Rettung von internationalen Großbanken aufkommen zu müssen. U.a. wird ein Abwicklungsfonds aufgebaut.
  3. In allen EU-Mitgliedsstaaten werden einheitliche Anforderungen für Einlagensicherungssysteme geschaffen, die im Ernstfall das Guthaben der Kunden bei einer Bank bis 100.000 Euro sichern. In Deutschland existieren solche Systeme bereits seit Jahren.

Nach der Bestätigung durch die EU-Mitgliedstaaten können diese Regelungen in Kraft treten.

Artikel bewerten: