Partner der Deutschen Paralympischen Mannschaft

Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt den Sport
für Menschen mit Behinderung in Deutschland.

Denn die Sparkassen-Finanzgruppe findet: Sport ist wichtig.

Warum ist Sport wichtig?

Beim Sport

  • Treffen sich Menschen und lernen sich kennen
  • Haben Menschen gemeinsam Spaß
  • Zeigen Menschen, was sie können und lernen dazu.

Deshalb fördert die Sparkassen-Finanzgruppe
den Sport in Deutschland.
Die Sparkassen-Finanzgruppe gibt zum Beispiel
Sport-Vereinen Geld und unterstützt den Bau von Sport-Plätzen.
Damit so viele Menschen wie möglich Sport machen können.
Egal, ob sie mit oder ohne Behinderung leben. 

Die Paralympics

Der größte Sport-Wettbewerb für Menschen mit Behinderung heißt: Paralympics.
Das spricht man so aus: Para-limm-picks.
Die Paralympics finden alle 4 Jahre im Sommer
und im Winter statt.
Bei den Paralympics kämpfen die besten Sportlerinnen
und Sportler der Welt um Medaillen.
Bei den Paralympics gibt es viele verschiedene
Sport-Arten.
Zum Beispiel:

  • Schwimmen
  • Rollstuhl-Tennis
  • Skifahren
  • Fußball und viele andere Sport-Arten.

Die Deutsche Paralympische Mannschaft

Die besten Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen
aus Deutschland machen bei den Paralympics mit.
Die Sportlerinnen und Sportler
machen unterschiedliche Sport-Arten.
Aber die Sportlerinnen und Sportler sind dann eine Mannschaft:
die Deutsche Paralympische Mannschaft.

Die Deutsche Paralympische Mannschaft und der Deutsche Behinderten-Sport-Verband

Alle Sportlerinnen und Sportler
von der Deutschen Paralympischen Mannschaft
sind aus Sport-Vereinen für Menschen mit Behinderung.
Alle Sport-Vereine für Menschen mit Behinderung
in Deutschland arbeiten zusammen im Deutschen Behinderten-Sport-Verband.
Das kann man so abkürzen: DBS.
Der DBS kümmert sich um den Sport für Menschen mit Behinderung in Deutschland. 

Was macht die Sparkassen-Finanzgruppe für den Deutschen Behinderten-Sport-Verband?

Seit 2013 gibt die Sparkassen-Finanzgruppe dem DBS Geld.
Damit unterstützt der DBS die Sport-Vereine
für Menschen mit Behinderung in Deutschland.
Und die Deutsche Paralympische Mannschaft.
Das ist wichtig.

Wenn die Sportlerinnen und Sportler gewinnen,
bekommen sie nämlich viel Aufmerksamkeit.
Und viele Menschen wissen:
Es gibt sehr viele gute Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung.
Das ist gut für den DBS.
Weil der DBS mit seiner Arbeit zeigen will:

  • Menschen mit Behinderungen
    können alle Sport-Arten machen.
  • Menschen mit Behinderungen
    bringen im Sport gute Leistungen.
    Genauso wie in anderen Lebens-Bereichen.

Friedhelm Julius Beucher ist der Präsident vom DBS.
Er sagt:
Es ist gut, dass die Sparkassen-Finanzgruppe
sich für den Behinderten-Sport einsetzt.
Weil die Sportlerinnen und Sportler
dadurch Respekt und Aufmerksamkeit bekommen.

Passende Themen