Am Puls der Zeit

Als ZDF-Moderatorin Barbara Hahlweg zu Beginn der Gala für den Deutschen Gründerpreis das Publikum begrüßt, blickt sie auf einige der wichtigsten Unternehmer Deutschlands. Unter ihnen sitzen auch einige der visionärsten Newcomer der deutschen Wirtschaft: nämlich die Nominierten in den Kategorien „StartUp“ und „Aufsteiger“ sowie die Gewinner im Schülerwettbewerb des Deutschen Gründerpreises. Außerdem sind zwei der erfolgreichsten deutschen Firmeninhaber anwesend: die Preisträger in den Kategorien „Sonderpreis der Jury“ und „Lebenswerk“.

Gründergeist stärken

Schon seit 1997 loben die Sparkassen die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer gemeinsam mit dem „stern“ und dem Zweiten Deutschen Fernsehen aus. Seit 2007 unterstützt auch der Autobauer Porsche die Initiative. Erklärtes Ziel ist, das Gründungsklima in Deutschland zu fördern – und gerade jungen Menschen Mut zur Selbstständigkeit zu machen.

 

Die Preisträger in den fünf Kategorien sind:

Bestes StartUp

file

Es geht um die Wurst
Grillido GmbH, München

Die Jury des Deutschen Gründerpreises ehrt die Grillido-Gründer Michael Ziegler und Manuel Stöffler unter anderem dafür, dass sie mit „zeitgemäßen Produktneuheiten“ und „kreativen Vertriebsmethoden“ eine traditionelle Branche neu belebt haben. Grillido stellt Grillwürstchen und Fitness-Landjäger im Premiumsegment her, mit wenig Fett, ohne Zusatzstoffe und in neuen Geschmacksrichtungen.

 

 

 

 

Aufsteiger des Jahres

file

Rucksäcke aus Leidenschaft
Fond of Bags GmbH, Köln
 
In den nur sieben Jahren, seit Fond of Bags existiert, haben sich die Rheinländer „zu einer Top-Adresse für Taschen entwickelt, die super aussehen, praktisch sind und außerdem noch verantwortungsvoll produziert werden“, teilt die Jury des Deutschen Gründerpreises mit. Die Mitglieder sind davon begeistert, wie schnell die Betriebswirte aus dem kleinen Start-up ein so erfolgreiches Unternehmen aufgebaut haben.

 

 

 

Individuelle Beratungen und Patenschaften

Zu den Auszeichnungen in den Kategorien StartUp und Aufsteiger gehören individuelle Coachings der Unternehmensberatung Porsche Consulting GmbH. Die erhalten aber nicht nur die Preisträger, sondern alle Finalisten. Zudem stehen die Kuratoriumsmitglieder des Deutschen Gründerpreises den jungen Unternehmen zwei Jahre lang als Paten zur Seite. Dabei unterstützen sie sie in den Bereichen Finanzierung, Organisation und Marketing. Obendrein erhalten die jungen Unternehmen ein Medientraining beim ZDF – sowie Zugang zum Alumni-Netzwerk des Deutschen Gründerpreises.

Deutscher Gründerpreis für Schüler

file

Strom aus der Handyhülle
Team Kabibe, Erlangen
 
Bundesweit hatten sich über 3.500 Schüler in 824 Teams beworben. Die fünf Schülerinnen und Schüler vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Erlangen gewannen den Preis mit einem Businessplan für eine beschichtete Handyhülle. Sie soll Wärme thermoelektrisch in Strom verwandeln und zugleich das Smartphone schützen. Der selbst produzierte Strom wird unter anderem aus der Körperwärme in der Hosentasche generiert. Die Kabibe-Mitglieder werden im September an einem viertägigen Bewerbungs- und Persönlichkeitstrainings teilnehmen.

 

 

Lebenswerk

file

Tradition und Vision

Friedrich von Metzler, Inhaber der Privatbank Metzler, Frankfurt

 

Der Frankfurter Bankier entwickelte das 1674 gegründete Bankhaus zu einer der ersten Adressen in Deutschland für moderne Vermögensverwaltung und Kapitalmarktgeschäfte. Außerdem war er maßgeblich an der Einrichtung der Deutsche Börse AG beteiligt und trug damit zur Entwicklung des Finanzstandorts Deutschland bei. Und: Schon seit Jahrzehnten zeichnen seine Familie und er sich durch ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement aus.

 

 

Sonderpreis der Jury

file

In neuem Licht

Dr. Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Leica Camera AG,  Wetzlar
 
Dr. Andreas Kaufmann gelang es, die Kult-Kameramarke Leica zu sanieren und zurück auf die Erfolgsspur zu führen. Ende der 1990er Jahre hatte das Unternehmen den Einstieg in die Digitalfotografie verpasst. Nur wenige Jahre, nachdem Kaufmann das Unternehmen übernommen hatte, schaffte es mit der erfolgreichen M-Serie dann doch den Sprung in das digitale Zeitalter. Leica entwickelte neue Kameramodelle, die alle einen reißenden Absatz fanden. Zuletzt verkündete das Unternehmen den nächsten wegweisenden Schritt: Eine Kooperation mit dem chinesischen Handyhersteller Huawei.