Auch in schwierigen Zeiten! Sparkassen förderten die Gesellschaft 2016 mit 453 Millionen Euro

Die Sparkassen und ihre Verbundpartner legen großen Wert auf die Unterstützung des Gemeinwohls in ihrem Geschäftsgebiet. Jahr für Jahr fördern sie die Gesellschaft in den verschiedensten Bereichen finanziell und helfen auf diese Weise dabei mit, die Lebensqualität in den Städten und den Regionen zu verbessern – im vergangen Jahr mit mehr als  450 Millionen Euro.

Mit diesem Geld unterstützte die Sparkassen-Finanzgruppe lokale Museen, soziale Projekte oder Sportvereine ebenso wie Chöre, Forschungs- und Bildungsinitiativen, Geflüchtete oder Seniorenheime. Auf diese Weise stärkte sie auch im vergangenen Jahr wieder den Zusammenhalt in der Gesellschaft und ermöglichte Millionen Menschen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sowie bürgerschaftliches Engagement.

Der Betrag lag 2016 mit 453 Millionen Euro leicht (3,6 Prozent) unter dem des Vorjahres. Diese Fördersumme  war jedoch weit höher als die aller anderen deutschen Kreditinstitute. Denn auch in Zeiten, in denen die Sparkassen angesichts der anhaltenden Niedrigstzins-Situation deutlich weniger Gewinn erwirtschaften als noch vor einigen Jahren, geben sie einen beträchtlichen Teil ihrer Überschüsse an die Gesellschaft zurück.

Anders als bei den Geschäftsbanken fließt dieses Geld nicht an wenige Aktionäre und Teilhaber. Denn schließlich stammt es von den Menschen in ihren Geschäftsgebieten.