Berufe im Büro

Diese 6 Office-Jobs solltest du kennen

So ganz genau weißt du noch nicht, was du beruflich machen magst, aber ein Büroberuf wäre nicht schlecht? Wir stellen dir eine Auswahl vor – und zeigen dir, wo man sich darauf bei uns bewerben kann. Willkommen im Team!

Was du vorab über Berufe im Büro wissen solltest

In Büroberufen sitzen die Leute den ganzen Tag gemütlich am Schreibtisch, quatschen und trinken Kaffee? Falsch! Die meisten Büroberufe sind recht anspruchsvoll und fordern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Regel arbeitest du im Team, bei den Sparkassen hast du in vielen Büroberufen außerdem Kundenkontakt. Wichtig also: Wer einen solchen Beruf ausübt, sollte gern mit anderen Menschen zusammenarbeiten und keine Scheu davor haben, auf diese offen und freundlich zuzugehen!

In den Sparkassen und anderen Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe gibt es neben den klassischen Büroberufen wie Sekretariatskräften oder Sachbearbeiter/Innen auch Jobs rund um das Bankwesen:

Privatkundenberater/In

Kundinnen und Kunden zu den finanziellen Lösungen beraten, die wirklich zu ihnen passen – so lässt sich die Aufgabe des/der Privatkundenberaters/Privatkundenberaterin zusammenfassen. Dafür lernst du eine Vielfalt von Themen und Produkten rund ums Geld kennen: vom Girokonto über Kredite und Versicherungen bis hin zur Altersvorsorge. Spannend ist, dass du direkt mit vielen ganz unterschiedlichen Kundinnen und Kunden zusammenarbeitest und diesen bei ihren jeweiligen Anliegen weiterhilfst.

Hier erfährst du mehr über die/den Berater/In für Privatkunden.

Kundenberater/In Private Banking

Kundenberater/Innen im Bereich Private Banking haben sich auf die Beratung vermögender Privatkundinnen und -kunden spezialisiert. Wie bei Privatkundenberater/Innen müssen auch Berater/Innen im Private Banking eine große Palette an finanziellen Lösungen kennen und gut mit Menschen umgehen können. Zusätzlich treten Sie aufgrund ihrer Zielgruppe beispielsweise auch als Ansprechpartner/In in Verhandlungen mit anderen Banken, Vermögensberaterinnen/Vermögensberatern, Rechtsanwält/Innen und Steuerberater/Innen auf. Dabei ist neben viel Wissen auch ein souveränes Auftreten gefragt.

Mehr über den/die Kundenberater/In Private Banking

Firmenkundenberater/In

Wie Privatkundenberater/Innen arbeiten auch Firmenkundenberater/Innen eng mit Menschen zusammen. Anders als diese betreuen Berater/Innen für Firmenkunden aber Unternehmen, Selbstständige und Existenzgründer und beraten diese bei allen finanziellen Fragen, beispielsweise zu passenden Finanzierungen. Neben einem breiten Fachwissen entwickelst du dabei tiefe Branchen- und Marktkenntnisse im Bereich der betreuten Kund/Innen. Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit!

Neugierig? Hier gibt es mehr Infos zur/m Berater/In für Firmenkunden.

Kundenbetreuer/In im Auslandsgeschäft

Ebenso wie Firmenkundenberater/Innen arbeiten auch Kundenbetreuer/Innen im Auslandsgeschäft in der Regel mit Unternehmen zusammen. Allerdings haben sie sich dabei – meist nach einiger Berufserfahrung – auf deren finanzielle Tätigkeiten im Ausland spezialisiert. Sie kennen die internationalen Märkte und eine große Bandbreite internationaler Finanzprodukte und unterstützen ihre Firmenkunden mit Fachkenntnissen in der Finanzierung und Absicherung ihrer internationalen Geschäfte. Fach-, Vertriebs-, Sprach- und Menschenkenntnisse gehen bei diesem spannenden Beruf Hand in Hand.

Lies unseren Berufssteckbrief, um mehr zu erfahren.

Kreditanalyst/In

Kreditentscheidungen sind oft besonders wichtig und folgenreich – für Privatpersonen genauso wie für Unternehmen. Kreditanalystinnen und Kreditanalysten untersuchen die wirtschaftlichen Zahlen der Antragsteller/Innen und entscheiden auf dieser Grundlage darüber, ob ein Kredit gewährt werden kann. Sie erstellen Kredit-, Darlehens- und Sicherheitsverträge und überwachen und dokumentieren, ob die Verträge eingehalten werden. Ein tiefes Fachwissen erfordern beispielsweise Bonitäts- und Risikoanalysen. Ein sehr anspruchsvoller und zukunftsorientierter Beruf mit viel Verantwortung!

Mehr Informationen bekommst du in unserem Beitrag „Kreditanalyst/In“.

Vertriebsleiter/In

Vertriebsleiter/Innen sind absolute Profis darin, Kunden zu akquirieren und „Projekte an Land“ zu ziehen. Dafür leiten sie ein Team aus Vertrieblerinnen und Vertrieblern und erarbeiten Ziele, Konzepte und Lösungen rund um den Verkauf. Sie kennen den Markt und die Konkurrenz wie ihre Westentasche und können vorbildhaftmit Kundinnen und Kunden umgehen sowie ergebnisorientiert mit eigener Initiative handeln. Vertriebsleiter/Innen haben nach Studium und Ausbildung in der Regel viel Berufserfahrung im Vertrieb gesammelt, bevor sie diese herausfordernde Position übernehmen.

Diesen anspruchsvollen Beruf kannst du in unserem Artikel „Vertriebsleiter/In“ noch näher kennenlernen.

Zur Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe

Alle sechs Jobs haben folgende Gemeinsamkeiten: Du verbringst viel Zeit mit spannenden Aufgaben und arbeitest eng mit Menschen zusammen. Und noch etwas: Alle sechs Berufe gibt es in der Sparkassen-Finanzgruppe, einem der größten gewerblichen Arbeitgeber und Ausbilder in Deutschland. Freu dich auf nette Kolleginnen und Kollegen, wertschätzenden Austausch, gute Konditionen und eine individuelle Förderung sowie stetige Weiterbildung!

Berufe im Büro

Du fragst dich, wie du an so einen Job kommst? Ganz einfach:

  1. Unter jedem der sechs vorgestellten Berufe findest du einen Link mit mehr Infos. Dort steht auch, welche Ausbildung oder welches Studium dir Zugang verschafft.
  2. Besuche die Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe und schau, wo die jeweilige Ausbildung gerade angeboten wird.
  3. Bewirb dich bei uns.
  4. Willkommen im Team!

Stellenangebote finden*

*Für die eingestellten Stellenangebote sind ausschließlich die anbietenden Institute und Unternehmen verantwortlich. Die Sparkassen-Finanzportal GmbH stellt über ihren Dienstleister Perbility GmbH nur die Plattform für diese Veröffentlichungen zur Verfügung. Die Löschung der übermittelten Bewerberdaten erfolgt nach den Löschkonzepten der anbietenden Institute und Unternehmen.

Wichtige Fragen und Antworten zu Büroberufen

Büroberufe sind Jobs, die hauptsächlich oder ausschließlich im Büro ausgeführt werden. In den letzten Jahren ermöglichen solche Berufe allerdings vermehrt auch teilweise oder ganz die Arbeit im Homeoffice, also von zu Hause aus.

Berufe im Büro sind beispielsweise Privatkundenberater/In, Kundenberater/In Private Banking, Firmenkundenberater/In, Kundenbetreuer/In im Auslandsgeschäft, Kreditanalyst/In und Vertriebsleiter/In.

Dass Büroberufe ständig im Wandel sind, sieht man gut am Beispiel des/der Privatkundenberaters/In. Heute ist es unvorstellbar, dass man früher in diesem Beruf kaum einen Computer verwendet hat. Privatkundenberater/Innen bei den Sparkassen stehen mit ihren Kund/Innen beispielsweise über Videochat in Verbindung und unterstützen diese bei ihren finanziellen Anliegen mithilfe einer Vielzahl an digitalen Tools. Um den Kunden oder die Kundin optimal zu unterstützen, verwenden die Sparkassen modernste Technik - und die unterliegt stetigem Wandel. Was geblieben ist, ist der Kern: Der Kunde oder die Kundin stehen bei diesem Job im Mittelpunkt. Und das wird auch in Zukunft so bleiben!

In kaufmännischen Berufen geht es allgemein gesagt ums Kaufen oder Verkaufen bestimmter Produkte. Als Kauffrau oder Kaufmann spielt meist die Beratung von Kundinnen und Kunden eine wichtige Rolle. Wer einen kaufmännischen Beruf ergreifen will, muss in der Regel eine entsprechende Ausbildung oder ein entsprechendes Studium absolvieren. Für viele Ausbildungsberufe in der Sparkassen-Finanzgruppe ist das beispielsweise eine Ausbildung als Bankkauffrau oder Bankkaufmann. Kaufmännisch sind aber beispielsweise auch die Ausbildungen als Immobilienkauffrau oder Immobilienkaufmann und Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement.