„Mobiles Bezahlen“: Fragen und Antworten

Jederzeit und einfach per Android™-Smartphone zahlen

An der Kasse bezahlen ist seit einiger Zeit noch bequemer. Einfach Smartphone raus und an das Terminal halten. Bargeld oder Portemonnaie vergessen? Überhaupt kein Problem mehr. 

Die wichtigsten Fragen zum mobilen Bezahlen mit Android™

Das Angebot der Sparkasse zum mobilen Bezahlen mit Android™ richtet sich an Privatkunden ab 13 Jahren, die am Online-Banking teilnehmen. 

  • Online-Banking-Vertrag
  • Sparkassen-Card (Debitkarte),  Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und/oder Sparkassen-Kreditkarte muss digitalisiert sein
  • Android™-Betriebssystem ab 6.0
  • NFC-Funktion ist auf dem Android™-Smartphone aktiviert
  • Kassen-Terminal akzeptiert Kontaktlos-Zahlung mit dem Zahlverfahren girocard Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) sowie Kontaktlos-Zahlung mit der Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und/oder der Sparkassen-Kreditkarte

Ein perfektes Nutzererlebnis ist entscheidend. Mit der Zahlungsfreigabe über die Entsperrfunktion kann es in bestimmten Fällen dazu führen, dass beim Davorhalten des Smartphones an das Kassenterminal inzwischen das Smartphone wieder gesperrt ist. In diesem Fall muss eine erneute „Entsperrung“ erfolgen. Damit dies schnell erfolgt ist die App stets im Hintergrund aktiv. Damit wird der erneute Entsperrvorgang um das bis zu dreifache beschleunigt.  Sie erleben dadurch kein langes „Probieren“ an der Kasse.

Am Sicherheitsniveau ändert sich durch die Aktivierung im Hintergrund nichts. Doppelabbuchungen oder Buchungen im Vorbeigehen sind nicht möglich. Jede Transaktion muss durch den Nutzer mittels seiner Entsperrmethode stark authentifiziert werden.  

Die Beanspruchung des Akkus ist minimal und kaum vorhanden. Die App agiert bis auf die reine Zahlung und den Empfang der Informationen zur Transaktionsübersicht nicht im Hintergrund. Vergleichstests haben ergeben, dass die Beanspruchung des Akkus bei unter 1 % liegt.

Nach dem Starten der App „Mobiles Bezahlen” ist die einmalige Eingabe der Bankleitzahl erforderlich, um eine eindeutige Zuordnung zum Institut gewährleisten zu können. Die Kartendigitalisierung kann nun erfolgen. 

  1. Um Ihre Karte(n) digitalisiert hinzuzufügen, ist die Eingabe Ihrer persönlichen Online-Banking-Zugangsdaten notwendig.
  2. Ihre digitalisierbaren Karten werden Ihnen in der App angezeigt. Wählen Sie die zu digitalisierende Karte aus und bestätigen Sie die Nutzungsvoraussetzungen und Hinweise zum mobilen Bezahlen mit Android™.
  3. Bestätigen können Sie Ihre Auswahl mittels TAN-Eingabe. Unmittelbar danach wird die digitalisierte Karte in der App für Sie bereitgestellt und Sie können damit bezahlen. 

Mögliche, individuelle Einstellungen:

  • Die App „Mobiles Bezahlen” kann als Standard-Bezahl-App festgelegt werden. 
  • Die digitalisierte(n) Karte(n) kann/können temporär deaktiviert werden.
  • Eine digitalisierte Karte kann als Standardkarte festgelegt werden.

Für Sie ändert sich lediglich das „Trägermedium“: Statt mit der physischen Karte kontaktlos zu bezahlen, nutzen Sie bei der mobilen Zahlungsmethode das Smartphone zum Bezahlen.

  1. Authentifizieren Sie anstehende Zahlungen direkt über das Smartphone, indem Sie das Gerät mit der im Smartphone hinterlegten Methode entsperren. Halten Sie das entsperrte Smartphone dann im Abstand von wenigen Zentimetern an das Terminal. 
  2. Warten Sie ein kurzes akustisches oder optisches Bestätigungssignal ab – fertig! 

Jede Zahlung wird – unabhängig von der Betragshöhe – mit der im Smartphone hinterlegten Entsperrfunktion freigegeben. Je nach Wunsch und Verfügbarkeit auf Ihrem Smartphone ist das per Fingerabdruck, Geräte-Code, Passwort oder Muster möglich. Die PIN-Eingabe am Kassenterminal entfällt damit. 

