Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) zählen zu den bedeutendsten und ältesten Museumsverbünden der Welt und bieten Ihnen unerschöpfliche Möglichkeiten für spannende Entdeckungstouren!

Los geht’s!

Als Kunde einer deutschen Sparkasse erhalten Sie ab 8.4.2017 bis zunächst 31.12.2017 bei Vorlage Ihrer Sparkassen-Card an den Kassen der SKD 25% Rabatt auf alle Tages- und sonstigen Eintrittskarten, inkl. Sonderausstellungen.

Das Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe

Bereits seit 2006 engagieren wir uns umfassend für die SKD, seit 2011 als ihr Hauptförderer. Im Zentrum der Förderung stehen hochkarätige Ausstellungsvorhaben, die Vermittlungsarbeit der SKD – insbesondere das Programm „Lernort Residenzschloss“ – sowie Projekte aus dem Bereich Digitalisierung.

Außerdem haben wir im Rahmen der Kooperation immer wieder Großprojekte internationaler Strahlkraft begleitet, so z.B. die Wiedereröffnung des Historischen Grünen Gewölbes, den Umbau des Albertinums, die Eröffnung der Rüstkammer und die Wiedereröffnung des Münzkabinetts.

file

Was es zu entdecken gibt

Die SKD sind aus den im 16. Jahrhundert angelegten Sammlungen der sächsischen Kurfürsten hervorgegangen, vor allem aus der im Dresdner Residenzschloss eingerichteten Kunstkammer, deren 450jähriges Bestehen die SKD 2010 feierten.

Heute umfassen die SKD folgende Museen:

Das Grüne Gewölbe, das Kupferstich-Kabinett, das Münzkabinett, die Rüstkammer, die Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen, die Porzellansammlung, der Mathematisch-Physikalischen Salon, die Gemäldegalerie Alte Meister, die Skulpturensammlung, die Galerie Neue Meister, das Museum für Sächsische Volkskunst mit der Puppentheatersammlung sowie das Kunstgewerbemuseum. Außerdem sind die Kunstbibliothek, der Kunstfonds und das Gerhard Richter Archiv Teil des Verbundes.