Einfach und sicher online verkaufen. Mit giropay.

Zahlungssicherheit für Ihren Online-Shop

Ein sicheres und unkompliziertes Zahlverfahren, das Ihnen zudem die potenzielle Reichweite von 50 Millionen Kundinnen und Kunden bietet – klingt gut? giropay ist das Online-Bezahlverfahren der deutschen Sparkassen und Banken. Es bietet Ihnen als Händlerin oder Händler ebenso viele Vorteile wie den Menschen, die in Ihrem Online-Shop einkaufen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • 50 Millionen potenzielle Kundinnen und Kunden zahlen online mit giropay sicher und vertraut wie beim Online-Banking.
  • Flexible Online-Bezahlmöglichkeiten mit Geld-zurück-Garantie mit nur einer Anbindung  an Ihren Shop.
  • Garantierte Zahlungen schützen Sie.
  • Käuferumsätze erscheinen direkt am nächsten Banktag auf Ihrem Geschäftskonto.
  • Niedrige Gesamtkosten und Schutz vor indirekten Kosten. 

Binden Sie giropay in Ihren Online-Shop ein und profitieren Sie von den Vorteilen und den hohen Sicherheitsstandards. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrer Sparkasse .


Diese Leistungen bietet Ihnen giropay

Girokonto mit großer Reichweite

Über 50 Millionen potenzielle Kundinnen und Kunden können mit giropay wie bei ihrer vertrauten Hausbank online bezahlen – schnell und einfach. Mit nur zwei Klicks geben sie die Zahlung über ein starkes Authentifizierungsverfahren frei. So fördert giropay komfortabel Ihre Kaufabschlüsse und verringert Abbrüche während einer Bestellung.

Zahlungsgarantie

Die Anbindung von giropay an das Girokonto der Käuferinnen und Käufer sorgt für eine sofortige Zahlungsgarantie. Das Zahlverfahren prüft und genehmigt den Kaufbetrag unmittelbar bei Abschluss ohne Rückbuchungsoption und schützt Sie als Händlerin oder Händler auf diese Weise vor Zahlungsausfällen und Nachforderungen. So können Sie Aufträge noch schneller erbringen und Kosten für Mahn- und Risikomanagement reduzieren.

Schnelle Zahlung und Liquidität

Durch die direkte Anbindung von giropay an das Girokonto Ihrer Kundschaft kann der fällige Zahlungsbetrag sofort abgefragt und gebucht werden. Sie erhalten die Käuferumsätze am nächsten Banktag auf Ihr Geschäftskonto gutgeschrieben und können direkt über Ihr Geld verfügen. Als Händlerin oder Händler warten Sie mit giropay also nicht lange auf den Liquiditätszufluss.

Flexible Online-Bezahlmöglichkeiten für Kundinnen und Kunden

giropay

giropay bietet drei flexible Bezahlmöglichkeiten für Ihre Käuferinnen und Käufer – ohne Mehraufwand für Sie und mit nur einer Anbindung an Ihren Shop: Sei es die Zahlung mit den Zugangsdaten des Online-Bankings, mit giropay-Benutzernamen plus Passwort oder mit der digitalen girocard über die Apps der Hausbanken. Der selbstverständliche Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie stärkt das Kundenvertrauen.

Niedrige Gesamtkosten

Indirekte Kosten sind ärgerlich. Mit giropay können Sie sich diese Kosten, die zum Beispiel durch Betrugsfälle, Mahnwesen oder Zahlungsstörungen entstehen, einfach sparen. Risiko- und Bonitätsmanagementkosten entfallen ebenfalls. Außerdem bietet Ihnen giropay ein attraktives Entgeltmodell – auch für Kleinstbeträge.

Einfache Einbindung

Das Bezahlverfahren eignet sich für alle Anwendungen im E-Commerce, für Mobile und Web-Applikationen. Um giropay schnell und einfach einzubinden, stehen komfortable Plug-ins für alle gängigen Shopsysteme zur Verfügung.

Einfache Verwaltung

giropay bietet Ihnen ein komfortables Händlerportal, über das Sie Ihre Transaktionen verwalten können. Darüber hinaus stehen Ihnen umfangreiche Reporting-Angebote zur Verfügung. Für die Überprüfung der Entgeltabrechnung erhalten Sie zusätzlich eine detaillierte Transaktionsübersicht. Somit behalten Sie mit giropay jederzeit den Überblick.  

Sicherheit und Datenschutz

Mit giropay profitieren Sie und die Menschen, die in Ihrem Online-Shop einkaufen, von hohen Datenschutz- und Sicherheitsstandards der deutschen Kreditwirtschaft. So nutzt giropay ausschließlich Serverstandorte in Deutschland für die verschlüsselten Daten seiner Kundinnen und Kunden. Kein fremder Zahlungsdienstleister erhält hier Einblick. Warenkorb-Informationen werden niemals an Dritte weitergegeben oder verkauft. Das garantiert Ihnen und Ihren Kundinnen und Kunden Datenschutz nach strengsten deutschen Regeln.


Nutzen Sie die Vorteile von giropay und steigern Sie Ihren Umsatz. Reichen Sie direkt den giropay-Händlerantrag bei Ihrer Sparkasse ein.


Zusatzfunktionen von giropay

Schneller bezahlen – oneKlick

Mit oneKlick legen Ihre Kundinnen und Kunden giropay einmalig als Standard-Bezahlverfahren fest und zahlen online noch schneller und bequemer – ohne Eingabe der Benutzerdaten und mit nur einem Klick in Apps und klassischen Online-Shops, auf mobilen Webseiten oder an Self-Service-Automaten. OneKlick wird individuell auf Ihren Shop ausgerichtet.

Gesicherte Vorbestellung

giropay verschafft Ihnen mehr Spielraum und verringert den Buchungsaufwand. Dank der gesicherten Vorbestellung berechnen Sie Ihren Kundinnen und Kunden erst nach Lieferung oder Ausführung Ihre Leistungen. Eine Zahlungsgarantie von 15 Tagen gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit bei den Abrechnungsmodalitäten.

Wiederkehrende Zahlungen

Abonnements sind ein wichtiger Faktor im Online-Handel. Mit giropay wickeln Sie diese und andere wiederkehrende Zahlungen bequem über die Funktion “Recurring Payments” ab. Sind Betragshöhe, Laufzeit und Abbuchungsrhythmus einmal festgelegt und von der Kundin oder vom Kunden autorisiert, erfolgen die Buchungen regelmäßig, automatisch und transparent.

Käuferidentifizierung und Altersfeststellung

Mit giropay gehen Sie als Online-Händlerin oder -Händler in doppelter Hinsicht auf Nummer sicher. Denn giropay-Nutzerinnen und Nutzer müssen sich für ein Girokonto bei der Sparkasse oder bei einem anderen deutschen Kreditinstitut legitimieren. Dadurch erfolgt automatisch auch eine Altersfeststellung Ihrer Kundinnen und Kunden.

Einfach verkaufen mit giropay – auch per App.


Fragen und Antworten zu giropay für Händler

Die paydirekt GmbH ist Eigner und Betreiber des Bezahlverfahrens „giropay“. Hinter dem Unternehmen steht die gesamte deutsche Kreditwirtschaft. Neben den Sparkassen sind das die Privatbanken und genossenschaftliche Finanzgruppen. Dazu zählen unter anderem Commerzbank, Deutsche Bank und Postbank sowie Volks- und Raiffeisenbanken.

Mit giropay können Sie Ihren Kundinnen und Kunden folgende Bezahlarten für den Einkauf anbieten:

a) Direktbuchung: Für alle Transaktionen, bei denen die Ware sofort lieferbar ist. Authentifizierung und Autorisierung erfolgen zeitgleich. Eine Buchung für den vollständigen Betrag wird sofort ausgelöst.

b) Vorbestellung (ungesichert und gesichert): Für alle Transaktionen, bei denen die Ware erst zu einem späteren Zeitpunkt lieferbar ist. Authentifizierung und Autorisierung fallen nicht auf den gleichen Zeitpunkt. Die Zahlung des gesamten Betrages wird mit einer verzögerten Buchung ausgelöst.

c) Teilzahlung: Für alle Transaktionen, bei denen Käuferinnen oder Käufer möglichst zeitnah eine (Teil-)Lieferung erhalten möchten. Authentifizierung und Autorisierung fallen nicht auf den gleichen Zeitpunkt. Der gesamte zu zahlende Betrag wird auf einzeln auszulösende Buchungen aufgeteilt.

Als Authentifizierungs- beziehungsweise Bezahlmethoden stehen Ihren Kundinnen und Kunden folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

a) mit giropay-Benutzernamen plus Passwort (Login)

b) mit den Zugangsdaten des Online-Bankings

c) mit der digitalen girocard über die App der Hausbank

Während des Bezahlvorgangs übernimmt die Sparkasse oder Bank anhand von Benutzernamen und persönlichem Passwort die Identitätsprüfung der Käuferin beziehungsweise des Käufers. Jede Zahlung wird am Girokonto disponiert. Ist das entsprechende Girokonto gedeckt, erhalten Sie unmittelbar die Zahlungsbestätigung und es erfolgt die Buchung des Kaufbetrages auf ein Zwischenkonto. Dadurch kann die Käuferin oder der Käufer die Zahlung nicht zurückbuchen. Abschließend erfolgt der Einzug des Zahlbetrags vom Zwischenkonto zugunsten Ihres Geschäftskontos innerhalb eines Bankarbeitstages.

Die Kosten für die giropay-Nutzung setzen sich in der Regel aus einem fixen und einem variablen Anteil zusammen. Basis ist hierbei die einzelne Transaktion. Die genaue Zusammensetzung der Transaktionskosten können Sie mit Ihrem Zahlungsdienstleister (Acquirer) wie Payone , S-Händlerservice , S-Public Services oder mit Ihrer Sparkasse beziehungsweise Bank abstimmen.

Erste Voraussetzung ist zunächst ein Geschäftskonto bei Ihrer teilnehmenden Sparkasse. Um giropay schnell und einfach einzubinden, stehen komfortable Plug-ins für alle gängigen Shop-Systeme zur Verfügung. Bei der Anbindung unterstützt Sie die Beraterin oder der Berater Ihrer Hausbank oder ein Dienstleister (Acquirer), wie Payone, S-Händlerservice oder S-Public Services.

So wird die giropay-Bereitstellung vom technischen und kommerziellen Onboarding bis hin zur Zahlungsabwicklung zentral für Sie gebündelt. Außerdem stehen die Experten und Expertinnen für weitere Fragen immer zur Verfügung. Reichen Sie einfach den giropay-Händlerantrag bei Ihrer Sparkasse ein. Sie können den Händlerantrag direkt hier online ausfüllen.

Sie können im Händlerbereich von giropay jederzeit ein umfangreiches Transaktionsjournal einsehen und zur weiteren Bearbeitung an Ihre Systeme exportieren. Ebenso erhalten Sie für die Überprüfung der Entgeltabrechnung eine nachvollziehbare Transaktionsübersicht des Entgeltdienstleisters.

Käuferinnen und Käufer können den giropay-Käuferschutz in Anspruch nehmen, sofern die bezahlte Ware nicht ordnungsgemäß zugestellt wurde. In diesem Fall erbittet die paydirekt GmbH von Ihnen einen Versandbeleg und eventuell weitere Unterlagen zur weiteren Bearbeitung der beanstandeten Warensendung.

Grundsätzlich können Sie Ihren Kundinnen und Kunden die Bezahlung über giropay anbieten, sofern Sie ein Geschäftskonto bei einer teilnehmenden Sparkasse haben. Ihre Beraterin oder Ihr Berater unterstützt Sie gerne beim Onboarding-Prozess.

Reichen Sie hierzu einfach den giropay-Händlerantrag bei Ihrer Hausbank ein. Sie können ihn direkt hier online ausfüllen.

Mit giropay und der digitalen girocard können Nutzerinnen und Nutzer schnell und einfach online bezahlen. Sie wählen giropay für die Zahlung im Online-Shop aus und geben diese anschließend mit ihrer digitalen girocard in der jeweiligen App der Hausbank frei (etwa per Fingerabdruck) – für Sparkassen-Kundinnen und -Kunden beispielsweise mit der App „Mobiles Bezahlen“ (derzeit verfügbar für alle Android-Smartphones).

Nein, alles bleibt auch nach der Zusammenführung von paydirekt und giropay wie gehabt.

Es wird eine Übergangsphase geben, bis alle Händlerinnen und Händler auf das neue giropay umgestellt haben. Nach Ende der Übergangsphase ist eine Nutzung des bisherigen giropay nicht mehr möglich.

Um auf das neue giropay zu wechseln, können Sie sich an Ihre Sparkasse oder alternativ direkt an die paydirekt GmbH oder die GIZS wenden – Telefon: 069 2475382222 oder per E-Mail: service@giropay.de. Sie erhalten dann alle erforderlichen Vertragsunterlagen.

Um giropay schnell und einfach einzubinden, stehen komfortable Plug-ins für alle gängigen Shopsysteme zur Verfügung. Unterstützung bei der Anbindung erhalten Sie direkt von Ihrer Sparkasse, Bank oder einem Dienstleister (Acquirer), wie Payone, S-Händlerservice oder S-Public Services. So wird die giropay-Bereitstellung vom technischen und kommerziellen Onboarding bis hin zur Zahlungsabwicklung zentral für Sie gebündelt. Außerdem stehen die Expertinnen und Experten bei weiteren Fragen zur Verfügung.


Binden Sie giropay in Ihren Online-Shop ein und profitieren Sie von den Vorteilen und den hohen Sicherheitsstandards. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit Ihrer Sparkasse .


*Sofern im Text von Sparkassen-Card und/oder girocard die Rede ist, handelt es sich um eine Debitkarte. 

Apple Pay

Mit Apple Pay bezahlen Ihre Kunden schnell, sicher und vertraulich im Web oder in Apps mit ihren Apple-Geräten.

Payment mit PAYONE

Mit PAYONE wickeln Sie alle nationalen und internationalen Zahlungsarten für Ihren Online-Shop über einen Partner ab.