Hinweis: Das NFC-Symbol, an das Sie Ihr Smartphone halten müssen, befindet sich in der Regel an der Seite des Kassen-Terminals oder auch direkt auf dem Display.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei Ihrem Smartphone die NFC-Schnittstelle – je nach Hersteller und Modell – an unterschiedlichen Stellen befinden kann:

  • Auf Höhe der Kamera
  • Auf der Geräterückseite
  • Hinter dem Display

Mit dem Zahlverfahren girocard der Sparkassen-Card (Debitkarte) sowie mit der Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und/oder der Sparkassen-Kreditkarte ist das mobile Bezahlen mit Android™ möglich.

Sie können bis zu zehn Mal pro digitaler Karte ohne Internetverbindung bezahlen. Bei einer erneuten Internetverbindung wird die Anzahl der möglichen Transaktionen ohne Internetverbindung zurückgesetzt. Sie erhalten rechtzeitig eine Push-Nachricht auf Ihr Smartphone, sollten nur noch wenige Zahlungen möglich sein und eine erneute Online-Verbindung erforderlich werden.

Es gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards, die beim kontaktlosen Bezahlen mit der Sparkassen-Card (Debitkarte), Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) oder der Sparkassen-Kreditkarte zum Einsatz kommen.

Sicherheit, Vertrauen und Ausgabenkontrolle sind die wichtigsten Kriterien, die die Kunden bei Befragungen zu kontaktlosen Bezahlverfahren nennen. Die Transaktionsübersicht und -mitteilung in Echtzeit ist ein wichtiger Mehrwert für den Kunden, die so nur das Bezahlen mit dem Smartphone ermöglicht.

Ja. Ihnen wird jede getätigte Transaktion in Echtzeit (ca. 1-2 Sekunden) per Push-Notification (Mitteilung) übermittelt. Durch Anklicken der Mitteilung erhalten Sie weitere Details wie Ortsangabe, Status, Betrag und Datum einsehen.  

Eine Doppelbuchung ist ausgeschlossen. Jede Transaktion muss im Kassen-Terminal einzeln ausgeführt werden. Das heißt, der Bezahlvorgang wird aktiv initiiert, damit Sie bezahlen können. Befinden sich zwei Smartphones im Terminalbereich, wird die Zahlung gestoppt. 

Bei der Abwicklung einer Zahlungstransaktion werden über eine kontaktlose Schnittstelle Daten übermittelt, die zur Abwicklung der Kartentransaktionen notwendig sind. Die Transaktionsdaten enthalten keine persönlichen Daten, wie etwa Ihren Namen oder Adresse.

Das kontaktlose Bezahlen funktioniert nur, wenn der Abstand zwischen Smartphone und Kassen-Terminal wenige Zentimeter beträgt. Ein Abbuchen „im Vorbeigehen“ ist somit nahezu unmöglich.

Beim Bezahlen mit der App „Mobiles Bezahlen“ handelt es sich um eine gewöhnliche Kartenzahlung. Je nach gewählter Kartenart erfolgt die Abrechnung also direkt von Ihrem Girokonto (bei Bezahlung mit der digitalisierten Sparkassen-Card (Debitkarte) bzw. Ihrem Kreditkartenkonto (bei Bezahlung mit der digitalisierten Sparkassen-Kreditkarte).

Die zentrale Service-Hotline ist für Sie rund um die Uhr telefonisch erreichbar. Die Telefonnummer finden Sie direkt unter dem Menüpunkt „Kontakt“ in der Bezahl-App.

Der Download und die generelle Nutzung der App „Mobiles Bezahlen“ sind kostenfrei. 

Für das Angebot und/oder Hinterlegen einer digitalen Karte können von den einzelnen Sparkassen Preise aufgerufen werden. Diese Preise können dem Preis- und Leistungsverzeichnis der jeweiligen Sparkasse entnommen werden. Weitere Informationen finden Sie bei Ihrer Sparkasse vor Ort bzw. im jeweiligen Internetauftritt oder hier

girocard kontaktlos (Debitkarte)

Mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) zahlen Sie jetzt auch kontaktlos – einfach und schnell indem Sie die Karte an das Terminal halten.

Kreditkarte kontaktlos

Nirgendwo mehr lange an der Kasse anstehen und nach Kleingeld kramen: Mit der Kreditkarte kontaktlos zahlen Sie schnell, einfach und sicher.