Rechte Hand für die Chefetage: Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement

Du hast Lust auf einen der modernsten Berufe, die in den vergangenen Jahren ins Leben gerufen wurden? Du liebst es zu planen und zu organisieren und als rechte Hand deiner Chefin oder deines Chefs das Unternehmensgeschehen aktiv mitzugestalten? Als Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement ist deine Arbeit vielseitig. Und spannend. Jeden Tag.

Als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement

Neben dem richtigen Job willst du natürlich auch einen interessanten und modernen Arbeit­geber finden, der dir eine Zukunft bietet. Hierzu gibt es viel Lob für die Sparkasse. Zum Beispiel von den Schülern und Hoch­schul­absolventen, die die Sparkasse seit Jahren zu den beliebtesten und attraktivsten Arbeit­gebern Deutschlands zählen. Ein Ergebnis, das wirklich stolz macht.

Mehr erfahren

Deine Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement

Kommunikation mit Kunden und Kollegen, Marketing, Buchführung, Organisation, Arbeit am Empfang, mit Telefon und Computer, Events und Meetings planen und vorbereiten – all das gehört zum Berufsbild einer Kauffrau oder eines Kaufmanns für Büromanagement.

Du findest, das klingt spannend und vielseitig? Ist es auch – und topaktuell. Denn diesen Beruf gibt es erst seit wenigen Jahren. 2014 wurde er aus drei anderen Büroberufen zusammengeführt:

  • Bürokauffrau/Bürokaufmann
  • Fachangestellte/r für Bürokommunikation
  • Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation

Das machst du als Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement

Ganz gleich ob in einem Medien- oder einem Logistikkonzern, bei der Bahn oder in der Luftfahrt, einem Kosmetik- oder Wellness-Unternehmen oder eben bei (d)einer Sparkasse: Kauffrauen und Kaufmänner für Büromanagement arbeiten in so gut wie jeder Branche. Die große Bandbreite ist einer Gründe, warum dieser Beruf so beliebt ist.

Bei der Arbeit in diesem Beruf bei einer Sparkasse organisierst du den gesamten Büroalltag. Du unterstützt als Organisationstalent dein Team, deine Chefin oder deinen Chef und übernimmst Verantwortung für eine Vielfalt von Aufgaben:

Von Buchhaltung und Rechnungswesen, sowie Büroorganisation und -kommunikation über die Organisation von Geschäftsreisen und Besprechungen bis hin zu Besucher- und Kundenempfang, Sekretariatsaufgaben, Einkauf oder Personal und Kommunikation mit Kunden und Kollegen ist alles dabei.

Deine Ausbildung im Überblick

  • Ausbildungsbetriebe: Egal, ob es dich in eine fremde Stadt zieht oder du lieber in deiner vertrauten Umgebung bleiben willst: Wir haben in jeder Region eine passende Ausbildungsstelle für dich.
  • Ausbildungsdauer: Die Ausbildungsdauer variiert je nach Schulabschluss:
    - Schulabschluss mit Hochschulreife: Zweieinhalb Jahre
    - Mittlerer Schulabschluss (MSA): Drei Jahre
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule
  • Vergütung: Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt. Alle Institute legen jedoch Wert darauf, dass du bereits ab dem ersten Ausbildungsjahr ordentlich bezahlt wirst. In der Regel richtet sich die Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD). Neben dem Grundgehalt zahlt dir deine Sparkasse vermögenswirksame Leistungen und eventuell weitere soziale Leistungen. Die konkrete Höhe der Ausbildungsvergütung erfährst du bei der Sparkasse deiner Wahl.
  • Zusatzleistungen: Als Azubi erhältst du von der Sparkasse attraktive Zusatzleistungen, zum Beispiel ein kostenloses Girokonto. Je nach Standort gibt es auch eine Kantine, einen Fahrtkostenzuschuss oder Sportmöglichkeiten. Informiere dich einfach beim Ausbilder deiner Wahl über die genauen Konditionen.
  • Urlaubsanspruch: Bei der Sparkasse hast du jährlich 30 Tage Urlaub.
  • Perspektiven: Eine Ausbildung bei der Sparkasse ist fundiert und bringt viele Zukunftsperspektiven mit sich! Die Auszubildenden der Sparkassen schließen ihre Abschlussprüfungen regelmäßig als Beste in ihrer Region ab und erhalten namhafte Auszeichnungen. 2019 wurden 87,5 Prozent von ihnen übernommen.

Quick-Check für angehende Kauffrauen und Kaufmänner für Büromanagement

  • Für die Ausbildung benötigst du mindestens einen Realschulabschluss. Inzwischen entscheiden sich aber vor allem Kandidatinnen mit Fachabitur oder Abitur für die Ausbildung. Trifft das auf dich zu aber du bist noch unsicher, ob der Job auch zu dir persönlich passt? Dann mache den Schnell-Check für angehende Bankkaufleute.
  • Du bist kommunikativ und hast Spaß am Umgang mit Menschen?
  • Der Umgang mit Zahlen bereitet dir Freude?
  • Du hast Lust auf Abwechslung im Berufsalltag?
  • Du möchtest Verantwortung übernehmen?
  • In dir schlummert ein Verkaufstalent?
  • Du hast eine gute Allgemeinbildung und Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen?
  • Dir sind ein guter Verdienst und faire Arbeitszeiten wichtig?
  • Du hast alle (oder zumindest die meisten) Fragen mit „Ja“ beantwortet? Dann findest du hier die aktuellen Ausbildungsangebote. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Dafür gibt es viele gute Gründe. Drei der wichtigsten sind die folgenden:

  • Das Berufsbild einer Kauffrau oder eines Kaufmannes für Büromanagement setzt sich aus gleich drei Berufen zusammen (Bürokauffrau/mann, Fachangestellte/r für Bürokommunikation und Kauffrau/mann Bürokommunikation) – das heißt viele unterschiedliche Aufgabenbereiche. Also: Jeden Tag Abwechslung und Spannung im Beruf.
  • In der zweiten Ausbildungshälfte spezialisierst Du Dich durch die Auswahl von zwei Wahlqualifikationen, z.B. im Bereich Personal oder Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement.
  • Im Büromanagement werden jede Menge Weiterbildungen angeboten. Das heißt, du kannst nach deiner Ausbildung deine Kompetenzen mit vielen unterschiedlichen Schwerpunkten erweitern und hast so gute Karriereaussichten.
  • Da es den Beruf in fast allen Branchen gibt, kannst du in nahezu jedem Wirtschaftsbereich arbeiten.

Das hängt einerseits davon ab, ob du Abitur oder den Realschulabschluss beziehungsweise den Mittleren Schulabschluss (MSA) hast, wenn du die Ausbildung beginnst. Dementsprechend können es zwei oder drei Jahre sein. Andererseits liegt es auch an deinen persönlichen Leistungen während der Ausbildung.

Die Bezahlung orientiert sich in der Regel am Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst und ist nach den Ausbildungsjahren gestaffelt: 1.068,20 Euro im ersten, 1.114,02 Euro im zweiten und 1.177,59 Euro im dritten Ausbildungsjahr.

Die Sparkassen sind schon lange dafür bekannt, dass sie einen großen Teil ihrer Azubis übernehmen. Eine Garantie gibt es dafür natürlich nicht. Ob es dazu kommt, liegt unter anderem auch an deinen Leistungen während der Ausbildung.

Aber: Gute Kräfte im Bereich Büromanagement sind sehr gefragt. Du kannst zumindest damit rechnen, dass du schnell einen Job findest, sollte dich deine Sparkassen nicht übernehmen – auch innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe.

Mit der fundierten und breiten Ausbildung im Bereich Büromanagement hast du die perfekte Basis, um danach auch bei anderen Sparkassen oder Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe arbeiten zu können. Ohnehin bieten viele Sparkassen ihren Azubis auch die Möglichkeit, später in andere Bereiche zu wechseln oder sich innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe weiterzubilden und weiterzuentwickeln.

Du siehst: Eine spannende, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit Zukunft erwartet dich!


Quiz: Welcher Beruf passt zu mir?


Stellenangebote finden*

*Für die eingestellten Stellenangebote sind ausschließlich die anbietenden Institute und Unternehmen verantwortlich. Die Sparkassen-Finanzportal GmbH stellt über ihren Dienstleister Perbility GmbH nur die Plattform für diese Veröffentlichungen zur Verfügung. Die Löschung der übermittelten Bewerberdaten erfolgt nach den Löschkonzepten der anbietenden Institute und Unternehmen.

Passende Stellenangebote