Relaunch Stellenbörse

Die Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe ist am 09. Oktober 2019 auf einer modernen Technologie und in einer neuen Optik online gegangen. Neue Funktionen wie ein komfortables Bewerbungsformular und eine Kartendarstellung verbessern die Nutzung für den Interessenten und führen so zu mehr Bewerbungen bei den Sparkassen und Verbundpartnern. 

Gleichzeitig wird das Extranet als System zum Erstellung von Stellenanzeigen an einigen Stellen optimiert, um die Nutzung für die Sparkassen zu vereinfachen.

Extranet – einfacher Stellenanzeigen erstellen

1. Einheitliches Layout

Die Erstellung von Anzeigen wird vereinfacht, indem die Institute keine Layout-Varianten mehr auswählen müssen und das Hochladen von Logos entfällt. Die Darstellung der Stellenanzeigen erscheint damit einheitlich und die Inhalte wie beispielsweise die Zwischenüberschriften sind damit für Google Jobs optimiert. 

2. Hochwertige Bilder in Jobbörsen

Sobald Ihr Haus Stellenanzeigen auch bei StepStone, Xing oder Monster bucht, erscheinen in diesen Börsen hochwertige und der Zielgruppe entsprechende Bilder in Ihren Stellenanzeigen. So werden unterschiedliche Bilder passend zu den Karriere-Level Ausbildung, Berufseinsteiger, Berufserfahren und Führungspositionen in den Anzeigen angezeigt. Dieser Vorgang wird automatisch ausgelöst und bedarf keiner Einstellung durch die Sparkasse.

3. Individuelles Bild in der Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe

Sie können ein individuelles Bild Ihres Instituts in Ihren Stellenanzeigen anzeigen lassen. Einfach ein Bild hochladen und es erscheint in Ihrer Anzeige unter dem ersten Textblock.

4. Optimierte Inhalte für Google Jobs und Co

Sie pflegen Ihre Stellenanzeigen in Textblöcke mit Zwischenüberschriften ein. Diese Struktur dient der Optimnierung für Google und stellt sicher, dass Ihre Anzeigen in Google Jobs angezeigt werden. Auch in Drittbörsen wie StepStone erhalten Ihre Anzeigen damit eine hochwertigere Optik und eine bessere Auffindbarkeit der Anzeigen durch die Bewerber.

Tipp: Lesen Sie zur Thematik ‚Google Jobs‘ auch unsere Empfehlungen für das Verfassen von Stellenanzeigen.

5. Vereinfachung Jobtitel

Ihr Institut musste bisher zwei Titel (Kurztitel und Titel) im Extranet pflegen. Ab sofort brauchen Sie nur noch einen Titel eingeben, dieser wird an allen Stellen angezeigt (Titel auf der Stellenanzeige, in den Suchergebnissen der Suchmaschinen und in der URL der Stellenanzeige). 

Hier geht es zum Extranet

Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe

1. Stellenbörse heißt nun Jobbörse

Eine Analyse der meistgesuchten Stichwörter bei Google hat ergeben, dass das Suchwort Jobbörse um ein vielfaches häufiger von Nutzern eingegeben wird als das Suchwort Stellenbörse. Mit der Umbenennung von Stellenbörse in Jobbörse erreichen wir eine deutlich bessere Auffindbarkeit bei Google für potentielle Nutzer.

2. Technische Optimierung für Google Jobs

Die neue Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe wird technisch auf den neuesten Stand für Google gebracht. Diese Maßnahmen sorgen dafür, dass Ihre Anzeigen bei Google Jobs angezeigt werden. 

3. Homepage der Jobbörse

  • Die Homepage der Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe ist unter einer für die Suchmaschinen optimieren URL erreichbar: https://www.sparkasse.de/jobboerse 
  • Die Optik ist zeitgemäß und in der Sparkassen-Welt gestaltet
  • Die Bilder sprechen die breite Zielgruppe der Bewerber an
  • Im Fokus steht eine Suchmaschine und eine Datenbank für die Stellenanzeigen 

4. Stellenanzeige

  • Optimierte Optik und Layout von s.de
  • Übersichtliche Struktur der Inhalte 
  • Individuelles Bild des Instituts
  • Komfortables Bewerberformular für Online-Bewerbungen auf jeder Stellenanzeige  

Hier geht es zur Jobbörse der Sparkassen-Finanzgruppe  

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: